Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2013: Power Query

Aufbau und Datenquellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bekommen Sie in diesem Lernvideo einen Überblick über den Aufbau der BI-Tools und lernen Sie die möglichen Datenquellen für Power Query kennen. Sie werden überrascht sein, was alles zur Verfügung steht.
05:04

Transkript

Bekommen Sie in diesem Lernvideo einen Überblick, über den Aufbau der BI-Tools und lernen Sie die möglichen Datenquellen für Power-Query kennen. Sie werden überrascht sein, was alles zur Verfügung steht. Ich habe hier versucht den Aufbau ein wenig zu visualisieren. Der Grüne Teil soll Excel darstellen. Ganz links außen sehen wir, was wir zum Beispiel mit Power-Query importieren können. Also Textdateien, Daten aus Datenbanken oder Daten aus dem Internet. Power-Query zieht diese Daten in Excel rein und bereitet diese entsprechend auf, so wie wir diese Daten brauchen. Gespeichert werden Sie dann in Excel, entweder im Excel-Datenmodell, das mit Power-Pivot dazukommt oder ganz normal in Excel-Tabellen, in sogenannten intelligenten Tabellen, die wir vielleicht schon kennen, für Filter und sortieren. Diese Daten, die dann in Excel gespeichert sind, können wir weiter nutzen, um entweder direkt mit Power-Pivot aufzubereiten und auszuwerten oder nachher rechts in Berichten, wie normalen Pivot-Tabellen oder eben Power-Pivot-Tabellen, Power-View-Berichten zu visualisieren, sei es einfach nur Darstellungsmöglichkeiten oder sogar Diagramme oder sogar ganz spezielle Diagramme, nämlich mit Power-Map, um diese Daten sogar auf der Weltkugel zu visualisieren. Mögliche Datenquellen für Power-Query: Das Internet bietet sehr viel. Ich kann zum Beispiel die Online-Suche nutzen, um ganz spezielle Daten zu suchen und in mein Excel zu importieren. Oder ich kann auf Share-Point zugreifen, Facebook, Azure Marketplace und vieles mehr. Textdateien, wie TXT, CSV oder XML Dateien sind auch kein Problem. Access als Datenbank oder dann die großen Varianten natürlich Großdatenbanken, wie SQL-Server , Oracle , IBM DB2, MySQL, Sybase und noch vieles mehr ist in diesem Bereich möglich. Dann kann ich auch auf Excel-Tabellen zugreifen. Vielleicht habe ich bestehende, große Excel-Tabellen, wo ich verschiedene Abfragen drauf aufbauen möchte, um vielleicht nur verschiedene Sachen zu filtern und entsprechend aufzubereiten. Ich kann das also auch nutzen, wenn ich innerhalb von Excel bleibe. Und zu guter Letzt auch auf Server-Geschichten. Das heißt, ich kann auf Active-Directory zugreifen und das auslesen, Exchange, ich kann auch ganz normale Ordner auslesen. Zum Beispiel bei einer Umstellung vielleicht auf ein neues Office, möchte ich mal zählen, wie viele .doc Dateien gibt es im ganzen Server-Bereich, Wo gibt es die in welchen Ordnern gespeichert. Auch solche Analysen kann ich mit Power-Query machen. Schauen wir uns das nun gleich live in Excel an, wo sich das versteckt. Auf der Registerkarte Power-Query, finden Sie im vorderen Bereich die Gruppe Externe Daten abrufen. Ganz zu Beginn finden Sie die Onlinesuche. Wenn ich also ganz spezielle Daten, wie zum Beispiel die Einwohnerzahl von Deutschland suchen möchte, weil ich diese Daten für meine Auswertung brauche, dann mache ich das über die Onlinesuche. Dann kann ich auf eine ganz bestimmte Webseite zugreifen, um vielleicht den aktuellen Umrechnungskurs Euro-schweizer franken zu finden und diesen in Excel einzubinden. Beim nächsten Befehl kann ich auf Dateien zugreifen. Excel, zum Beispiel CSV, XML, Text Dateien oder eben auch Daten Aus Ordner lesen. Beim nächsten Punkt haben wir Aus Datenbank. Hier sind die großen Datenbanken, wie SQL-Server versteckt oder .db2 und Oracle und noch vieles mehr. Bei Aus anderen Datenquellen, finden Sie dann den Zugriff zum Beispiel auf SharePoint-Listen, auf OData-Feeds, auf Azure Marketplace, hier versteckt, Active Directory, Exchange, Facebook und sie sehen hier unten hat es noch ein Pfeilchen, hier gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, wie zum Beispiel auch SAP Business Object und so weiter, um auf solche Daten zuzugreifen. Lassen Sie uns abschließend nochmals festhalten. Von Access bis XML, lassen sich fast alle Datenquellen in Power-Query anzapfen.

Excel 2013: Power Query

Sehen Sie, wie Sie mit dem Excel-Add-In Power Query Daten aus unterschiedlichsten Quellen einlesen und gleich beim Import perfekt für die Nutzung in Excel vorbereiten.

3 Std. 55 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2015

Dieses Video-Training verwendet Power Query mit Excel 2013. Das Add-In ist auch für Excel 2010 verfügbar. Die im Training gezeigten Vorgehensweisen funktionieren in Excel 2010 analog.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!