Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Office 365 für Mac: Excel Grundkurs

Auf Zellen aus anderen Blättern und Mappen verweisen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Beim Erstellen von Formeln sind Sie nicht auf das aktuelle Arbeitsblatt angewiesen. Sehen Sie, wie Sie auf Zellinhalte oder Namen aus anderen Arbeitsblättern und Arbeitsmappen verweisen und diese in eine Formel im aktuellen Arbeitsblatt einfügen.
05:47

Transkript

Haben Sie sich schon gefragt was passiert, wenn Sie in einer Formel Bezug auf Zellen in einem anderen Arbeitsblatt oder in einer anderen Arbeitsmappe nehmen wollen? Diese Frage möchte ich im Folgenden beantworten. Sie sehen hier, eine Mappe mit fünf Registerkarten, das bedeutet fünf Arbeitsblätter. Vier Blätter für die jeweiligen Quartale, Quartal Eins, Zwei, Drei und Vier und ein Arbeitsblatt für eine Zusammenfassung. In jedem Arbeitsblatt werden drei Monate dargestellt und zwar die Einnahmen und die Ausgaben. Und hier, im Arbeitsblatt "Gesamt" findet eine Zusammenfassung statt. Ich habe schon etwas vorgearbeitet und für die ersten drei Quartale die entsprechenden Summenformeln erstellt. In der Zeile B2, wird zum Beispiel die Summe berechnet, für die Einnahmen des ersten Quartals. Sie sehen hier oben, in der Funktionsleiste steht, ist gleich Summe. Dann wird die Klammer geöffnet und dann folgt der Arbeitsblattname, das ist das 1. Quartal. Dann folgt ein Ausrufezeichen und dann kommt der Zellbereich der addiert werden soll. Dasselbe gilt hier, für das 2. Quartal, die Formel ist genau gleich, nur lautet hier der Blattname "2. Quartal". Und hier ist es das 3. Quartal. Für die Ausgaben ist es genau dasselbe. Hier wird die Summe gebildet, aus dem Zellbereich C17 bis E17, im Arbeitsblatt 1. Quartal. Dasselbe für das 2. Quartal und für das 3. Quartal. Soweit die Theorie und das Ganze möchte ich jetzt für das 4. Quartal nachbauen. Ich klicke hier in die Zelle B2, gebe das Gleichheitszeichen ein, so beginnt jede Formel, dann schreibe ich meine Funktion, nämlich die Summe, gebe eine öffnende Klammer ein und dass muss ich zu einem anderen Arbeitsblatt wechseln, nämlich in das Arbeitsblatt 4. Quartal. Ich klicke hier drauf und dann markiere ich die Zellen, die ich summieren möchte, das sind die Einnahmen für Oktober bis Dezember. Hier oben wird die Formel angezeigt, ist gleich Summe, Klammer auf, dann wird der Arbeitsblattname in Hochkomma gestellt, es folgt das Ausrufezeichen und dann der markierte Zellbereich. Es fehlt die schließenden Klammer. Wenn ich jetzt aber hier durch Klicken auf die Schaltfläche "Eingabe" die Formel übernehme, fügt Excel für mich die Klammer ein. Und Sie sehen, hier wird dann das Ergebnis angezeigt und die endgültige Formel sieht so aus. Das Gleiche mache ich jetzt mit den Ausgaben. Ich gebe wieder das Gleichheitszeichen ein. Die Funktion "Summe", öffne die Klammer, wechsle in das gewünschte Arbeitsblatt, 4. Quartal, diesmal möchte ich die Ausgaben summieren, die befinden sich in den Zellen C17 bis E17. Hier sehen Sie wieder die Formel. Diesmal gebe ich die schließende Klammer selbst ein und übernehme die Formel in der Zelle. Und hier sehen Sie wieder die endgültige Formel. Bis jetzt habe ich nur Bezug genommen auf andere Arbeitsblätter und wie sieht es aus, wenn ich Bezug nehmen will auf eine andere Arbeitsmappe? Das mache ich hier unten. Und zwar möchte ich hier Bezug nehmen auf eine Arbeitsmappe, in der die prognostizierten Umsätze für das Jahr 2016 stehen. Und ich möchte das Ganze zweimal durchführen. Einmal nehme ich in der anderen Arbeitsmappe, Bezug auf eine Zelle und beim zweiten Mal nehme ich in der anderen Arbeitsmappe Bezug auf einen Namen, den ich dort bereits definiert habe. Gut, ich klicke hier in die Zelle B7, gebe ein Ist-Gleich-Zeichen ein, dann wechsle ich zur Arbeitsmappe "PrognostizierteUmsätze 2016" die ich bereits geöffnet habe. Dazu klicke ich in der Menüleiste auf das Menü "Fenster" und hier unten auf den Eintrag "PrognostizierterUmsatz 2016". Hier sehen Sie, das ist eine ganz einfache Tabelle. Wenn ich auf B4 klicke, nehme ich Bezug auf die Zelle B4, das sehen Sie hier oben in der Formel. Der Arbeitsmappenname wird in eckige Klammern gesetzt, danach folgt der Arbeitsblattname mit einem Ausrufezeichen, das Arbeitsblatt heißt "Schätzung", das kann man hier unten sehen und dann folgt der absolute Bezug auf die Zelle B4. Ich bestätige die Formel und dann wird mir hier, der prognostizierte Umsatz angezeigt. Das Ganze mache ich jetzt nochmal. Ich gebe wieder das Ist-Gleich-Zeichen ein, wechsle zur Mappe, über das Menü "Fenster", klicke hier auf die gewünschte Arbeitsmappe und diesmal nehme ich die Zelle B5. Für die Zelle B5 habe ich vorab einen Namen gegeben. Der wird hier auch angezeigt, das ist er Name für die Zelle B5. Die Syntax ist hier genauso gleich. Der Mappennamen steht in eckigen Klammern, dann folgt der Arbeitsblattname, mit einem Ausrufezeichen und dann kommt der Zellname. Ich bestätige wieder die Formel, durch Klicken auf die Schaltfläche "Eingabe" und jetzt sehen Sie die Formel nochmal hier oben. Sie ist deutlich kürzer, weil ich mit einem Namen gearbeitet habe. Hier steht der Arbeitsmappenname, der mit der Dateinamenerweiterung ".xlsx" endet, dann kommt ein Ausrufezeichen. Was jetzt hier fehlt, ist der Blattname "Schätzung", aber den braucht es in dem Fall nicht, weil Namen gelten für die gesamte Arbeitsmappe und nicht nur für das einzelne Blatt. Das heißt, hier ist alles ein bisschen kürzer und man weiß auch genau, auf was man Bezug genommen hat. Beim Erstellen von Formeln sind Sie also nicht auf die Zahlen im aktuellen Arbeitsblatt angewiesen. Das wäre auch sehr einschränkend. Sie können in Formeln, Bezug auf Zellen in anderen Arbeitsblättern der aktuellen Arbeitsmappe nehmen oder auch Bezug auf andere Arbeitsmappen nehmen. In der Formel steht dann vor dem Bezug entweder der Blattname oder der Mappen- und der Blattname. Wenn Sie auf einen Namen verweisen, steht in der Formel kein Blattname, da Namen stets für die gesamte Arbeitsmappe gelten.

Office 365 für Mac: Excel Grundkurs

Meistern Sie die Tabellenkalkulation Excel für den Mac in Office 365. Sie lernen den Umgang mit dem Programm von Grund auf kennen und erkunden die ganze Funktionsvielfalt des Programms.

7 Std. 43 min (101 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!