Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Brudal schnell 3

Auftragsgerechte Bildgestaltung

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Bildbeispiel dient der Erläuterung, wie Zielgruppen denken, worum es bei einem Bild gehen kann und was in Sonderfällen bei Hauptmotiv und Bildausschnitt zu beachten ist.

Transkript

Schauen wir es nun an, wie sich die Farben am Farbrad zusammensetzen. ich habe hier jetztst die Datei Farbrad.psd geöffnet und diese Datei besteht im wesentlichen aus einem weißen Hintergrund. Hiere diese Ebene quasi mit dem Start des Farbrades und darüber die Farbwerte. Ich stelle mich jetzt einmal auf die Farbradebene und dupliziere die. Das kann man sehr schnell mit Command J am MAC, beziehungsweise Steuerung J auf Windows machen. Und jetzt habe ich hier eine Kopie setzt sich einmal auf Aufhellen, also den Modus von Normal auf Aufhellen. Da verändert sich jetzt aktuell noch nichts aber wenn ich jetzt diese Ebene drehe, über Bearbeiten, Freitransformieren, beziehunsweise, Command oder Steurung T und jetzt einfach um 60 Grad drehe mit gedrückter Shift-Taste, dann rastet es genau bei 60 Grad ein. Alternativ kann ich auch hier im oberen Bereich 60 Grad eingeben und das Ganze bestätigen. Dann sieht man wie ich jetzt quasi über diese Berechnung mittels Aufhellen aus meinen primären Farben, also rot grün und blau meine sekundären Farben erhalten habe. Ich rechne damal diese Farbebene, bzw. Farbrad-Kopiebene mit der unteren Ebene zusammen. Das geht mit der Command oder Steuerung I. Jetzt sind diese auf einer Zusammenebene gerechnet. Und dupliziere diese Ebene ein weiteres Mal. In diesem Fall mache jetzt einen Rechtsklick, sage jetzt Ebene duplizieren. Mann kan auch natürlich Command J, bzw. Steuerung J nehmen. Bestätige das mit OK, setze hier die Deckkraft der Ebene auf 50%. Das kann man einfach mit einem Tastendruck auf die Nummer 5 machen, für 50% Deckkraft oder acht, vierundachtzig, ich nehme aber 50% Deckkraft, also Taste 5 und jetzt drehe ich diese Ebene wieder, also Steuerung, beziehungsweise Command T für Free Transform oder Freitransformieren und dann jetzt ich diesen Farbmodel, diese Farbebene um 30 Grad drehe, wiederum mit gedrückter Shift-Taste, dann bin ich genau weit 30 Grad, dann hab ich hier meine terziaren Farben. Bestätige das jetzt wiederum und rechne diese beiden Ebenen zusammen. Command I. So, jetzt möchte ich noch Abstufungen in der Helligkeit und in der Sättigung haben und dazu kann ich jetzt auf dieser Farbradebene in die Effekte gehen, Ebeneneffekte, Ebenenstille und hier in die Verlaufsüberlagerung quasigehen. Und hier in der Verlaufslagerung kann ich jetzt einen speziellen Verlauf über diese Ebene anwenden. Zuerst soll die Art des Verlaufens nicht linear sein, sondern radial. Das passt soweit und jetzt möchte ich bei dem Verlauf einen spezielln Verlauf auswählen. Klicke also hier, gehe dann auf das Zahnrad und gehe hier in die Verläufe, Spezialeffekte. Klicke hier OK, sage, diese Spezialeffekte sollen eingefügt werden und jetzt gibt es hier diesen Spezialeffekt-Verlauf. Wenn ich da drauf klicke, bzw. auch hier in diesem Verlaufsregel klicke, dann sieht mann wie ich hier einzelene Abstufungen habe in diesem Verlauf. Das ist ein Grauwertverstreifen, heisst dieser Verlauf. Bestätige das mit OK. Aktuell sieht man aber noch nichts quasi von meinen Farben. Deswegen muss ich die Füllmethode dieses Verlaufs von Normal auf Hartes Licht setzen. Was man jetzt sieht, ist es dass das mitlerrer Bereich dunkel ist und da der äussere Bereich hell. Das möchte ich umkehren. Ich klicke jetzt also auf Umkehren, bestätige das mit OK und hab ich hier diese Verlaufsumsetzung über meine Farben angewendet. Jetzt kann ich auch meine Farbwerte einstellen. Man sieht wie ich jetzt hier diese Farbwerte in meinem Verlauf entsprechend angezeigt habe. Also, Null, bin ich hier bei Rot und es geht hier weiter mit den Zahlen. Was zeigt mir jetzt aber dieses Farbrad, dazu blende ich mein Infobedienfeld ein. Ich habe hier den rechten Bereich, also link RGB Werte und im rechten Bereich hab ich HSB-Farbe eingestellt Dan she ich immer besser, wass hier passiert ist, wenn man so will. Wenn ich jetzt ein Pipett oder ein solcher Werkzeug nehme und das über die Farbe drüberfahre, dann sieht man, dass ich hier überall ein Farbton entsprechend gleich habe. Also, jetzt der Farbton Null. Wenn ich jetzt weiter gehe, in diesem Orangebereich, wenn ich jetzt beim Farbton, also beim HO von 30 und das ganze geht entsprechend quasi hier durch das Farbrad weiter. Was man auch sieht, ist jetzt, dass die Farben sich verändern, nämlich in der Sättigung und in der Helligkeit. Also, wenn ich nach innen fahre, wird das Ganze entsprechend heller. Das sieht man hier an der Brightness, also an B. Wenn ich nach aussen fahre, werden die Farben entsprechend dunkler. Alos, man sieht, über dieses Farbtonrad kann man sehr sehr schnell den Zusammenhang der Farben erkennen. Also, wie gesagt, ich habe hier meine Primärfarben, rot, grün, blau. Aus den Primërfarben, also wenn ich diese gedreht habe, um 60 Grad, erhalt ich meine Sekundärfarben, das ist eben gelb, cyan und magenta. Also, CMY, Cyan-Magenta-Gelb und wenn ich das wiederum weiter drehe, komme ich dann zu meine Trziärfarben, die ich jetzt in hier habe. Also, wenn Sie die Farben selbst erstellen möchten, können Sie das sehr schnell über dieses Farbrad erreichen.

Brudal schnell 3

Bearbeiten Sie zehn Bilder aus verschiedenen Genres von A bis Z und das in maximal zehn Minuten. Dabei wenden Sie Retuschetechniken an, üben diese ein und werden laufend besser.

2 Std. 13 min (11 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

„Brudal schnell“ Teil 1 und 2 erhalten Sie im Store von Calvin Hollywood.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!