VMware vSphere 6 Grundkurs

Auslastung gleichmäßig verteilen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das vSphere DRS Service überwacht die verfügbaren Ressourcen der CPU sämtlicher in einem Cluster laufenden ESXi-Server und verteilt die Auslastung im Bedarfsfall gleichmäßig auf diese.
05:41

Transkript

Zu DRS im VMware Cluster, Ausgangsposition ist wieder unser vShere Web Client, wir navigieren zu Hosts and Clusters, auf den Test Cluster, dort in der Registerkarte Manage unter Settings, Sie sehen hier, die Services vSphere DRS und vSphere HA, uns interessiert vSphere DRS. DRS ist ein Feature, was die verfügbaren Ressourcen seines CPU oder RAM in laufenden ESXi Server überwacht, es kann vorkommen, dass in einem Cluster die Auslastung der ESXi Server ungleich verteilt ist, DRS sorgt dafür, dass der VMware Cluster ressourcentechnisch ausbalanciert ist, Dazu gibt es die Möglichkeit das Verhalten von DRS zu beeinflussen, möchte ich, dass die Ressourcen Optimierung bei der kleinsten Abweichung erfolgt oder möchte ich, dass der Lastenausgleich erst erfolgt, wenn bereits ein sehr großes Ungleichgewicht vorliegt. Weiterhin kann durch DRS festgelegt werden, ob bestimmte virtuelle Server sich immer auf unterschiedlichen ESXi Server befinden müssen oder nicht, um diesen nun zu demonstrieren, wechsle ich die Betriebsart von fully automated auf manual, dazu wird auf Edit geklickt. Links neben dem Eintrag DRS Automation, sehen Sie ein kleines Dreieck, wenn ich das anklicke, öffnet sich ein erweitertes Konfigurationsmenü, Sie sehen hier die drei verschiedenen automations Level, was verbirgt sich dahinter, bei manual meldete DRS Cluster lediglich die Ressourcen Ungleichheiten, die Ausführung des Lastenausgleichs muss dann vom vSphere Administrator per Mausklick aktiviert werden, bei teilweise manuell greift DRS nur dann automatisch ein, wenn Sie eine virtuelle Maschine einschalten, befindet sich zu diesem Zeitpunkt die VM auf einem ESXi Server mit einer ungünstigen Ressourcenverteilung, schlägt DRS automatisch den geeigneteren ESXi Host vor, wird dieser Vorschlag vom Administrator bestätigt, wird die virtuelle Maschine auf den anderen ESXi Server registriert und dort gestartet, bei fully automated übernimmt DRS die zuvor konfigurierten Funktionen der Ressourcenoptimierung selber, Natürlich unter der Berücksichtigung etwaiger Affinität Regeln, wir wählen die Betriebsart manuell. Im nächsten Abschnitt sehen Sie, Migration Threshold, was verbirgt sich dahinter, hier können Sie die Empfindlichkeit von DRS einstellen, aggressiv oder konservativ, wir lassen die Einstellung in der Mitte auf ausbalanciert, das Distributed Power Management wird in diesem Fall nicht verwendet, mit klicken auf Ok werden die Einstellungen übernommen. Jetzt muss ich noch sogenannte Affinitätsregeln definieren das geschieht unter VM Host Rules, ich klicke da drauf und dann auf Add, hier in diesen Affinitätsregeln habe jetzt folgende Möglichkeiten, möchte ich eine Regel definieren, die sagt, dass eine gewisse Anzahl von virtuellen Maschinen immer auf ein und demselben Host laufen müssen oder möchte ich eine Regel definieren, dass eine gewisse Anzahl von virtuellen Maschinen immer auf unterschiedlichen ESXi Servern laufen müssen, in diesem Fall wähle ich Keep Virtual Machines Together, wir geben diese Regel noch einen Namen und fügen die Beteiligten virtuellen Maschinen hinzu, mit klicken auf Ok, werden die Einstellungen übernommen und die Regel erstellt. Sie sehen hier existiert eine Regel mit dem Namen Test Regel und diese enthält zwei virtuelle Maschinen. Im nächsten Schritt überprüfen wir, ob die beiden virtuellen Maschinen, auch tatsächlich auf ein und demselben Host existieren, auf diesen ESXi Host existierte eine Server und der andere Server existiert hier, Sie sehen diese Regel wurde nicht ausgeführt, damit diese Regel ausgeführt werden kann, navigieren Sie zur Registerkarte Monitor, wir betätigen Run DRS Now und betätigen dann Apply Recommendations, sofort sehen Sie hier, dass diese virtuelle Maschine migriert wird, Sie sehen hier, der Eintrag für DRS ist leer die Affintätsregeln wurde ausgeführt, die Probe, beide virtuellen Maschinen befinden sich auf einen ESXi Server, die Migration von dem einen ESXi Server auf den anderen ESXi Server wurde per vMotion durchgeführt.

VMware vSphere 6 Grundkurs

Lernen Sie VMware vSphere 6 kennen und erfahren Sie, wie Sie damit eine virtuelle Infrastruktur aufbauen, konfigurieren und verwalten.

3 Std. 54 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.03.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!