Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Google Search Console Grundkurs

Aufgabe und Verwendung strukturierter Daten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Trainer beschreibt Möglichkeiten, wie Sie Website-Inhalte durch zusätzliche Auszeichnungen hervorheben können.

Transkript

Nachdem Sie die Website in die Google Search Console eingebunden haben, ist es Zeit sich mit den zur Verfügung gestellten Analysefunktionen zu beschäftigen. Klicken Sie dazu einfach auf den Link der eingebundenen Seite, und betrachten einmal auf der linken Seite die Menüpunkte Darstellung in der Suche. Vielleicht haben Sie schon einmal etwas über Mikrodaten, Mikroformate oder Rich Snippets gehört. Alle diese Bezeichnungen haben etwas mit den sogenannten Strukturierten Daten zu tun. Und diese finden wir als ersten Punkt hier unter Darstellung in der Suche. Bevor wir aber diese Daten uns genauer anschauen, klicken Sie bitte mal hier auf dieses i, rechts neben dem Menüpunkt Darstellung in der Suche. Jetzt bekommen Sie nämlich eine Information und auch eine Vorstellung davon, was überhaupt solche Strukturierten Daten ausmachen. Sie kennen das bestimmt in der Suche, dass es dort Einträge gibt, wenn Sie einen bestimmten Suchbegriff eingeben und Google danach suchen lassen, dass dort in der Liste zum Beispiel solche Bewertungen drinstehen. Wie kommen diese Bewertungen überhaupt in die Liste? Bei manchen Einträgen und bei anderen wiederum sind sie nicht vorhanden. Hinzu kommt ja auch, dass solche, zum Beispiel Sterne, allein schon wegen der Farbe weitaus mehr auffallen, wie ganz normale andere Einträge. Also, es ist durchaus sinnvoll sich damit zu beschäftigen. Im Übrigen ist dieser Dialog sehr schön gemacht, denn wenn Sie mehr über Rich Snippets erfahren möchten, dann klicken Sie einfach hier auf diesen Eintrag, und bekommen weitere Informationsquellen dazu. Also sehr nett gemacht. ich möchte Ihnen zeigen wie man nun, bevor wir genauer auf die Auswertung von Hinweismeldungen eingehen, was überhaupt genau Strukturierte Daten sind, und wie sich diese in den HTML Code einbinden lassen. Ich schließe diesen Dialog einmal, und um Ihnen das zu demonstrieren, habe ich hier eine kleine HTML Datei vorbereitet. Sie sehen also es ist nichts Besonderes, wir haben einen Titel, wir haben in einem Container ganz normal einen Container eingebunden und dieser Container beschreibt eine Veranstaltung, nämlich einen Vortrag zu Search Engine Optimization. Dort wird dann noch gesagt, wo, wann und wer der Sprecher ist, und wie lange das dauert. Was bedeutet nun strukturiert? Strukturiert bedeutet, wenn der Crawler von Google diese Webseite nun aufruft und den Inhalt ausliest. Dann erkennt er zwar die Überschrift, er erkennt auch, dass es hier eine nicht nummerierte Liste gibt, mit Einträgen wo, wann und so weiter, aber er erkennt nicht die Zusammenhänge. Der Google-Crawler weiß nicht, dass der Vortrag zu Search Engine Optimization dadurch beschrieben wird, dass hier in dieser Aufzählung, entsprechend die Eigenschaften stehen. Und um ihm das mitzuteilen existieren diese strukturierten Daten. Ich möchte Ihnen strukturierte Daten von schema.org empfehlen, das ist auch das was Google empfiehlt. Das hat den Vorteil, dass Sie diese auch bei anderen Suchmaschinen einsetzen, oder andersrum, dass andere Suchmaschinen damit auch etwas anfangen können. Es gibt noch verschiedene andere Möglichkeiten mit Markup-Attributen zu arbeiten. Wenn Sie sich dafür interessieren müssen Sie da ein bisschen nach googeln, aber ich konzentriere mich hier nur auf dieses schema.org. Und eine vollständige Liste, was es alles überhaupt für Einträge gibt, finden Sie unter schema.org/docs/full.html. Auch das habe ich hier schon mal aufgerufen. Das sieht nämlich dann so aus, wie Sie es hier sehen, schema.org/docs/full.html. Und wie Sie erkennen können, ist das eine ziemlich aufwendige Liste, ziemlich vielfältig, und die Suche nach Event, also unser Eintrag handelt ja von einem Event, oder ist ja eine Veranstaltung, also ein Event in englisch, wenn Sie das jetzt suchen lassen, dann würden Sie nach Klick auf das Suchergebnis, dann in diese Beschreibung kommen. Und hier