Maya Grundkurs

Auswahl von Objekten und Komponenten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieser Film bringt Ihnen die Toolbar näher und zeigt, wie Sie Objekte in Maya selektieren.
09:56

Transkript

Die Toolbox, beziehungsweise die ersten drei der Werkzeuge der Toolbox hier, werden Gegenstand dieses Videos sein. Was ist die Toolbox? Einmal beantwortet: Das ist diese Seite des Arbeitsbereichs in Maya, das hier nennt sich Toolbox. Und wir schauen uns in diesem Video die Selektionsmöglichkeiten an, die wir mit der Toolbox haben. Unsere Szene besteht ganz simpel aus einem Zylinder, aus einer Kugel und aus einem Würfel. Und das sind alles Objekte, die wir jetzt im Prinzip im Objektmodus auch auswählen mögen. Wir fangen an mit der Taste Q, beziehungsweise der Auswahl des Select Tools, des Selektionswerkzeugs und wenn wir hier in den Tooltip schauen, dann sehen wir auch immer welcher Shortkey diesem Tool, diesem Werkzeug zugeordnet ist. Select Tool genau, Q, also was können wir damit anstellen? Im Prinzip, wenn wir die linke Maustaste gedruckt halten und die Maus dann ziehen, bekommt wir ein Selektionskasten, ein Auswahlrechteck und wenn ich das loslasse wird alles, was innerhalb dieses Kastens ist ausgewählt und die Auswahl erkenne ich dadurch, dass hier dieses Objekt das Drahtgitter im Grün gehighlight wird und das kann ich jetzt hier sofort führen, wenn ich jetzt quasi einen neuen Selektionskasten um diese Kugel ziehe, wird die Selektion hier zunichtegemacht und ich wähle als nächstes diese Kugel im Prinzip aus und genau so kann ich auch hier diesen Würfel auswählen. Und natürlich kann ich jetzt sagen, ich möchte zu dieser Würfelselektion, allerdings noch diesen Zylinder hinzuwählen. Das kann ich also machen, indem dieser Würfel ausgewählt wurde und indem ich hier den Kasten mit gedrückter Shift-Taste einfach hinzuwähle und schon sind zwei Objekte ausgewählt. Das letzte Objekt, was ich ausgewählt habe, wird immer grün hervorgehoben und alle Sachen, die nicht als letztes ausgewählt worden sind, sondern hier in dem Fall als vorletztes, werden weiß gehighlightet und hervorgehoben. Genau, ich muss auch nicht immer so einen Selektionskasten aufziehen, ich kann auch einfach hier auf das Objekt klicken und schon ist das Ganze ausgewählt. Also einfach mit der linken Maustaste draufklicken und die Objekte werden genau so ausgewählt, ob mit Kasten oder eben ohne. Und auch hier ist die Shift-Taste, ja, genau so einsetzbar, das heißt, Würfel auswählen, Shift, linke Maustaste zusammenklicken und zwar auf den Zylinder und beides ist gemeinsam ausgewählt, wenn ich jetzt hier noch das dritte Objekt, nämlich die Kugel hinzuwähle, auch mit gedrückter Shift-Taste, dann wird das eben als letztes dieser drei Objekte in der Szene ausgewählt und die beiden sind weiß hervorgehoben und das letzt Ausgewählte ist eben grün hervorgehoben worden. So, alles fein, das wäre also hier das erste Werkzeug, wenn ich irgendwo jetzt in den Viewport reinklicke, dann wird die Selektion auch komplett aufgehoben. Was natürlich auch geht, wenn ich drei Objekte ausgewählt habe mit gedrückter Steuerungstaste und einem Klick der linken Maustaste, hier sieht man das schon, wenn ich hier nämlich die Steuerungstaste gedrückt halte, dann kommt ein Minuszeichen an den Mauszeiger und ich subtrahiere jetzt quasi aus der Selektion das Objekt, wo ich draufklicke oder wodrum ich einen Selektionskasten ziehe und das Ganze funktioniert natürlich auch mit mehreren Objekten an dieser Stelle und am Ende hat man dann eben nur noch diesen Würfel in der Selektion drin behalten. So, jetzt ist ein Selektionskasten natürlich nicht wirklich bestens dafür geeignet zu sagen, ehh, ich möchte den Zylinder und diesen Würfel alleine haben, wie kriege ich denn das jetzt hin? Da ist immer noch diese Kugel mittendrin im Weg und da kann ich natürlich nicht drumherum arbeiten, dann müsste ich jetzt zum Beispiel hergehen, alles auswählen, Steuerung, so, dann habe ich die Situation eben auch. Allerdings kann ich auch einfach sagen, pass auf, ich gehe ein Werkzeug weiter runter in der Toolbox und schnappe mir hier das Lasso Tool. Und das Lasso Tool, wie man sieht, hat kein Shortcut zugewiesen, deswegen einfach hier mal draufklicken und das Tool wird ausgewählt, der Mauszeiger ändert sich in dieses, ja Lasso, einfach an der Stelle und das ist auch ein Selektionswerkzeug, ein Kasten allerdings nicht, sondern hiermit bin ich einfach in der Lage eine Freiformkurve zum Auswählen zu verwenden und alles, was dann innerhalb dieser Kurve liegt, sollte dann auch theoretisch ausgewählt werden. Theoretisch, denn wie man sieht, zu wilde Formen werden nicht immer ganz korrekt interpretiert. Mit eher einfachen Formen kommt dieses Tool am Ende, dann doch besser klar. Eigentlich recht eingänglich und auch keine große Magie