Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Auswahlen an Rändern verändern

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Beim Verändern von Auswahlen macht eine Checkbox-Option den Effekt nun deutlich sichtbar.
03:50

Transkript

In diesem Film möchte ich Ihnen eine Neuerung vorstellen, die eigentlich es früher schon mal in ähnlicher Form gegeben hatte, aber nicht als eine Option, und zwar betrifft es das Verändern von Auswahlen. Nehmen wir mal an, Sie haben eine Auswahl getroffen, zum Beispiel das gesamte Bild, und möchten jetzt gerne hier einen, sagen wir, 10 Pixel breiten Rand dem Bild hinzufügen und diesen dann mit Schwarz füllen. Dann würden Sie wahrscheinlich zunächst gehen auf "Auswahl" "Auswahl verändern" und "Verkleinern". Und dann können Sie hier eingeben "um 10 Pixel". Und wenn Sie dann auf "OK" klicken, dann ist in den Vorversionen das Folgende passiert, also zumindest von CS3 bis Photoshop CC das nicht passiert. Und jetzt gibt es eine neue Option und zwar im gleichen Menü. Die haben Sie vielleicht jetzt schon entdeckt. Ich gehe jetzt hier mal auf "Verkleinern", und hier gibt es die Option "Effekt auf die Grenzen der Arbeitsfläche anwenden". Das heißt, wenn eine Auswahl an die Arbeitsfläche stößt, also hier an der Grenze des Bildes liegt, dann kann diese Aktion, die Sie durchführen möchten, auch auf die Auswahl an dieser Stelle erfolgen. Also, hier müssen Sie den Haken setzen, dann klicken Sie auf "OK" und Sie sehen sofort, wir haben jetzt hier ein 10 Pixel breiten Rand. Dann brauchen Sie nur noch die Auswahl umkehren, mit Schwarz füllen, die Auswahl aufheben, und dann haben Sie hier so einen Rand erzeugt. Und ähnlich ist, finden Sie auch bei den anderen Auswahloptionen, ich werde zunächst mal alles auswählen, je dann auf "Auswahl" "Auswahl verändern" und zum Beispiel "Abrunden". Dann können Sie jetzt hier, ja wir nehmen mal rund 70 Pixel, ebenfalls den Effekt auf die Grenzen der Arbeitsfläche anwenden. Ich klicke auf "OK", und Sie sehen, wir haben jetzt hier eine Abrundung, so dass Sie quasi ja einen Rahmen erzeugen können mit abgerundeten Ecken. Das waren früher auch nicht so. Und den gleichen Befehl finden Sie übrigens auch in einigen anderen Dialogen hier in diesem "Auswahl verändern"-Menü zum Beispiel bei "Erweitern" oder "Verkleinern" und "Abrunden". Bei "Rand", wir müssen mal schauen, ne [ unverständlich] schon immer alles. Dann schauen wir mal, ob das vielleicht bei weicher Kante auch der Fall ist. Ja, genau, hier können wir jetzt eine weiche Kante für den Rand einstellen. Da nehme ich mal 20 Pixel. Der Effekt soll auf die Grenzen der Arbeitsfläche angewendet werden, und ich klicke "OK" , und ja, da haben wir jetzt einen weichen Rand, und das sehen Sie, wenn ich hier mal jetzt die Arbeitsfläche mit Schwarz fülle, also dem Innenbereich bis hier einen weichen Übergang gibt. Das sollen Sie natürlich mit invertierter Auswahl machen, wenn Sie einrahmen möchten. Aber das jetzt nun mal zoomen, Ihnen das zu zeigen. Und das Ganze funktioniert übrigens so, ich zoome mal hier auf 100%, dass Sie die Option natürlich auch deaktivieren können. Wozu soll das gut sein? Nehmen wir mal an, Sie haben hier unten den unteren Bildteil ausgewählt, zum Beispiel mit dem Rechteck-Auswahlwerkzeug, und möchten jetzt die obere Kante 20 Pixel nach unten verschieben. Sei es, weil Sie hier eine bestimmte Linie haben oder ein Layout geplant haben, und dann können Sie einfach jetzt reingehen in "Auswahl" "Auswahl verbessern" "Auswahl verkleinern", und dann deaktivieren Sie hier "diesen Effekt auf die Grenzen der Arbeitsfläche anwenden" und würden jetzt hier eingeben "20 Pixel", also verkleinern um 20 Pixel. Und die Render, die bleiben jetzt unbeeinflusst. Aber diese Kante, die müsste nach unten verschoben werden dadurch. Schauen wir mal, okay, ja, hat funktioniert. Super, also damit können Sie jetzt genau steuern, wo eine Auswahl verkleinert oder vergrößert oder verändert werden soll und wie diese verändert soll. Also, das ist eine sehr praktische Geschichte gerade für Layoutaufgaben oder Exakter-Auswahlen, wo es wirklich drauf ankommt, einzelne Pixel zu treffen, ohne dass Sie zuvor aufwendig erst noch Hilfslinien erstellen und so weiter. Also, eine praktische Kleinigkeit, die aber im Alltag dann doch sehr willkommen ist.

Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden, welche neuen Funktionen, Aktualisierungen und Werkzeuge Adobe in die Creative Cloud-Version von Photoshop integriert hat.

4 Std. 23 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2014
Aktualisiert am:30.12.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!