Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Auswahl von Fokusbereichen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit diesem neuen Dialog wählen Sie Pixel gleicher Schärfe aus.
12:43

Transkript

Eine interessante Neuerung gibt es im Bereich der Auswahlen und zwar können Sie jetzt mittels eines neuen Dialogs Pixel aufgrund ihrer Schärfe auswählen. Also nicht aufgrund einer Kantenerkennung, nicht aufgrund ihrer Farbe, sondern aufgrund ihrer Schärfe. Was wir als Menschen sofort wahrnehmen ist was scharf sein soll, was nicht, beziehungsweis, was scharf ist und was nicht wirklich scharf ist. Also hier ist es ganz klar, wenn wir uns das Ding mal anschauen, sehen Kreisel, dann ist der hier leidlich schaf, hier hat er seine größte Schärfe und der ganze Hintergrund ist natürlich unscharf. Wenn ich einmal weiter reinzoome, dann sehen wir aber, dass das Bild ziemlich rauscht. Also das könnten auch geteilt sein, jedenfalls Aussicht von Photoshop, weil Photoshop oder ein Programm aktuell unterscheidet nicht danach, was sich in ein Bild ist, sondern analysiert nur die Pixel an sich. Also es sieht hier keine Form, wie erkennt natürlich sofort den Kreisel und gehen als erstes davon aus, dass ist der Schärfebereich wie hier an der Hintergrund ist, aber Photoshop sieht ja eigentlich nur Kontrast-Unterschiede in größeren oder kleineren Maßstab. Also das müssen Sie immer im Hinterkopf behalten wenn Sie diesen Befehl anwenden, den Sie finden unter Auswahl< Fokusbereich und gut ist dieser Befehl immer dann, wenn Sie Fotos mit geringer Schärfentiefe haben so, wie hier und vor allem dann, wenn Sie viele fransige Konturen haben, denn bei harten Kanten, wie in diesem Beispiel, da könnten wir auch schnell mit dem Schnellauswahlwerkzeug oder den lasse so einen Auswahl treffen und die dann verbessern, Aber fange zunächst mal anwenden den Befehl an auf dieses aus menschlicher Sicht einfache Foto Soll die hier also über Auswahl-Fokusbereich und dann denkt Photoshop kurz nach, analysiert das Bild auf Rauschen und schlägt uns eine Auswahl vor und die ist hier in diesem Fall wirklich erstaunlich gut, denn zwei Parameter müssen hier jeweils analysiert werden, einmal der Fokus Bereich, also, wie unscharf darf etwas sein, um noch als Teil der Schärfe-Auswahl gelten zu dürfen, das ist das erste und dann der Bildrauschenwert. Also, wie hoch ist der Rausch Signalabstand wurde der Techniker sein, letztendlich ist das einfacher zu erklären, die man sieht das so denkt, dass Sie das Bildrauschenwert einer Schwärwert in der Regel ist, mit dem Sie zwischen Rauschen und Bilder halt unterscheiden. Also nichts anderes als das, was Signalabstand eigentlich meint. Höhere Werten nehmen Sie immer dann, wenn zu viel vom Hintergrund mit ausgewählt wird, Dort verkleinern Sie dann die Auswahl, da der Dialog darf ich unempfindlicher auf Rauschen reagiert, also Sie können damit sagen, wenn hier sehr viel Rauschen ist, dann das bitte nicht berücksichtigen, also wenn ich den jetzt nach rechts ziehen würde, dann würde entsprechend hier die Auswahl schrumpfen. Aber wir probieren das zunächst mal aus, denn wenn wir weiter rein zoomen, sehen Sie, das ist eigentlich gar nicht richtig scharf sondern der Bereich ist schaf. Und das können Sie eingrenzen mit dem im Fokus-Bereich, sehen Sie das als die Dicke der Schärfe-Ebene an, also den Bereich der Schärfentiefe und mit dem Regler sollte Sie niemals alle erstes spielen. Da haben wir natürlich verschiedene Forscher-Optionen, hier oben also einmal Auswahl