Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

TYPO3 CMS 7 Grundkurs 2: Erweitern und anpassen

Ausgabe und Verlinkung mehrsprachiger Inhalte

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Querverlinkungen zwischen den Sprachen erleichtern den Überblick über die Struktur der Website. Außerdem haben Sie bei Änderungen an Inhalten jederzeit alle Sprachen im Blick.

Transkript

Sobald man auf der Root-Seite eine neue Website-Sprache hinzufügt, kann man diese in den Seitenmodulen für die Übersetzung verwenden. Beispielsweise haben wir hier unsere Seite "A" so auf Englisch übersetzt und auch entsprechend ein paar Inhaltselement nach Englisch übernommen. Die Ansicht im Front-End allerdings funktioniert derzeit noch nicht. Wenn Sie die Seite betrachten, sehen Sie hier oben einen URL-Parameter "L = 1", der unsere Language angibt. Allerdings ist der Inhalt hier unten nach wie vor noch auf Deutsch sichtbar. Für die korrekte Ausgabe müssen wir noch etwas TypoScript ergänzen. Wir begeben uns hierzu in unser Template, in den Setup-Bereich und wollen hier oben eine Konfiguration ergänzen. Für unsere neue Sprache ergänzen wir eine Condition. Diese wird eingeleitet mit einer eckigen Kammer. Die Abfrage für "globalVar" lautet dann auf die GP-Variable "L", und wir wollen hier auf den Wert "1" prüfen. Außerdem beenden wir diese Condition mit dem Wort "global". Innerhalb dieses Blocks wollen wir Konfigurationen umsetzen. Wir öffnen hier also mal einen Block "config", indem wir dann weitere Anpassung vornehmen können. Die wichtigste Anpassung für Mehrsprachigkeit ist das korrekte Setzen der sys_language_uid. Wir reichen hier den Wert aus dem Parameter "L" an die sys_language_uid durch. Wir wollen also bei einem Aufruf mit dem "L"-Parameter "1" entsprechend auch unsere Datensätze von der Systemsprache 1 anzeigen. Außerdem sollten Sie der Vollständigkeit halber noch zwei weitere Konfigurationen ergänzen. Die eine Konfigurationsoption bezieht sich auf die Language. die TYPO3 intern verwendet. Diese sind für interne Ausgaben von TYPO3 oder von TYPO3 Plug-ins notwendig, so dass diese Inhalte dann automatisch auch in der richtigen Sprache angezeigt werden. Außerdem sollten Sie noch "locale_all" setzen. Hier werden PAP intern zum Beispiel Datumsformatierungen entsprechend gesetzt. Und diese gleichen Konfigurationen sollten wir natürlich auch für unsere Standardsprache übernehmen. Im Standardfall benötigen wir keine sys_language_uid, geben hier allerdings an, dass die deutsche Lokalisierung verwender wird, speichern wir ab und betrachten wir das Ergebnis im Front-End. Bei Aufrufen mit dem Parameter "L=1" wird nun unser englischer Inhalt angezeigt. Die Verlinkung unserer Seiten allerdings ist nach wie vor unverändert. Der Link zur Seite "A" wird also hier auf die ID = 8 verlinkt, allerdings ohne unseren L-Parameter beizubehalten. Dies müssen wir noch ergänzen. Die Konfiguration, um Parameter bei Verlinkung zu übernehmen, lautet Link was. Hierbei handelt es sich um keine Option, die nur für Lokalisierung eingesetzt wird. Häufig ist diese Funktionalität jedoch dort anzutreffen. Wir geben hier an, dass der L-Parameter beibehalten werden soll. Speichern wir ab und betrachten das Ergebnis im Front-End. Nun sehen Sie hier unten in der Zeile, dass unser L-Parameter von der einen Seite in einen Verlinkungen durchgezogen wird. Sofern wir jetzt allerdings eine andere Sprache aufrufen würden, zum Beispiel mit "L=2". Eventuell Wahl einer solchen URL sich mal in eine Suchmaschine verirrt hat, wird dieser Parameter auch entsprechend für alle anderen Seiten durchgezogen. Dies wollen wir eventuell korrigieren. Sie haben hier die Möglichkeit, bei "L" was anzugeben, welche Werte erlaubt sind. Zum Beispiel könnten Sie angeben, dass die Sprachen1 bis 3 existieren, oder aber wir könnten dies auch nur auf die Sprache 1 beschränken, das heißt, alle Werte außer 1 würden einfach ignoriert. Wenn wir jetzt die Seite erneut aufrufen, sehen Sie hier, dass unser L-Parameter nicht in den Verlinkungen übernommen wird. Sofern wir hier allerdings wieder "L=1" ergänzen, ist dieser Parameter korrekt in den Menüs enthalten. Und übrigens auch im HTML-Quellcode ist unsere Sprache bereits korrekt eingebunden. Hier die Angabe für html lang="en" für unsere englische Seite ei Aufruf mit dem L-Parameter "L=1". Und ohne diesen L-Parameter haben wir hier ein html lang="de". Hintergrund ist die Option für config language. Wir haben in diesem Video-Training den URL-Parameter "L" kennen gelernt, der unsere Sprach-IDs eingibt, die TypoScript-Konfiguration für Mehrsprachigkeit sowie für die korrekte Verlinkung innerhalb einer Sprache.

TYPO3 CMS 7 Grundkurs 2: Erweitern und anpassen

Profitieren Sie von den vielen Profitipps rund um den praktischen Einsatz des erfolgreichen Content Management Systems TYPO3!.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!