Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Outlook 2013 Grundkurs

Aufgabe erstellen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine neue Aufgabe kann direkt im Aufgabenmodul erstellt werden. Dabei erfolgt die Festlegung einer Kurzbeschreibung, von Beginn- und Fälligkeitsdatum sowie Status und Priorität.
05:09

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie Aufgaben erstellen und bearbeiten können. Zunächst muss ich aber einmal schauen, hier im Navigationsbereich, wo befinde ich mich. Die Vorgangsliste ist markiert, also befinde ich mich in der Vorgangsliste und nicht in meinen Aufgaben. Ich wechsle in die Aufgaben und habe hier die Möglichkeit, direkt in der Aufgabenliste eine Aufgabe zu erstellen. Dann jedoch habe ich nur die Möglichkeit, einen Betreff, also eine kurze Beschreibung für die Aufgabe einzugeben. Ich kann das Fälligkeitsdatum festlegen. Ich kann die Aufgabe kategorisieren und ich könnte gegebenenfalls die Aufgabe zur Nachverfolgung kennzeichnen. Deshalb wechsel ich lieber über das Register "Start" in der Gruppe "Neu" über die Schaltfläche "Neue Aufgabe" in eine neue Aufgabe. Damit ich im Aufgaben-Formular im Menüband alle Befehle richtig sehen kann, lasse ich mir auch dieses Formular im Vollbild-Modus darstellen. Dafür klicke ich in der Titelleiste auf die Schaltfläche "Maximieren". Im Eingabefeld "Betreff" schreibe ich eine kurze Aufgabenbeschreibung. Im Bereich "Beginnt am" lege ich das Anfangsdatum fest, also dann, wann ich mit dieser Aufgabe beginnen möchte. Über das Kalender-Symbol kann ich schnell einen Termin auswählen. Ich wähle hier gleich den kommenden Montag aus, weil ich dann direkt anfangen möchte mit der Konzepterstellung. Outlook setzt automatisch auch gleich das Anfangsdatum als Fälligkeitsdatum fest. Das schaffe ich aber nicht. Das weiß ich so, weil das ein sehr umfangreiches Konzept ist. Und deshalb setze ich hier das Fälligkeitsdatum auf Freitag. Im Bereich "Status" habe ich die Möglichkeit, den Status der Aufgabe festzulegen. Da die Aufgabe weder "In Bearbeitung" noch "Erledigt" ist, lasse ich in diesem Beispiel einmal die Aufgabe auf "Nicht begonnen". Im Bereich "Priorität" lege ich die Wichtigkeit der Aufgabe fest. Diese Aufgabe ist sehr wichtig, also setze ich sie hoch. Wenn ich Montag ins Büro komme, möchte ich mich zusätzlich noch an diese Aufgabe erinnern lassen. Deshalb aktiviere ich hier im Bereich "Erinnerung" einmal das Kontrollkästchen. Ich wähle als Datum den 30., ich werde um sieben im Büro sein, das bedeutet, ich setze die Erinnerung auf 6:30 Uhr. Und sobald mein Outlook gestartet wird, erscheint ein Erinnerungsfenster, wo ich an diese Aufgabe erinnert werde. In den Notizenbereich trage ich noch kurz ein, was ich noch zu erledigen habe. Damit die Aufgabe später besser sortiert und aufgefunden werden kann, wechsel ich jetzt noch einmal in einen anderen Bereich, und zwar über das Register "Aufgabe" in der Gruppe "Anzeigen" auf die Schaltfläche "Details". Und hier habe ich die Möglichkeit, weitere Zuordnungen für diese Aufgabe festzulegen, unter anderem für welche Firma das ist. Und hier schreibe ich noch einmal den Kunden hinein. Danach wechsel ich wieder in die Aufgabe. Habe ich alle Einstellungen vorgenommen, habe ich meine Angaben gemacht, klicke ich im Menüband-Register "Aufgabe" direkt auf die Schaltfläche "Speichern und schließen". Somit ist meine Aufgabe angelegt, erstellt und ich kann am Montag beginnen, diese Aufgabe zu erledigen. Wenn ich nun am Montag die Konzepterstellung angefangen habe, kann ich natürlich jederzeit die Aufgabe erneut öffnen, indem ich sie doppelklicke und den Status hier abändere, gegebenenfalls auch schon festlegen kann, wie viel Prozent der Aufgabe erledigt ist. Ich kann also sämtliche Änderungen hier in der Aufgabe vornehmen. Habe ich alle Änderungen vorgenommen, gehe ich wieder auf "Speichern und schließen" im Menüband-Register "Aufgabe". In diesem Video habe ich Ihnen erklärt, wie Sie Aufgaben erstellen und erneut bearbeiten können.

Outlook 2013 Grundkurs

Nutzen Sie dieses Video-Training, um Outlook 2013 als Schaltzentrale Ihrer täglichen Büroarbeiten zu nutzen, sicher zu beherrschen und so jede Menge Arbeit zu ersparen.

4 Std. 1 min (48 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!