und Masken, Überlagerung auf schwarz, auf weiß, schwarz-weiß auf Ebenen Ebenen überblenden und das kennen Sie alles bereits aus dem "Kante verbessern" Dialog. Eine Option kann ich Ihnen noch gleich mal zeigen, gleich zu Anfang und zwei diese hier, Kante weichzeichnen und die wirklich auf diese Kante aus und ich würde Ihnen empfehlen, dieser Checkbox immer anzulassen, aber wenn ich die mal ausschalte, sehen Sie gleich was passiert, wir haben nur eine Auswahlgrenze, also eine harte Auswahlgrenze, bei der ein Pixel entweder dabei ist oder nicht dabei ist und diese Auswahl könnte selten etwas anfangen, Vielen manchmal ist schon ausreicht, wenn Sie hier mit dieser weichen Kante starten, also diese Checkbox meiner Empfehlung immer eingeschaltet lassen. Ja, und dann können wir mal probieren, ob wir hier jeden Fokusbereich nicht auf den Bereich der von uns wargenommenen Schärfe verkleinern können. Also ich ziehe mal den Regel ein bisschen nach links, dann denke schon wieder nach und tatsächlich ist das besser geworden, also wir haben jetzt hier die Scharfenbereiche, ich lasse das mal anzeigen, hier als Lasso-Ausfall also Auswahl also Auswahlen und Masken, drücke ich die Taste+M und bin jetzt hier und kann mir das bisschen genauer anschauen und das sieht eigentlich ganz gut aus, wenn ich mal wieder Teil 2 anschauen, kann sich das sehen lassen hier diesen natürlich noch Bereiche, aber das ist kein Beinbruch, wenn das jetzt nicht dabei sein soll, da haben Sie hier die beiden Pinsel, die Sie ebenfalls auf "Kante verbessern" kennen, wenn Sie da die ALT-Taste drücken, könnenSie zwischen den Beinen umschalten, Sie sehen dann ändert sich der Mauszeiger minus, plus, ich drücke also die ALT-Taste, da brauche ich extra hier den Pinsel auswählen und mal drüber und dann wird der Bereich nach kurzem Nachdenken aus der Auswahl abgezogen. Ja und das wäre jetzt schon eine Auswahl, da würde ich sagen, das passt. Was kann man damit jetzt machen? Da ich kann zum Beispiel hier auf "OK" klicken und mir eine Auswahl ausgeben lassen. Ich kann auch eine Ebenenmaske erstellen lassen, eine neue Ebene, eine neue Ebene mit Ebenenmaske, ein neues Dokument, ein neues Dokument mit Ebenenmaske. Also beim ersten Fall würde das so aussehen, wie hier, ich hätte eine Auswahl, könnte ich direkt mit Einstellungsebenen weiter arbeiten hier bekäme ich eine Maske angehängt, hätte also gleich den Teil Quasi freigestellt Neue Ebene würde den Teil duplizieren auf eine neue Ebene, neu Ebene mit Ebenenmaske, dubliziere die ganze Ebene und hängt diese Auswahl als Maske dran, erneutes Dokument macht genau das Gleiche, wie diese beiden Optionen mit der Ebene nur halt in einem neuen Dokument. In den meisten Fällen lässt man hier Auswahl aktiv und das Schöne an dem Dialog ist, das jetzt direkt hier zu Kante verbessern springen kann. Sie müssen also nicht erst "OK" klicken und dann wieder ins Menü oder per Shortcut den Dialog aufrufen dann, Sie einfach hier auf "Karte verbessern" und haben jetzt die Möglichkeit die über Radius und Radius einmalen und abrunden weiche Kante und so weiter diese Auswahl feineinzustellen. Auch hier würde ich jetzt einfach mal die Taste+V drücken für den Maskierungsmodus würde den Radius etwas erhöhen, sagen wir mal auf ein Pixel, die Kante könnte man ein bisschen weicher machen, aber ich lasse das mal so auch dieser angeknabberten Bereiche könnte man verbessern, kann zum Beispiel da im Pinsel drüber malen und hier von ein etwas gefälligeren Übergang sorgen, da sieht doch schon gut