sieht man nun, da gibt es Properties, also die Eigenschaften für das Event. Zurück in dem HTML Code habe ich hier das noch mal beschrieben. Sie strukturieren solche Daten nun in einem ersten Schritt, indem Sie überhaupt Google mitteilen, dem Crawler mitteilen, welcher Block in Ihrem HTML Dokument denn überhaupt in so eine Struktur hineinpassen soll. Und das macht man ganz simpel, indem man einfach schreibt itemscope. Und mit diesem Attribut leiten Sie die Auszeichnung ein. Mehr benötigen Sie gar nicht. Jetzt müssen Sie allerdings noch mitteilen, mit dem itemtype, so, um was für einen Typ es sich denn nämlich handelt. Das können Personen sein, Veranstaltungen, wie in unserem Fall, Produkte et cetera. Und auch das macht man relativ einfach, indem man hier schema.org eingibt, und dann ihm einfach mitteilt, um was für einen Typus es sich handelt, in dem Falle ist das das Event. Und das war es schon. Jetzt erkennt der Crawler, halt, stopp, hier gibt es eine Auszeichnung, und das ist der Typ Event, also Veranstaltung. Und jetzt müssen wir in den nächsten Schritten, nur über die itemproperties mitteilen, um was es sich dort jeweils handelt. Also, die Positionen, wo solche Einträge vorgenommen werden, sind natürlich unterschiedlich, es kommt auf die Struktur Ihrer HTML Seite an. Aber in dem Falle bietet sich natürlich an die Überschrift auch direkt zu benutzen, um ihm mitzuteilen, was diese Bedeutung dieser Überschrift eigentlich ist. Also gebe ich hier wieder itemprop ein, und sage ihm dann als Attributwert, dass es sich hier um den Namen der Veranstaltung handelt. Ich wechsle noch mal ganz kurz zu der Beschreibung. Wenn wir jetzt hierhin gehen, dann haben Sie hier eine ganze Liste von Einträgen. Im Übrigen können Sie dazu auch noch mal Informationen aufrufen. Wenn wir jetzt ein bisschen weiter nach unten scrollen, dann taucht hier zum Beispiel der name auf. Und da sieht man ganz simpel die Beschreibung, das ist der Name von dieser Auszeichnung. Und genau so geht es jetzt auch weiter, mit verschiedenen weiteren Sachen, wie zum Beispiel startDate und endDate und was es hier alles gibt, und alle diese Einträge, die müssen wir nun nur noch hier in das Dokument aufnehmen. Ich habe zuvor den Tag direkt benutzt, Sie können allerdings natürlich alternativ auch einen span-Tag aufmachen, dann wieder itemprop="Location", zum Beispiel. Wo, so da haben wir es und da müssen wir hier hinten nur span wieder schließen. Und ich kopiere jetzt, schlicht und ergreifend, einfach diese Einträge in jede Aufzählung, muss natürlich hinterher den Attributwert ändern, und das mache ich noch mal hier mit span, dem schließenden Tag, so. Theoretisch gesehen wäre es jetzt auch möglich, das in das Li hineinzuschreiben, allerdings soll der Punkt von der Aufzählung ja eigentlich nicht dazugehören, deswegen mache ich das so, also ich möchte das begrenzen wirklich nur auf die textuelle Ausgabe und das war es. Ja, und was brauchen wir hier noch? Das Nächste, wenn Sie jetzt nachschauen würden, das wäre startDate. Ich könnte noch ein bisschen was jetzt zu den Formaten sagen, das ist nicht ganz ideal, aber ich denke, es beschreibt was ich meine. Dann haben wir noch den "performer", so nennt sich das, den Sprecher. Und last, but not least die Dauer der Veranstaltung, und damit wären wir schon durch. Und sobald der Crawler nun vorbeikommt, kann er ganz genau erkennen um was für Typen es sich hier handelt, und wenn diese Seite, die Sie jetzt hier sehen, in einer Googlesuche gelistet wird, dann haben wir enorme Vorteile, noch nicht mal weil wir auf Platz 1 stehen, das kann man nicht garantieren, aber allein enorme Vorteile dadurch, wenn der Crawler das akzeptiert wie dieses Suchergebnis ausgezeichnet wird und damit auch besser herausgestellt wird. Somit kennen Sie nun die Bedeutung der Strukturierten Daten, und wir können uns fortlaufend ein bisschen näher oder ein bisschen weiter mit diesem Thema beschäftigen.

Google Search Console Grundkurs

Lernen Sie mit der Google Search Console, auch als Webmaster Tools bekannt, Ihre Websites zu optimieren und Ihr Suchmaschinenranking zu verbessern.

2 Std. 57 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!