Office 365: PowerPoint Grundkurs

Ausschneiden, Kopieren und Einfügen über die Zwischenablage

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Elemente einer Präsentation, die Sie im Augenblick nicht benötigen, können Sie in der Zwischenablage "parken", um sie für die spätere Verwendung bereitzuhalten. Fügen Sie sie dann an passender Stelle wieder in Ihre Folien ein.
06:37

Transkript

Zusätzliche Bearbeitungsmöglichkeiten haben Sie in PowerPoint durch die Zwischenablage. Diese ist das Thema in diesem Video. Grundsätzlich geht es dabei darum, dass Sie in der Zwischenablage, Elemente für eine spätere Wiederverwendung parken können. Dabei bleiben die Elemente in der Zwischenablage solange gespeichert, bis Sie den Computer ausschalten oder bis sie aus der Zwischenablage entfernt werden. Alle Befehle für die Handhabung der Zwischenablage also Kopieren, Ausschneiden und Einfügen, finden Sie auf der Start-Registerkarte in der Gruppe Zwischenablage. Beginnen Sie nun damit, dass Sie ein Element in die Zwischenablage einfügen. Als Beispiel markiere ich jetzt einen Stichpunkt auf der Folie und wähle den Befehl Ausschneiden. Sichtbar wird dieses Verfahren erst dann, wenn Sie die Zwischenablage einblenden. Klicken Sie dazu auf die kleine viereckige Schaltfläche rechts neben dem Gruppennamen. Hätte ich mich an dieser Stelle für den Befehl Kopieren entschieden, wurde das Element auch in die Zwischenablage eingeführt, an der Ursprungsstelle bleibt es jedoch erhalten. Durch Anklicken blende ich dann die Folie ein, auf der ich die zuletzt ausgeschnittene Stelle wieder einfügen möchte. Durch Klicken mit der Maus auf der Folie zeige ich Powerpoint zunächst einmal die Einfügestelle an, Und dann kann ich hier den Befehl Einfügen wählen. Wichtig ist hier zu wissen, dass PowerPoint über den Befehl Einfügen immer dasjenige Element aus der Zwischenablage übernimmt, das zuletzt dort eingefügt wurde. Wie Sie vielleicht beim Einfügen auch bemerkt haben, hat PowerPoint den Schriftgrad in dem Platzhalter automatisch angepasst, damit der gesamte Text in dem Platzhalter zu stehen kommt. Gleichzeitig haben Sie über die Schaltfläche Einfügeoptionen - ich klicke hier jetzt einfach einmal drauf - die Möglichkeit zu entscheiden, in welcher Formatierung die eingefügte Passage übernommen wird. Die Standardeinstellung ist hier Zieldesign verwenden. Das heißt, die Textstelle wird genau an das Design angepasst, das an dieser Folie vorhanden ist. Wählen Sie hier die nächste Option, Ursprüngliche Formatierung beibehalten, sehen Sie, dass der Schriftgrad sich ändert da er von der Ursprungsquelle beibehalten wird. In der Regel ist hier die Einstellung Zieldesign verwenden die richtige. Auch wechseln die angezeigten Optionen hier je nach Bearbeitungssituation. Sollten Sie beispielsweise Elemente aus anderen Präsentationen in die Zwischenablage verschieben, so können Sie über die Einfügeoptionen auch entscheiden, welches Design das eingefügte Element annehmen soll. Dies ist vor allem beim Einfügen von grafischen Elementen entscheidend. Damit habe ich auch den ersten Verschiebevorgang beendet und klicke auf einen Bereich außerhalb der Folie damit ich mir das Ganze noch einmal ansehen kann. Im Prinzip können Sie alle möglichen Elemente einer Präsentation in die Zwischenablage einfügen. Zum Beispiel auch einzelne Platzhalter - zum Beispiel hier - oder auch ganze Folien. In meiner Liste habe ich darüber hinaus ein einzelnes Wort untergebracht, eine Grafik und auch eine SmartArt-Grafik. Beim Einfügen in die Präsentation sollten Sie aber die jeweilige Eigenschaft des Elements berücksichtigen, das heißt, dieses nur an der jeweils geeigneten Stelle platzieren. Um Ihnen das zu demonstrieren füge ich eine SmartArt-Grafik aus der Zwischenablage in einen vorbereiteten Platzhalter ein. Der Weg ist im Prinzip der gleiche, wie vorhin beim Einfügen des Stichpunktes. Ich setze mit der Maustaste die Markierung für die Einfügestelle und suche mir dann aus der Zwischenablage das passende Element aus und berühre es mit dem Mauszeiger. Nachdem ich jetzt nicht das oberste Element aus der Liste einfüge, kann ich nicht über den Befehl Einfügen gehen, sondern muss an dieser Stelle auf diese kleine Pfeilschaltfläche klicken, und dann Einfügen auswählen. Wie Sie ganz leicht erkennen können, hat PowerPoint die SmartArt-Grafik genau passend in den Platzhalter eingefügt und damit kann ich an dieser Stelle auch die Markierung aufheben. Zur weiteren Handhabung der Zwischenablage ist noch zu sagen, dass die Elemente in der Reihenfolge gelistet werden, in der sie eingestellt wurden. Dabei können Sie bis zu 24 Elemente erfassen. Wenn Sie also sehr intensiv damit arbeiten, sollten Sie den Platz entsprechend so verwalten. Denn wenn mehr als 24 Elemente gespeichert werden sollten, löscht PowerPoint automatisch das unterste Element der Liste. Um das zu vermeiden, räumen Sie Ihre Zwischenablage am besten regelmäßig auf und löschen die Inhalte, die Sie nicht mehr benötigen. Berühren Sie dazu einen Eintrag mit dem Mauszeiger und wählen Sie dann den Eintrag Löschen. möchten Sie die Zwischenablage komplett leeren, dann klicken Sie hier oben auf die Schaltfläche Alle löschen. Die Zwischenablage funktioniert übrigens auch, wenn Sie nicht eingeblendet ist. Oft wir sie ohnehin nur benutzt, um das zuletzt eingefügte Element sofort wieder in die Präsentation zu übertragen. In diesem Fall können Sie dann auch mit den Tastenkombinationen Strg + "C" für Kopieren, Strg + "X" für Ausschneiden, und Strg + "V" für Einfügen arbeiten. Und dann können Sie auch über den Befehl Schließen die Zwischenablage wieder vom Bildschirm entfernen.

Office 365: PowerPoint Grundkurs

Gestalten Sie überzeugende Präsentationen mit PowerPoint in Office 365. Sie lernen alle wesentlichen Programmfunktionen an anschaulichen Beispielen kennen.

5 Std. 27 min (82 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!