aus und da haben wir wenige Klicks dieses Ding ausgewählt und kann jetzt zum Beispiel eine Umfärbung vornehmen und zwan nur für die wirklich Scharfen- Bereiche oder ich kann den Bereichen entsettigen, also das wäre eine Möglichkeit, wie Sie mit diesen Dialog arbeiten können. Aber das war jetzt nur mal als zur Verdeutlichung, denn ja, wie gesagt diese harten Kanten, die kann man ja ganz einfach selber uswählen warum sollte man da den neuen Dialog bemühen ja und interessant wird das Ganze bei solchen Fotos, wenn Sie also hier ein Schörfeverlauf haben, Sie sehen hier vorne ist es unscharf, dann wird das Schaf und dann wird unscharf. Und da haben wir jetzt ganz viele kleine Blätter, das Bild ist jetzt nicht allzu groß, also in Originalgröße funktioniert es eigentlich immer noch besser, insofern es ist kein Beinbruch, wenn ich es Ihnen an einem kleineren also problematische Bild zeige und hier sind natürlich jetzt das eigentlich komplizierte, das für Schärfe, Unschärfe und alles sich ein wenig abwechseln, hier oben geht der Bereich über und das ist dann schon schwieriger auszuwählen. Schauen wir mal, was der Dialog uns in diesem Fall helfen könnte. Also ich wähle Auswahl Fokusbereich, dann heißt es wieder kurz warten und dann schauen wir uns mal an, welchen Bereich der Dialog ausgewählt hat und das ist immer so, dass hier ein Zusammenhänge der Beireche Möglichkeit ausgewählt werden soll. Also hier wechselt nicht die Schärfe zwischendrin, ab zwischen diesen einzelnen Blältchen, sondern es wird versucht einen Zusammenhängen Bereich herzustellen und dann sehen, wie hier sehr gut auf der linken Seite ich wechsele hier mal zu Hand, nicht, dass ich hier noch einklicke und die Auswahl verbessere, da haben wir hier eine etwas schärfer Situation als hier, das sind die die Blätter im Vordergrund und hat sogar in den Randbereichen hier erstaunlich gut funktioniert, auch hier oben der Übergang ist recht gut gelungen und natürlich wurden hier jetzt unscharfe Bereiche, also hier der Übergang an der Helligkeitskante erkannt und wir wollten eigentlich die Übergang eher hier haben und auch hier hinten ist der Übergang recht willkürlich, aber das kann man hier, wie gesagt noch beeinflussen. Sachauen wir uns das mal an. Ich wähle zunächst mal mit der Taste+V wieder eine rote Überlagerung und die sieht immer ganz gut und dann würde ich zunächst einmal den Fokusbereich etwas verkleinern, da es ist mir bisschen zu groß, Da sollten Sie immer wirklich Schritt für Schritt und kleiner machen und schauen Sie mal hier oben die Kante, die wurde jetzt wirklich erkannt. Also diese Schärfekante vor diesem hellen Hintergrund. Probieren Sie das mal, das Schnellauswahl ist nicht so einfach. Sie können natürlich mit dem Lasso hier langfahren und dann Kante verbessern hinterher schicken, aber das können wir jetzt hier ebenfalls noch. Und schauen uns mal an, was wir noch machen können mit dem Bildrauschenwert, wie gesagt, wenn ich den erhöhe, dann wird die Ausfahrt kleiner, weil mehr unscharfe Bereiche als solche erkannt werden, weil das Rauschen halt ignoriert wird. So und immer dann, wenn Sie so ein Regel hier bewegen, dann merken Sie springt automatisch dieses Häkchen bei automatisch raus und das finde ich auch ganz nett, da muss man nicht mehr ist das ausklicken und kann dann den Regler bewegen, sondern können einfach direkt der Regel anfassen. So, hier hat das nicht geholfen hier unten ist auch nicht schöner geworden Übergang, aber ich jetzt wirklich nur diesen Bereich bisher haben möchte, dann