Am 1. Mai 2018 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Nachtfotografie: Light Painting und Wanderlicht

Ausrüstung für Wanderlicht-Aufnahmen und Light Paintings

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier erfahren Sie, welche Ausrüstung der Trainer neben seiner Kamera und den jeweiligen Lampen zum Malen mit Licht noch benötigt bzw. für zweckmäßig erachtet.
05:56

Transkript

Neben meiner Kamera und den verschiedenen Lampen und Leuchtmitteln nutze ich noch weitere Ausrüstungsgegenstände, um erfolgreiche Wanderlicht- und Light-Painting-Bilder zu machen. Was genau möchte ich jetzt hier einfach demonstrieren und zeigen? Ganz wichtig ist natürlich ein Stativ. Das soll ja alles verwacklungsfrei sein. Es sei denn ich würde mit der Kamera, mit der bewegenden Kamera sozusagen, Lichtelemente, die feststehen, zu Spuren verwandeln. Aber das bevorzuge ich meistens nicht, deshalb soll das Stativ die Kamera festhalten. Und ganz wichtig. Und dazu, weil das eine Langzeitbelichtung ist und ich jetzt die ganze Zeit nicht auf den Auslöser drücken möchte und auch nicht will, weil ich sonst vielleicht wieder verwackeln würde, brauche ich einfach einen Fernauslöser, der hier angeschlossen ist. Und mit Timer-Funktion, weil die Kamera steht auf Bulb-Modus, und mit Timer-Funktion kann ich meine gewünschte Zeit einstellen. Und dass der nicht runter fällt -- man hört es --, ist er einfach nur mit Klettpunkten gesichert und kann dann mir sogar noch, weil der pulsiert, -- also es ist ein Licht, was blinkt --, mir noch aus der Ferne gestikulieren, dass der Belichtungsvorgang noch nicht zu Ende ist. Er piept auch, aber meistens höre ich das nicht weil ich weiter weg bin. Aber das Licht kann ich noch sehen, und deshalb ist es wichtig, dass man diesen vielleicht zum einen festklebt, und dann noch das visuell sichtbar mir einfach eine Hilfestellung garantiert. Wenn ich jetzt mit so einer Olympus, zum Beispiel, arbeite, die hat den Vorzug, dass ich das Display ausklappen kann, und dieses Display ist schwenkbar, also kann ich auf dem Display auch sehen, wenn ich jetzt davor stehe, was die Kamera in diesem speziellen Composite-Modus aufzeichnet. Kann mir eine Hilfe sein. Aber vielleicht, wenn ich jetzt weiter weg bin, ist das schon sehr klein. Da sehe ich vielleicht noch irgendwas helles aber kann es kaum erkennen. Deshalb kann dann einfach so ein Handy... Ich kann eine "Wireless-LAN"-Verbindung aufbauen, und deshalb kann das visuell mit dem Handy kontrollieren, und oft habe ich eben nur zwei Arme und da fehlt mir irgend ein Haltepunkt, wo ich das vielleicht fest machen kann, und deshalb kann so ein ganz billiger Halter, den man irgendwo vielleicht an einem Baum klippst, oder wie hier eben festgemacht am Tisch, mir dann visuell, wenn ich jetzt hier was anleuchte sozusagen, eine Hilfe sein. Das Handy soll natürlich nicht Licht zur Kamera schicken, weil sonst eben da ein Lichteffekt entstehen würde, den ich nicht kontrollieren kann. Aber zu mir neigend kann ich das wunderbar in den Griff bekommen. Dann ist auch eine einfache Möglichkeit jetzt, zum Beispiel, wenn ich den Belichtungsvorgang nicht abbrechen will, sondern gefühlt unterbrechen aber nicht ausschaltend, wäre die Möglichkeit den Objektivdeckel aufzusetzen, aber der ist oft sehr schwergängig und dann wackelt das Ganze System, deshalb habe ich mir einfach was überlegt. Das kann irgendwas sein, was das einfach nur abdunkelt. Hier eine Dose, die hat einen Schaumgummi-Inhalt. Dieser Schaumgummi-Inhalt klemmt einfach nur die Dose fest. Er geht ganz leicht rauf und geht auch ganz leicht runter. In dem Augenblick wird jetzt die Belichtung unterbrochen. Es kann kein neues Licht hereinkommen. In der Zeit kann ich an meiner Lampe was verändern. Kann an dem Aufbau was verändern. Kann an das Objektiv gleich nur auf unscharf stellen. Oder, oder, oder. Auf jeden Fall läuft jetzt die Belichtung zwar weiter, aber es kommt kein neues Licht hinzu, und deshalb kann das sehr wichtig sein. Und was im Dunkeln oft unterschätzt wird... Weil wenn man die Bilder sieht, sehen die vielleicht toll beleuchtet aus, oder es sieht sehr hell aus, wie auch immer, aber dort vor Ort war es ja immer stockdunkel. Deshalb kann, zum Beispiel, gerade bei Nachtaufnahmen eine Orientierung hinter der Kamera, bevor das Ganze von Starten geht, so eine Kopflampe sein. Man hat natürlich immer Lampen dabei zum ausleuchten, ganz klar, aber wenn ich an der Kamera was einstellen möchte, ist eben so eine Kopflampe wichtig, weil ich habe zwei Arme frei und die ich eben zum Einstellen brauche. Dann kann das auch, wenn der Belichtungsvorgang vielleicht schon abgebrochen ist, oder wenn der limitiert ist auf eine Zeit, und ich sehe hinten, also wo ich jetzt gerade bin, dass der Timer nicht mehr blinkt, dann weiß ich, die Belichtung ist durchgegangen sozusagen, die ist beendet, dann kann ich die Kopflampe auch anmachen, und dann sehe ich auch, wo ich hinkomme. Zurück zu meiner Kamera. Und das kann manchmal -- das unterschätzt man wirklich sehr, sehr oft --, dass da Geröll liegt, Steine, so ein unwegsames Gelände. Das kann manchmal auch bisschen zu Verletzungen gehen. Und deshalb.. Wichtig ist, dass alles Safe ist, und dafür gibt es festes Schuhwerk. Ist unabdingbar. Dann eben Lampen zum orientieren. Eine Isomatte, wenn man irgendwo länger sitzen muss. Und was natürlich ganz wichtig, wenn ich in der Belichtung bin sozusagen, in dem Vorraum bin, in dem Gelände, was die Kamera sieht, dass ich sehr dunkel angezogen bin, denn wenn man ein bisschen Licht reflektiert sozusagen, dann saugt es vielleicht meine schwarze Kleidung weg und ich bin unsichtbar. Und das möchte ich ja auch sein, im Bild. Und deshalb sind das Ausrüstungsgegenstände, die sehr wichtig sind. Nun wissen Sie also, welche Ausrüstung mir hilft, gute Light-Paintings und Wanderlicht-Aufnahmen umzusetzen.

Nachtfotografie: Light Painting und Wanderlicht

Erschaffen Sie außergewöhnliche Fotografien dank Langzeitbelichtung und der richtigen Technik. Lernen Sie, Szenen effektvoll zu beleuchten und mit Licht zu malen.

2 Std. 18 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!