Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

C++ Grundkurs

Aufgabe des Präprozessors

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Präprozessor hat in modernen Versionen von C++ nur noch wenige Aufgaben. Die grundlegende besteht im Einfügen von Header-Dateien.
02:31

Transkript

In dieser Lektion stelle ich Ihnen die zwei Aufgaben des Präprozessors vor. Die erste Aufgabe ist das Einbinden eines Headers oder der Header. Seine zweite Aufgabe besteht darin sicherzustellen, dass dieser Header maximal einmal eingebunden wird. Wird ein Header öfters als einmal eingebunden, führt das in der Regel dazu, dass die Kompilierung fehlschlägt, dass es einen Fehler gibt. Das Ganze zeige ich Ihnen an dem Beispiel Account. Hier habe ich das Main Programm Account. Das Entscheidende sind aber die zwei Zeilen hier oben. Hier sehen Sie, hier wird der Header Account.h und der iostream Header von der Standard Library eingebunden. Das Ganze passiert dadurch, dass ich hier hash include schreibe. Das Gleiche mache ich auch in der Datei Account.cpp. Hier binde ich natürlich nur Account.h ein. Account.cpp ist die Sourcedatei. Account.h ist die Headerdatei oder das sogenannte Interface. Die zweite Aufgabe des Präprozessors ist es sicherzustellen, dass die Headerdatei nur einmal eingebunden wird. Das geschieht durch diese drei Anweisungen hier. Die zwei hier oben und die eine hier untern, ifndef. Das heißt, wenn die Konstante Account_H_ nicht definiert ist, dann definiere ich die hier in der nächsten Zeile. Wenn sie definiert ist, dann wird es nicht ausgeführt. Wenn sie definiert ist, dann wird es ausgeführt. Aber beim Ausführen definiere ich sie. Durch diese einfache Entscheidung stellen Sie sicher, dass Account.h, diesmal klein geschriebenes h, nur einmal inkludiert wird. Eigentlich wäre ich jetzt fast schon fertig mit dem Präprozessor. Wenn der Präprozessor einfach nicht zu oft falsch oder missbräuchlich gebraucht wird. Auf das will ich explizit hinweisen. Darum hier das große Stop-Symbol. Im modernen C++ brauchen Sie den Präprozessor nicht. Sie haben Templates. Sie haben konstante Ausdrücke. Was früher mit Präprozessor gemacht wurde, waren Konstanten zu definieren. Da gibt es jetzt in C++ das Schlüsselwort const. Funktionen wurden definiert. Hier gibt es jetzt auch Inline Funktionen. Es wurden komplexe Textersetzungen gemacht. Das ist was, was extrem gefährlich und fehleranfällig ist, weil der Präprozessor einfach kein Verständnis von der Sprache C++ hat. Er ersetzt einfach ein a durch ein b. Was auch immer sich an Sinnhaftigkeit dahinter verbirgt. In dieser Lektion habe ich Ihnen den Präprozessor vorgestellt und insbesondere seine zwei Aufgaben beschrieben. Das heißt, inkludieren von Headerdateien und sicherzustellen, dass eine Headerdatei maximal einmal inkludiert wird.

C++ Grundkurs

Steigen Sie in die mächtige Programmiersprache C++ ein und lernen Sie dabei alle wichtigen Funktionen mit Anwendungsbeispielen kennen.

8 Std. 14 min (147 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!