ist das super, ich muss nur hier oben diesen Bereich noch abziehen ich male da also einmal darüber mit dem - Pinsel, dann werden hier automatische Übergänge erzeugt, und schaue mal, das ist jetzt meinen Scharfebereich hier im Hintergrund das sieht auch recht scharf aus, also das passt eigentlich mehr oder weniger, und da kann man jetzt hier direkt zu "Kante verbessern" wechseln und da würde ich Ihnen in so einem Fall immer empfehlen einfach mal hören Radius zu nehmen und dann hätten wir ganz schnell und unverbindlich so eine Maske erstellt dass ich gleich der Radios der war zu hoch, also sollte sich nicht zu sehr ausfreien und dann können Sie auf "OK" klicken und jetzt beispielsweise in diese Auswahl auch umkehren über Auswahl "Auswahl umkehren" und die Außenbereiche zum Beispiel ein bisschen abdunkeln und damit den Fokus auf die Schattenbereiche mehr längen, das sonst nichts zu deuten und vielleicht auch bisschen blau außen zu geben, abe,r wenn ich übertreibe, dann fällt diese kannte natürlich deutlich auf. also das ist die Funktionsweise von diesen Focus Bereiche Dialog eine andere natürlich sehr häufige Anwendungsmöglichkeit wäre die Anwendung in der Portraitfotografie und auch da können wir es mal schnell ausprobieren Auswahl Fokusbereich der Fokus liegt natürlich immer klar auf den Augen und im Gesicht also sollte auch dieser Bereich scharf werden und das hat hier erstaunlich gut funktioniert, wenn das mal anschauen im Detail mit der Maske Version, da werden die Haare da tatsächlich schon wieder unscharf, das Gesicht wurde auch gut erkannt hier ist ein Bereich der soll weg, ist ja kein Problem ALT-Taste drücken draufklicken kurz nachdenken, hier sollte dazu besser gesagt so der war ausgespart, dann kann man sich diese Bereiche einfach dazu malen, die man noch benötigt und zusammen mit diesem Pinsel den Fokusbereich den Bildrauschenwert und Kante verbessern kann man damit schon ganz gute Masken erstellen und die natürlich würde dem Bereich ebenfalls wieder abziehen, der muss nicht sein, die Schulter muss auch nicht unbedingt mit rein, auch wenn die eine gewisse Schärfe hat und dann kann man jedenfalls das gleiche machen "Kante verbessern" und den Radius etwas erhöhen und da kann man hier ebenfalls zum Beispiel die Haut ein bisschen wärmer gestalten also ein bisschen rot dazugeben, ein bisschen Magenta, ein bisschen gelb und so sortiere die Änderungen weiß nicht, ob Sie das sehen, ich kann sie einmal übertreiben ich gebe hier ich viel Gelb dazu sollte eigentlich nicht machen, und richtig viel rot hier konnte man dann ganz schnell hier solche Korrekturen machen, die man hier natürlich noch wieder in der Auswahl also in der Maske korrigieren sollte also so sieht die Maske jetzt aus und dann kann man natürlich noch einiges dranschrauben, sehen Sie das so, dieser Dialog für die Auswahl Fokusbereich, der ist immer ein erster Vorschlag für eine Auswahl, die Sie treffen können, aber verbessern müssen Sie die immer noch selbst im Nachhinein mit den üblichen Auswahl und Freistelltechniken. Also probieren Sie es mal aus, geben Sie diesen Dialog eine Chance mit verschiedenen Bildern und schauen Sie, ob Sie davon nicht profitieren können.

Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden, welche neuen Funktionen, Aktualisierungen und Werkzeuge Adobe in die Creative Cloud-Version von Photoshop integriert hat.

4 Std. 23 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2014
Aktualisiert am:30.12.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!