Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2013: Power Query

Ausblick: Daten mit Power Pivot auswerten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Power Pivot stellt ein weiteres Add-In für die Auswertung von Daten dar. Die Verwendung erfolgt hauptsächlich beim Import von großen Datenmengen.
05:34

Transkript

Brauche ich Power Query überhaupt, wenn ich meine Daten eher mit Power Pivot auswerten will? Eine berechtigte Frage. Wenn ich große Datenmengen habe, dann ist die Frage, soll ich die jetzt hier über Power Query aus meiner Datenbank importieren und dann ins Datenmodell schicken oder wäre es nicht besser gleich über Power Pivot die Daten zu importirene, was auch möglich ist. Bevor wir das anschauen, wer diese Registerkarte Power Pivot vielleicht noch nicht bei sich hat, der müsste in Excel 2013 zuerst mal über Datei in die Optionen wechseln, da zu Add-Ins, dann hier unten zu COM-Add Ins, und dann mit Gehe zu bestätigen und hier das Häkchen setzen bei Power Pivot. 2013 wird das bereits mitgeliefert, muss nur noch hier, an dieser Stelle aktiviert werden. Haben Sie noch Excel 2010, dann müssten Sie dieses Add In zuerst im Downloadcenter von Microsoft runterladen und entsprechend installieren, dass es hier dann auch auswählen können. Ich mache jetzt hier abbrechnen, weil bei mir ist Power Pivot ja schon geladen. Wie gesagt, wenn ich viele Daten habe, die eher per Powerpivot auswerten möchte, dann brauche ich Power Query villeicht eher nur, um dazu noch ein Textfile zu importieren, das ich speziell überarbeiten muss, oder vielleicht aktuelle Kurse aus dem Web noch hinzuzufügen und entsprechend aufzubereiten und auch diese Daten vielleicht direkt ins Datenmodell zu senden und dann kann ich auf alles zusammen über Power Pivot zugreifen und auswerten. Das macht in der Praxis sicher dann Sinn. Aber die großen Daten, die aus der Datenbank kommen, würde ich empfehlen, dann nicht über Power Query zu importieren, sondern direkt über Power Pivot. Meine Erfahrung ist, es ist performanter die Daten gleich da reinzuschieben. Wie gehe ich dann vor? ich gehe dann dirket über die Registerkarte Powerpivot, hier auf Verwalten, Sie sehen bei mir sind im Datenmodell jetzt noch überhaupt keine Daten drin, aber die Knöpfe, die wir bereits aus Power Query kennen, die gibt's jetzt auch hier, nicht mehr genau die gleichen Möglichkeiten, aber auch hier hab' ich Möglichkeiten, die wir schon bereits gesehen haben, und ich kann natürlich auch hier dann auf Oracle, auf andere Sachen zugreifen. Power Pivot und Power Query bieten in dem Bereich teilweise wirklich deckungsgleiche Funktionalitäten. nicht genau gleich, es gibt natürlich Unterschiede. Also möchte ich jetzt auf ein SQL Server oder aus Access, dann gehe ich gleich hierhin, sage dort Durchsuchen, gib meine Datenbank an, sag' dann hier unten Weiter, sag' ich möchte auf Tabellen und Sichten zugreifen und hab' hier jetzt die Möglichkeit zu sagen, dass ich zum Beispiel die, die, die alle die Tabellen vielleicht brauche. Auch hier kann man zuerst über Vorschau und Filter sagen nicht alle Spalten, kann das entsprechend aus Anpassen, das lasse ich jetzt im Moment weg, in der Praxis unbedingt machen, dass Sie keine Performanceprobleme kriegen, dann fertigstellen. Jetzt lädt er die Daten rein, sag' schließen, sieht jetzt so auf den ersten Blick genau gleich aus, wie wenn ich einfach über Power Query gesagt hab' zum Datenmodell hinzufügen. Ein großer Unterschied ist über diesen Weg, die Daten sind jetzt gleich sauber miteinander verknüpft, Power Pivot macht das gleich beim Import, weil in Access sind die Beziehungen ja definiert und auch auf dem SQl-Server sind die Beziehungen definiert, das hoffe ich zumindest, dann sehen Sie jetzt hier über Diagramm-Ansicht auch gleich, dass er wirklich diese Tabellen sauber miteinander verknüpft hat. Shieb die noch ein bisschen vor, voilà, und die Beziehungen sind vorhanden das heißt ich kann direkt jetzt eine Auswertung machen, das Datenmodell ist korrekt, auch meine Auswertung wird korrekt sein. Ich wechsele wieder zurück in die Datenansicht. Die Daten sind also jetzt in Power Pivot geladen, hier kann man ganz ganz viel machen, das wäre abendfüllend mit den Möglichkeiten von Power Pivot. Ich möchte jetzt nur noch zeigen, wie schnell ich jetzt hier über Pivottabelle eine Pivottabelle bauen kann, und jetzt auf alle Tabellen Zugriff hab' jetzt sagen kann, dass ich jetzt vielleicht pro Artikel irgendwie gerne die verkauften Stückzahlen hätte, und nehmen wir vielleicht noch ein Feld aus den Bestellungen dazu, zum Beispiel Bestimmungsland, und dieses möchte ich nicht in die Zeilen, sondern vielleicht in die Spalten. So, meine Auswertung ist fertig, direkt gebaut auf Power Pivot, weil ich die Daten ja direkt da importiert habe. Power Pivot ist ein geniales Add-In, um große Datenmengen auszuwerten. Ich kann Ihnen nur empfehlen, dieses Add-In genauer unter die Lupe zu nehmen.

Excel 2013: Power Query

Sehen Sie, wie Sie mit dem Excel-Add-In Power Query Daten aus unterschiedlichsten Quellen einlesen und gleich beim Import perfekt für die Nutzung in Excel vorbereiten.

3 Std. 55 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2015

Dieses Video-Training verwendet Power Query mit Excel 2013. Das Add-In ist auch für Excel 2010 verfügbar. Die im Training gezeigten Vorgehensweisen funktionieren in Excel 2010 analog.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!