Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Aufteilung in FrontEnd und BackEnd

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Als letzte Aktion wird die Datenbank noch mit dem Assistenten in ein FrontEnd und ein BackEnd aufgeteilt, so dass sie auch für den gemeinsamen Zugriff mehrerer Benutzer geeignet ist.

Transkript

Die Datenbank ist ja praktisch fertig. Wir nähern uns dem letzten Aufräumen, das heißt zum Beispiel, dass die Tabellen die ja noch in der gleichen Datei sind, in ein Backend ausgelagert werden müssen. Bevor wir das wirklich machen, sollten wir erstmal dafür sorgen, dass die Versionsnummer stimmt, also während bisher provisorisch "0.99x" dran stand, erkläre ich das jetzt zur ersten veröffentlichten Version. Soweit so harmlos. Und dann können wir uns um die Tabellen kümmern. Da sollten Sie vielleicht noch einen Blick werfen auf dieses Symbol hier, welches grau ist, weil, mangels verknüpften Tabellen - hier ist kein Pfeil davor - gar kein Tabellenverknüpfungsmanager aufgerufen werden kann. Das heißt, wenn ich jetzt mit dem Datenbanktool diese Datenbank aufteile, wird das Symbol automatisch aktiv werden. Diese Aufteilung funktioniert aber nur, wenn nicht irgendwelche Formulare offen sind; insbesondere dieses müssten Sie schließen, das natürlich auch. Und jetzt kann ich einfach ins gleiche Verzeichnis schreiben also die Datenbank aufteilen lassen. Hier im gleichen Verzeichnis, die kriegt den Zusatz "be" - Backend - das können Sie aber jetzt nach Herzenlust umbenennen. Und sobald ich auf Aufteilen klicke, macht der Assistent das. Ist jetzt fertig. Und jetzt sehen SIe auch hier die kleinen Pfeile. Sicherheitshalber kann ich noch einmal komprimieren, damit ich auch sicher bin, dass sie sich wieder öffnen lässt, Es ist alles wunderbar in Ordnung. Und wenn Sie jetzt in dem Register nachgucken, sehen Sie, dass nun auch dieser Assistent aktiv ist. Der ist immer schon enthalten, aber ist jetzt erst aktiv, weil es überhaupt verknüpfte Tabellen gibt. Damit sind wir sozusagen einmal komplett rund. Die Datenbank ist in weiten Teilen funktionsfähig. An manchen Stellen natürlich mehr skizzenhaft, weil der Rest Fleißarbeit ist, Und ich hoffe, ich habe Ihnen genug Anregungen geben können, wie man mit letzten Endes wenig Arbeit eine sehr große Datenbank organisieren kann und dafür sorgen, dass sich auch der Benutzer gut zurecht findet. Sowohl Sie als Entwickler als auch die Benutzer haben auf lange Zeit viel Freude daran und vor allem wenig Arbeit. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg und Freude mit Ihren eigenen Datenbanken.

Eine Datenbank mit Access 2013 richtig entwickeln

Sehen Sie einem erfahrenen Datenbankentwickler über die Schulter und lernen Sie dabei, wie Sie in Access 2013 optimale und perfekt skalierbare Datenbank anlegen und pflegen.

5 Std. 18 min (53 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!