Grundlagen der Gestaltung: Layout

Ausblick

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Geschichte der Medien, in eine Woche gepresst, veranschaulicht die rasante Entwicklung und wirft die Frage nach dem künftigen Verhältnis von Inhalt, Form und Wahrnehmung der Information auf.
03:13

Transkript

Wenn wir die Geschichte der Medien mit den Tagen einer Woche vergleichen, so würde das Buch am Sonntag erfunden, am Montag weiterentwickelt und bis Mittwoch gab es nichts anderes als gebundenen Bücher. Ab Mittwoch wurden erste wöchentliche Zeitungen gedruckt. Am Donnerstag schon kündigten sich die modernen Taschenbücher und Zeitschriften neben dem Kinofilm an. Freitag dominierte das Fernsehen und allein am Samstag erblickten mit einem Schlag Internetseiten, eBooks, iPads, digitale Magazine und Apps das Licht der Welt. In was für einer rasanten Zeit wir doch leben! Ein gutes Layout zeichnet sich immer durch zwei Dinge aus: Orientierung und Aufmerksamkeit. Wenn der Leser durch die Gestaltung angeregt wird die Inhalte wahrzunehmen und anhand der Ordnung in der gewünschten Reihenfolge zu lesen, dann hat das Layout sein Ziel erreicht. Ähnlich zur Typografie handelt es sich beim Editorial Design um eine Disziplin die zwar viele Kenner, aber wenig Liebhaber hat. Gas Ergebnis eines Gestaltungsprozesses im Layout ist unsichtbar. Eine gute und spannende Ordnung der Inhalte lässt keine Fragen aufkommen und lenkt den Blick auf die Geschichte. Designerinnen und Designer streiten sich seit Jahrzehnten, ob das Buch im 21. Jahrhundert noch überleben wird oder ob wir nicht übermorgen nur noch digitale Zeitungen auf unseren Tablets lesen werden. Ich halte diese Diskussion für überflüssig. Der frühe Wind der Aufklärung fegte durch die Geschichte und brachte den Buchdruck mit sich um dem Bedürfnis nach Bildung und Informationen gerecht zu werden. Heute leben wir im Zeitalter der Informationsverteilung. Wie der tschechische Philosoph Vilém Flusser in seinem Hauptwerk Kommunikologie formuliert hat. Wie wahr, ist doch heute jede Bewegung und Handlung einer Person Grund genug als Nachricht per Facebook, Twitter und Co. durch die Welt geschickt zu werden. Die Verteilung der Botschaft steht nach seiner Aussage vor dem Dialog, also dem Austausch von Informationen. Leider hat Flusser die Revolution durch das Internet nicht mehr miterleben können. Seine Aussagen zur Wandlung der Wahrnehmung und der Medien haben aber bis heute Gültigkeit. Ob morgen ein neues mobiles Gerät vorgestellt wird, Brillen und Uhren unsere Umwelt digital erfassen, dreidimensionale Bilder und Videos alltäglich, Tablet-Computer transparent und rollbar werden oder übermorgen gar wieder verschwinden, die Inhalte werden bleiben und die Leserinnen und Leser auch weiterhin spannende Geschichten lesen wollen. Diese Geschichten werden in 50 Jahren noch aus Schrift, Bild, Farbe und Form bestehen, die auf einem definierten Format präsentiert werden. Eines ist klar: Je rasanter diese Entwicklung werden wird, umso mehr entsteht der Bedarf nach Ordnung und Orientierung.

Grundlagen der Gestaltung: Layout

Erfahren Sie am praktischen Beispiel, wie Sie das Layout von Magazinen, Zeitungen, Websites und weiteren Medien optimal gestalten und so zu professionellen Ergebnissen gelangen.

3 Std. 56 min (50 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!