Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Ausgabeformat und Ausgabeort

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für die Ausgabe stehen viele Bildformate bereit und Sie haben die Möglichkeit, jeweils eigene Ordner für die Ausgabe festzulegen.

Transkript

Am unteren Ende der Abteilung Transformationen im Ausgabe-Panel kommt nach der Vorschau dann noch die Sektionen mit der Ausgabe, wo definiert wird, in welchem Dateiformat das Ganze ausgegeben wird das Bild, was wir hier transformieren wollen, und wo das landet. Wir können hier verschiedene Dateitypen auswählen. Ich sage, standardmäßig gebe ich es meistens als TIF aus. Dann ist es von der Qualität her gut weiter verarbeitbar, bei Facebook, zum Beispiel, gleich als JPG kann machen, wie man möchte. Und wir können mit der rechten Maustaste das hier als Standard festlegen. Zum Beispiel, mache ich das jetzt mal beim TIF. Die Sachen hier unten sind ausgegraut. Das sind zwar schon Sachen, die beim JPG zum tragen kommen. Dann kann ich natürlich hier eingeben Progressiv, Niedrig, Hoch und so weiter. Wenn man JPGs von Facebook hochlädt, ist es immer empfehlenswert, progressiv anzukreuzen, habe ich die Bildqualität bei Facebook besser, also so etwas besser als das Schlechte, was man von Facebook gewöhnt ist. So, ich mache es aber, wie gesagt, hier mal als TIF. Und bei der Ausgabedatei kann ich jetzt sagen, ich möchte das bearbeiten, ich kann aber hier draufklicken und das einfach auswählen. Dann kriege ich halt hier einfach mal einen normalen Dateidialog. Da muss ich mich hier durchhangeln und so weiter und so weiter und kann dorthin Namen angeben. Ich kann aber einfach direkt hier das mit Bearbeiten verändern. Hier kriegt man bei der Maus über dem i auch schon einen Hinweis: "Verwendet man zum Beispiel $n im Filename, so werden die Bilder für alle Knoten in der Tour erzeugt". Was hat damit aus sich $n im Platzhalter? Und da kann ich zum Beispiel Folgendes machen: Ich gehe mal hier auf Bearbeiten. Dann steht hier output. Das ist einfach mein Ausgangsordner. Und da gebe ich hier zum Beispiel $n ein, und dann würde jetzt hier stehen, zum Beispiel, 04_transformationen, und dann kommt jetzt hier $n dann dazu, und dann hinten pano.tif dran, und dann sage ich, zum Beispiel, jetzt hier, ich schreibe dann meistens immer kurz dahinter, was das dann ist, dann sollte 800 x 600, zum Beispiel. Wir machen es einfach mal so, dann sehen wir, was dabei rauskommt. Ich sage mal, okay, wird das hier so eingetragen. Und man kann auch noch andere Variablen verwenden, aber das ist bei $n die einzige, die wirklich interessant ist, hier in diesem Bereich. So, und ich könnte zum Beispiel auch sagen, das ist auch eine Geschichte, die ganz interessant ist, also ich mit der rechten Maustaste auf Bearbeiten gehe, und mache das mal weg, den output-Foile, so es gibt nämlich auch. Das ist auch erreichbar, wenn ich das hier so mache, also transformations. Dann gebe ich jetzt hier oben den Namen in der Datei [unverständlich]. Da wird aber noch nichts gesichert, sondern der Dateipfad wird gespeichert. Und wenn ich jetzt nach oben scrolle, dann sehe ich hier beim Ausgabeordner Punkt. Ich kann den nämlich hier oben auch bearbeiten, schreibe hier einfach output hin. Und das kann ich eben auch nachträglich machen. Wenn jetzt nach unten scrolle, sollte das hier auch übernommen worden sein. So das ist der Speicherort von dem Ganzen. Wenn ich jetzt auf das Zahnrädchen klicke, dann hat er mir hier in der Vorschau das entsprechende Bild aufgemacht und ist gelandet in meinem Ordner transformations, output und so weiter, das heißt, angucken, dann ist das in der in der Bridge ungefähr hier gelandet. Der Ordner output ist neu. Dadrin ist mein Bild 800x600 Pixel groß als TIF. So wird übrigens immer in der gleichen Farbtiefe abgespeichert, in diesem Fall 8-Bit-Tif, weil ich als Ausgangsbild ein JPG genommen habe, was auch 8-Bit-Farbtiefe hat. Habe ich hier 16 oder gar 32-Bit im Fall von HDR-Bildern, wird mein TIF auch 16 oder 32-Bit Farbtiefe haben. Das wird einfach durchgereicht, kann man auch nicht ändern. So viel also zum Einstellen von der Ausgabe aus dem Panel Ausgabe im Bereich Transformationen. Und wir schauen uns jetzt noch ein praktisches Beispiel an, und dann sage ich noch etwas zu Vorgaben. Und das ist aber jetzt vom technischen, praktischen Teil schon der letzte Part in diesem Ausgabe-Panel und von dort aus machen wir dann weiter.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Lernen Sie, wie Sie mit Pano2VR mehrere Panoramen zu einer interaktiven, begehbaren Besichtigungstour zusammenstellen und für das Web ausgeben.

9 Std. 51 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!