Panoramafotografie: HDR-Panoramen

Ausrüstung auswählen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für die detailreiche Aufnahme in einer Kraftwerkshalle wird hier ein zweiachsiger Panoramakopf und ein Superweitwinkel an einer hochauflösenden Vollformatkamera verwendet.

Transkript

Für die praktische Aufnahme eines HDR-Panoramas habe ich hier eine Location ausgesucht, die einmal sehr schön ist, aber auch sehr herausfordernd. Wir sind heute zu Gast in einem alten, historischen Kraftwerk vom Verbund. Das ist der größte österreichische Energieversorger, der uns gestattet hat hier Aufnahmen zu machen. Und dieses Kraftwerk ist zwar alt, aber im Betrieb, wie man unschwer hören kann, das heißt, wir haben permanent einfach die Geräusche eines laufenden Kraftwerks im Hintergrund. Vielleicht hupt es gelegentlich mal irgendwo oder irgendwas pfeift, und das soll uns aber nicht weiter stören, und auch die Aufnahmen, die ich dann später unten in der Kraftwerkshalle mache, die werde ich dann nachher kommentieren, weil unten ist es so laut, dass man mich nicht verstehen würde. Die Situation hier ist einfach sehr interessant. Abgesehen von den schönen alten Maschinen, die einfach seit über 90 Jahren ihren Dienst tun, haben wir hier einfach eine sehr interessante Lichtsituation, wir haben sehr große alte historische Industrieverglasung, riesige Fenster, in die einfach das Tageslicht eindringt. Heute ist zwar ein etwas trüber Tag, aber trotzdem sind die Kontrastverhältnisse auf jeden Fall so, dass ich HDR nicht nur lohnt, sondern notwendig ist. Zudem haben wir hier auch noch die Hallenbeleuchtung mit Industrielicht, also einfach so gelbe Natriumdampflampen, die auch auf dem Boden oder im Inneren oder in der Struktur der Maschine einfach sehr starke Kontraste produzieren, sodass wir dort für ein HDR-Panorama wirklich optimale Verhältnisse haben, also wirklich herausfordernd und dabei wirklich ein schönes Sujet. Ich habe für diese Aufnahme ein Setup gewählt, das ein bisschen den Detailreichtum dieser Hallte dort unten mit diesen vielen Maschinendetails, diesen ganzen Kleinigkeiten und Bauteilen Rechnung trägt, also ich habe ein 15 Millimeter Weitwinkel gewählt, das ist ein Voigtländer Super Wide Heliar. Das ist eigentlich eine Linse für LKM mit einem kleinen Adapter für die Sony a7R hergerichtet, eine vollformatige 36 Megapixel Kamera, das heißt, wir bekommen hier ein Panorama raus, das schon sehr groß und sehr detailliert ist und das Ganze dann noch als HDR, das heißt, wir werden hier ganz ordentlich Daten produzieren, aber diese Location lohnt sich auf jeden Fall was das angeht. Ansonsten habe ich beim Equipment ein Stative, da drauf eine Nivellierkalotte, die also einfach relativ stabil ist und einen kleinen, aber recht stabilen Panoramakopf, ein zweiachsigen Kopf von Novoflex, das VR-System Slim. Ich habe das ein bisschen modifiziert, mit Anschlägen versehen, dass man es einfach schnell zusammen bauen kann on Location, aber im Prinzip ein handelsübliches Gerät, was grad so für diese Gewichtsklasse optimal ist, und mit dem werde ich dann gleich unten in der Halle ein sphärische Panoramen aufnehmen zwischen diesen beiden linken Generatorsets.

Panoramafotografie: HDR-Panoramen

Lernen Sie, wie Sie HDR-Belichtungsreihen und die Panorama-Technik verbinden, um Rundumblicke mit besonders hohem Dynamikumfang zu erstellen.

4 Std. 3 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!