Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Visual Studio 2013 Grundkurs

Aufgabenliste

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Aufgabenliste bietet in Visual Studio 2013 einen Überblick über die in einem Projekt abzuarbeitenden Aufgaben. Diese übernimmt dabei automatisch entsprechende Kommentare innerhalb des Quellcodes.
04:33

Transkript

Wenn ein Entwickler jeden Tag seinen Code schreibt, oder seine Klassendiagramme erstellt, oder was auch immer, er macht im Prinzip nicht anderes als eine Liste von Aufgaben, die ihm vorher zugeteilt wurden, vom Projektleiter, oder von irgendjemand anderem, abzuarbeiten. So, diese Aufgabenlisten können in allen möglichen Arten und Weisen hinterlegt sein. Die können im Team Foundation Server, die können in "Trello" liegen, die können auf Papier notiert sein, auf dem Whiteboard, auf dem Taskboard, oder wo auch immer. Eine alternative Möglichkeit solche Aufgaben zu hinterlegen bietet uns Visual Studio seit der ersten Version. Und das schauen wir uns jetzt mal an. Über den Bereich Ansicht hier kann ich das Aufgabenfenster einblenden. Und das Aufgabenfenster oder die Aufgabenliste, ermöglicht uns die Verwaltung von verschiedenen Aufgaben. Ich kann hier vorne rechts, über dieses kleine Symbol eine Benutzeraufgabe erstellen, und können jetzt hier sagen, okay, "Klasse dokumentieren". So, ich kann hier also eine To-Do-Liste anlegen und kann diese dann irgendwann, wenn ich das Ganze durchgeführt habe, abhaken oder nicht. Man könnte jetzt sagen, mein Gott, ich verwalte meine Aufgaben in "Trello", in Outlook, oder sonst irgendwo, "Warum jetzt noch ein Fenster". Diese ganzen Aufgaben, Verwaltungstools, die man normalerweise verwendet, sind meistens gedacht für Aufgaben, die dem Entwickler zugetragen werden. Das heißt ein Abteilungsleiter, ein Projektleiter hat eine Aufgabe für einen Entwickler, ein gewisses Feature umzusetzen, und das kommunziert er über seine Aufgabentools, wie zum Beispiel Outlook. Dieses Tool hier ist jetzt weniger dafür gedacht solche Aufgaben zu kommunizieren, als vielmehr, dass ein Entwickler in seinem Code arbeitet und feststellt, "Ah, hier muss ich mal kommentieren, oder die Schnittstelle anpassen, oder ein bisschen Refactoring machen, oder sonst irgend etwas". Und normalerweise sollte man als Entwickler stets vermeiden, dass man abgelenkt wird, wie bei jeder anderen Arbeit auch. Man sollte, wenn man gerade bei solchen, teilweise geistig sehr anspruchsvollen Fähigkeiten wie beim Entwickeln, sich niemals ablenken lassen von irgendwelchen anderen Tätigkeiten. Deswegen ist es wichtig, dass man die Arbeit, die man gerade durchführt, niemals unterbricht. Von daher ist diese Aufgabenliste gar nicht schlecht, wenn ich als Entwickler an eine Stelle komme, und sehe, "Oh, hier musst du was machen. Neue Aufgabe, eben kurz hingeschrieben, kann weiter arbeiten". Später im Verlauf kann ich dann, wenn ich etwas Zeit habe, oder gerade Zeit für solche Refactoring- maßnahmen eingeplant habe, diese Aufgabenliste mal eben abarbeiten. Jetzt ist natürlich das Problem, okay, ich bin hier im Code, und muss jetzt irgendwie zwischendrin hier drauf klicken, eine Aufgabe hinzufügen, vielleicht ist das Aufgabenfenster gar nicht auf. Klar, es ist vom Workflow her nicht ganz so einfach. Deswegen gibt es noch eine zweite Variante dieses Aufgabelistenfensters. Und zwar kann ich hier oben umstellen von Benutzeraufgaben auf Kommentar. Und wenn ich die Kommentare umgeschaltet habe, ist hier oben dieses kleines Symbol weg, um eine neue Aufgabe hinzuzufügen. Aus dem Grund, also wenn ich jetzt hier hingehe und müsste zum Beispiel die Klasse kommentieren, gehe ich einfach in meinen Quellcode rein, mache ein Kommentarzeichen, schreibe dann "Todo", und dann "Klasse kommentieren". So, wenn ich jetzt in die nächste Zeile wechsle und einen Moment warte, dann taucht das Ganze hier unten als entsprechendes To-Do auf, das heißt ich kann jetzt hier hingehen, und mit einem Doppelklick lande ich genau in dieser Zahl. Ich kann das Ganze hier auch nicht irgendwie löschen. Ich kann das nur hier oben aus meinem Code entfernen. Und dann ist eben auch die Aufgabe hier unten weg. Gerade habe ich einmal das Vorgehen beschrieben, wie man als Entwickler normalerweise arbeiten sollte, wenn man Nebenaufgaben erkennt, also das Ganze in die To-Do-Liste schmeißen. Mit der Variante vorher war das vom Workflow nicht so schön, weil ich jedesmal wieder aus meinem Editor raus musste. Wenn ich als Entwickler aber eh mit dem Cursor hier bin, und merke, "Oh, da stimmt irgendwas nicht", kann ich einfach "todo foo" schreiben, und dann kann ich das irgendwann später abarbeiten, weil es wird dort unten in der Liste aufgenommen. Man sieht schon, das ist eigentlich egal, ob ich groß "Todo" schreibe, klein "todo" schreibe, ich kann auch alles groß schreiben, das erkennt er auch. Und ich kann auch erst das "t" groß schreiben, oder sonstiges, das heißt, das ich am Anfang... wie ich es schreibe ist egal, Hauptsache am Anfang steht einmal kurz "todo" und dann wird das Ganze als Kommentar erkannt. Im Vorteil zu der anderen Variante, die wir eben gesehen haben, da hatte ich natürlich keine Verlinkung von meiner Aufgabe zur entsprechenden Quellcode Zeile, dadurch dass ich hier die Aufgabe quasi in der Quellcode Zeile formuliert habe, habe ich natürlich einmal den Klassenbezug und auch den Zeilenbezug, und kann hier mit einen Klick zwischen den einzelnen Aufgaben hin- und herspringen. Wir haben uns in diesem Video das Aufgabefenster angeschaut, wir haben erkannt, dass Entwickler jeden Tag Aufgaben durchzuführen haben. Diese Aufgaben müssen jetzt nicht in der Aufgabeliste durchgeführt werden. oder festgehalten werden. Sondern viel mehr, wenn sich Randaufgaben ergeben, die jetzt nicht jedem kommuniziert werden müssen, sondern nur lokal für den Entwickler sind, kann diese Aufgabeliste sehr gut verwendet werden. Die Aufgabeliste hat zwei verschiedene Modi, einmal den Modus, dass man Aufgaben durch Klicken hinzufügt, un der andere Modus ist, dass Aufgaben aus dem Quellcode heraus erkannt werden, das heißt ich mache ein Kommentar, beginne diesen Kommentar mit "todo", und Visual Studio erkennt das Ganze dann entsprechend als Aufgabe.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!