und keine große Zauberei, wirklich an der Stelle. Ein Objekt kann ich wunderbar auswählen oder eben ich nehme hier zwei, und man sieht eben, was ich da letztendlich alles mit malen kann und so kann ich, dann auch die wirrsten Sachen, irgendwie zeichnen und alles, was eben unter dieser Selektion ist wird auch ausgewählt von Maya. Jetzt muss ich ein ganz kleines bisschen kurz vorgreifen. Diese Objekte, ja, haben auf einer Ebene darunter, quasi sogenannte Komponenten, aus denen sie bestehen. Und um an diese Komponenten zu kommen, drücke ich einfach mal die Taste F8 oder aber ich nutze hier oben dieses Icon "Select By Component Type" und wenn ich das einmal anwähle, dann sehe ich, dass hier jetzt plötzlich nicht mehr das Objekt ausgewählt ist, sondern man sieht hier ganz viele Punkte, Kanten und so weiter und so fort. Das bitte ich an der Stelle einfach mal nur, ja, hinzunehmen, das ist einfach nur, um nämlich die Funktionsweise des nächsten Werkzeuges hier des "Paint Selection Tool" Werkzeuges zu zeigen. Paint Selection Tool - es dient ein Pinsel als unser Auswahlwerkzeug. So, wir können also keinen Kasten oder freie Form erstelle, sondern ein Pinsel, dient jetzt als Auswahlwerkzeug. Das heißt, dieser rote Kreis ist die Pinselspitze, die Pinselgröße und das Ganze wirkt hier nur auf die Komponenten eines Objektes. Das heißt, da oder alle Komponenten, die innerhalb dieses Kreises liegen, werden jetzt quasi ausgewählt. Einmal das Ganze rückgängig machen, denn, was wir jetzt an der Stelle feststellen ist, dass hier natürlich, ja, bei so einer Geschichte fast die gesamte Kugel sofort ausgewählt ist. Das heißt, meine Pinselspitze ist im Prinzip etwas zu groß. So, diese Werkzeuge, die hier sind, wenn ich hier ein Doppelklick draufmache, dann öffnen sich immer, die dazugehörigen Optionen in einem neuen Fenster zu diesem Werkzeug. Und hier oben gibt es einmal Pinselformen, ich kann, ja, ein Square Brush auswählen. Im Moment ist dieser softe Brush ausgewählt. Hier ist ein nicht softer Brush und so weiter und so fort. Da kann ich auch ganz viel hier unten noch einstellen, wenn ich mit einem Wacom arbeite, was aber uns hier jetzt wichtig ist, der Radius (U) zum Beispiel, den kann ich jetzt etwas kleiner machen mit diesem Slider oder auch wirklich riesengroß. Und wenn ich hier in einen kleineren Bereich gehe, dann sieht man auch, dass dieser Pinsel wirklich kleiner wird. Und ich kann wirklich jetzt nur hier ein paar dieser Komponenten auch wirklich an dieser Stelle auswählen. Das geht, also die Pinselgröße einstellen, geht zum einen über Doppelklick und diesen Settings, diesen Einstellmöglichkeiten oder aber ich kann auch hergehen und mit gedrückter B-Taste auf der Tastatur wirklich hergehen und B drücken, linke Maustaste bewegen und ja, stufenfrei, stufenlos quasi diese Pinselgröße hier auch wirklich einstellen und im Endeffekt bin ich dann in der Lage, sogar nur zwei Punkte oder so was einfach auszuwählen. Und da kann ich dann auch wieder bis ganz groß werden. Und das interessante an der Stelle ist, was man vielleicht auch schon gesehen hat, selbst wenn ich in den Objektemodus klick, zurückschalte, da sind wir wieder werden jetzt hier quasi meine Objekte nur noch als Auswahl angezeigt, wenn ich aber hier wieder in den Komponentenmodus hineingehe, ist die letzte Selektion die letzte Auswahl, die ich hier getätigt habe, auch wirklich noch abgespeichert. Das heißt, die geht sogar an der Stelle auch überhaupt nicht verloren. So, wenn mir jetzt Folgendes passiert ist, ich habe mein Objekt ausgewählt, aber habe mich wild durch die Szene bewegt und jetzt geht irgendwie alles verloren und ich finde mich nicht mehr zurecht. Ist natürlich jetzt hier relativ einfach, aber gesetzt den Fall, ich würde mich jetzt nicht mehr zurechtfinden, dann kann ich auch hergehen und unter View in dem Menü für das Panel hier hergehen und sagen "Frame Selection" oder die Taste F drücken und die Kamera springt sofort auf das Objekt zurück, was ich quasi hier im Moment angewählt habe, funktioniert hier genauso, dann geht er auf den Zylinder und setzt den Fokus da eben auch dran und lässt alles andere, ja, links liegen an der Stelle. Somit ist das Ziel des Videos erreicht. Wir haben von der gesamten Toolbox hier die ersten drei Werkzeuge besprochen, das sind Selektionswerkzeuge zum Auswählen von Objekten oder von Komponenten dieser Objekte. Und was wir auch immer im Kopf behalten ist, dass es für die meisten dieser Werkzeuge hier durch eienn Doppelklick die Möglichkeit gibt auf bestimmte Parameter und Einstellungen zurückzugreifen.

Maya Grundkurs

Machen Sie die ersten Schritte in der 3D-Software Autodesk Maya, verschaffen Sie sich einen Überblick über relevante Workflowkomponenten und erstellen Sie erste eigene Szenen.

11 Std. 13 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!