Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Kanban – Grundlagen

Aufgabentypen identifizieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Profil beinhaltet verschiedene Arten von Aufgaben. Ein wichtiger Schritt bei der Einführung von Kanban besteht in der Identifikation der unterschiedlichen Typen.

Transkript

Wir haben nun die Prozessschritte definiert. Nun geht es darum, die Aufgabentypen zu identifizieren. Daher müssen wir erst einmal eine Gruppierung vornehmen, beispielsweise nach der Art der Aufgabe. Oder nach der Herkunft. Von welchem System kommt diese Aufgabe, von welcher Abteilung? Vielleicht ist auch die Größe der Aufgabe interessant. Ist es eine kleine Aufgabe oder eine sehr große Aufgabe. Wie ist diese Aufgabe strukturiert? Muss ich dort verschiedene Unteraufgaben erledigen? Ist es eine Backend oder Frontend Aufgabe? Design? Was muss ich berücksichtigen? Die Zuordnung der Aufgabe und auch die Ankunftsrate der Aufgabe. Also wie häufig kommt eine Aufgabe ins System. Häufig gibt es beispielsweise Aufgaben- typen wie eine normale Anforderung. Oder ein Feature, vielleicht ist es auch eine User Story, ein Use Case, ein Change Request. Es kann aber auch ein Fehler, also ein Bug sein. Es kann sich um eine Wartungsaufgabe handeln. Vielleicht ein Refactoring einer bestehenden Aufgabe. Es kann ein Blocker sein oder ein Verbesserungsvorschlag. Weiterhin können wir eine Klassifizierung vornehmen. Wir können beispielsweise Swim Lanes etablieren. Das sind horizontale Bereiche, die über alle Prozessschritte gehen. Wir werden später sehen: es gibt eine so genannte Fast Lane, die geht von ganz links bis ganz rechts und ermöglicht es, Tickets möglichst schnell durchzuziehen. Wir können aber auch Projekte und Support mit Swim Lanes charakterisieren. Wir können über Kartenfarben gehen. Wir können Change Requests in Grün und Feature Requests in Rot und Bugs in Blau machen, oder Ähnliches. Wir können auch weitere Markierungen vornehmen auf den Karten. Und zwar on-card, also auf der Karte selbst, indem wir drauf schreiben FR für Feature Request oder off-card, indem wir dort eine Markierung nehmen, beispielsweise einen Magneten in einer bestimmten Farbe. Für unser Board könnten wir drei verschiedene Aufgabentypen definieren. Feature ist die ganz normale Aufgabe. Dafür verwenden wir beispielsweise eine weiße Karte oder eine hellgelbe Karte. Für Bugs, also Fehler, könnten wir Rot verwenden und für Change Requests Blau. Normalerweise reichen zwei bis drei Aufgabentypen, um erst einmal mit Kanban zu starten.

Kanban – Grundlagen

Visualisieren und optimieren Sie Ihre besteheneden Produktionsprozesse in der Softwareentwicklung.

2 Std. 16 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.02.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!