Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Mobile Apps mit Cordova

Auf das Dateisystem zugreifen

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das file-Plug-in ermöglicht es Ihnen, über eine App auf das komplette Dateisystem eines mobilen Geräts zuzugreifen, falls Sie über die dazu notwendigen Rechte verfügen.
05:49

Transkript

Über das File Plugin haben Sie aus einer Cordova App heraus Zugriff auf das komplette Dateisystem eines mobilen Gerätes, sofern Sie die Rechte dazu haben. In diesem Video möchte ich Ihnen ein Beispiel zeigen, wie man das unter Android macht. Denn das entscheidene Problem ist, man muss in diesem Fall wirklich spezifisch für eine konkrete Betriebssystemplattform arbeiten. Denn die Verzeichnistrukturen auf einem Android Gerät und auf einem Windows Phone Gerät oder einem IOS Gerät unterscheiden sich natürlich. Das zweite Problem ist, der Zugriff auf das Dateisystem ist nicht trivial. Wenn Sie die Dokumentation durchsehen, dann werden Sie sehen, dass es hier eine ganze Menge an Konstanten gibt, um bestimmte Verzeichnisstrukturen abzubilden. Aber auch: Man muss hier mit Objekten arbeiten vom Typ "File Reader", was auch nicht so ganz trivial ist. Und von daher setzt die Technik, um auf das Dateisystem zugreifen zu können, einige Kenntnisse in der Architektur des Betriebssystems voraus, fortgeschrittene Kenntnisse in Javascript, teilweise ist es vielleicht sogar besser Java oder einer anderen fortgeschritteneren Technologie. Und zudem müssen Sie eben spezifisch für eine Plattform arbeiten, weitgehend. Und nicht alle Betriebssysteme unterstützen das hier auch. Sie sehen hier explizite Unterschiede zwischen IOS, dem Dateisystem, und dem hier von Android. Dann haben wir noch Blackberry, usw., usw. Ich habe jetzt hier ein Beispiel speziell für Android, wie gesagt, und im Grunde wird diese App nichts weiter enthalten als ein Formular, einen Button, über den ich versuche auf das Dateisystem zu schreiben und einen zweiten Button, der dann eine Funktion aufrufen soll, um aus dem Dateisystem wieder zu lesen. Dann gibt's noch ein paar Zusatzinformationen, aber die sind jetzt nicht so weiter tragisch. In der CSS-Datei habe ich ein paar Formatierungen vorgenommen, die die Optik von dem Beispiel beeinflussen, nichts weiter Besonderes. Und in der Datei "index.js" wird eine Funktion "init" aufgerufen, sobald die App geladen ist und in dieser, die jetzt in der Javascript-Datei hier definiert ist. Dort findet dann die gesamte Funktionalität statt. Die App funktioniert nun folgender Maßen: Ich kann hier eine Datei einlesen und das ist jetzt hier dieser Text, der hier in Datei stand. Nicht all zu sinnvoller Text, aber darum geht es nicht. Ich kann jetzt hier auch irgendetwas schreiben und wieder einlesen. Also, Sie sehen, dass ich hier in irgendeiner Weise Eingaben eines Benutzers konserviere, sie per Assistenten mache. Und die werden tatsächlich auf das Dateisystem geschrieben. Nochmal: Das ist ein Beispiel, was wirklich nur unter Android so läuft, weil: Der Name der Datei steht jetzt hart codiert drin, das ist aber noch nicht einmal so das große Problem. Das Problem ist: Ich muss ja wissen, wo ich hinschreiben darf. Und hier sehen Sie ein Schlüsselwort "root". Dieses Schlüsselwort ist Android spezifisch und steht für das Wurzelverzeichnis von meinem Gerät, sofern ich wirklich darauf zugreifen darf. Und dort wird eine Datei "text.txt" geschrieben und die wird nachher auch wieder ausgelesen. Die grundsätzliche Logik ist, dass man ein "requestFileSystem" aufruft und hier auf das lokale Dateisystem zugreifen muss. Das hier ist der Callback, wenn es funktioniert und das ist der Callback, wenn es nicht geht. Die gleiche Logik habe ich hier auch beim Schreiben. Das war hier der Event-Handler zum Lesen, das ist der zum Schreiben. In dem Callback zum Lesen rufe ich wiederum ein Callback auf, wenn das funktioniert. Und das ist hier diese Funktion, Moment, diese Funktion meine ich natürlich. Aber diese wiederum benutzt hier über den Standardparameter, der hier übergeben wird, eine Methode "file" und die hat einen Erfolgs-Callback und jetzt sind wir bei dieser Funktion. Das ist alles ein bisschen ineinander geschachtelt. Wie ich schon sagte: Nicht ganz trivial. Man sollte da auch genau in der Dokumentation schauen. Die gleiche Logik verfolge ich aber auch beim Schreiben. Man holt sich einen File Reader oder einen File Writer oder so irgendetwas und schreibt dann darein. Die ganze Technologie ist hier sehr stark an der Denkweise von Java orientiert. Aber auch andere mächtige Techniken, wie etwa C-Sharp arbeiten so ähnlich. Die Parameter hier sind natürlich auch noch zu beachten. Zum Beispiel kann man hier ein exklusives Schreibrecht setzen. Sollten Sie also wirklich versuchen, auf das Dateisystem direkt zu schreiben aus Ihrer App, dann brauchen Sie dringend die Dokumentation und müssen sich da durch die einzelnen Funktionen, die Objekte, die Methoden und die Parameter intensif durcharbeiten. Sie haben aber in diesem Video gesehen, dass es grundsätzlich möglich ist.

Mobile Apps mit Cordova

Schreiben Sie mit Cordova mobile Apps, die nicht nur auf einer bestimmten mobilen Plattform laufen, sondern in verschiedenen Umgebungen.

3 Std. 58 min (59 Videos)
Super
Roland S.
Super
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!