Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel: Eigene Funktionen mit VBA erstellen

Auf Benutzerfehler reagieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zum Abfangen von Fehleingaben von Benutzern stellt Ihnen VBA die Funktion CVErr zur Verfügung, um so auf fehlerhafte Angaben des Anwenders im Programmcode zu reagieren. Lernen Sie in diesem Film, wie Sie solchen Fällen vorbeugen können.
04:14

Transkript

Sie alle kennen Fehlermeldungen in Excel, das ist uns alle passiert. Beispielsweise = ich rechne mit der Zelle, geteilt durch diese Zelle und erwische dabei aus Versehen eine leere Zelle und was passiert? Enter. Excel quittiert das Ganze mit der Fehlermeldung Division durch 0. Vielleicht kennen Sie auch eine Funktion, die diese Fehlermeldung analysieren kann. Nämlich unter Mehr Funktionen Information, findet sich eine Funktion, Fehler.Typ. Mit Fehler.Typ kann ich überprüfen diese Division durch 0, welchen internen Fehlerwert hat denn diese Funktion. Er liefert mir hier die 2, Division durch 0 steht für die 2. Wenn es Ihnen nun wichtig ist, dass Sie eine Funktion haben, in der solche eigenen Fehler auftauchen, das heißt, an bestimmten Stellen soll das Ganze nicht mit der Standard Excel-Fehlermeldung quittiert werden, sondern eben mit einer anderen Fehlermeldung, dann kann man das natürlich programmieren. Das habe ich schon mal vorbereitet und das zeige ich Ihnen. Ich wechsele über Entwicklertools nach Virtual Basic in einem Modul und Sie sehen hier eine kleine Funktion, die ich geschrieben habe, die function XLFelher. Die bekommt einen integer-Wert, eine Zahl und liefert mir je nachdem, welche Zahl eingegeben würde, je nachdem, ob 1, 2, 3, 4 eingegeben würde, einen entsprechenden Fehler. Hinten habe ich als Kommentar die entsprechenden typischen Excel-Fehler eingetragen, das heißt, ich generiere an dieser Stelle den Fehler, jeder Fehler hat eine Nummer, es steht in der Hilfe, mit der Funktion CVErr und übergebe diesen Wert an die Funktion selbst. Und das ist auch schon die Lösung, wie man so etwas programmieren kann. Das heißt, wenn ich jetzt umgekehrt wissen wollte, diese Nummer, welcher Fehler steckt denn dahinter? könnte ich über Formeln meiner eigenen Funktion aufrufen, die habe ich genannt, in der Kategorie Benutzerdefiniert natürlich, XLFehler. Ok, Ok. Ich klicke hier auf die 2 oder schreibe die 2 rein und er macht genau das Umgekehrte von dieser anderen Funktion Fehler.Typ und liefert mir hier wieder eine Division durch 0. So etwas könnte man also einbauen in seiner eigenen Funktion um bestimmte Fehler abzufangen. Eine kleine Besonderheit, beachten Sie übrigens, diese Funktion XLFehler habe ich bewusst so genannt, weil Excel verbietet einen Funktionsnamen Fehler. Ich vermute mal sehr stark, eine Funktion mit dem Namen Fehler, würde kollidieren mit der internen Funktion Fehler.Typ und er sagt, diese gibt es schon, das andere verbietet er. Er sagt nicht ganz explizit warum, aber ich fand an der Stelle auch, eine Fehlermeldung lässt es also nicht zu, dass ich eine Funktion so nenne. Interessant. Übrigens Sie müssen nicht mit diesem internen expliziten Fehler-Meldungen arbeiten, Sie können auch ganz einfach mit einer If-Funktion bestimmte falsche Eingaben abfangen, das habe ich hier in einer anderen Funktion einmal durchgeführt. Das heißt, wenn ein bestimmter Wert nicht auftaucht, wenn in einer Zeichenkette weder A, noch C, noch G, noch T steht, dann in Anführungszeichen melde ich das Ganze oder liefere ein Textergebnis, in dem ich dem Anwender sage, an welcher Stelle, welcher Text steht. Oder auch bei der Umwandlung von den Buchstaben A, G, T, C passiert etwas, bei allen anderen Zeichen, liefere ich als Wert einfach ein Fragezeichen um zu kennzeichnen, das ist ein ungültiges Zeichen, lieber Anwender, hier kann ich dieses Zeichen nicht verarbeiten. Es ist eine einfache Strategie, ist klar, was wir hier machen. Also, entweder Sie verwenden die internen Excel-Fehler, die ich Ihnen hier aufgelistet habe mit der Funktion CVErr, oder Sie fangen es in Anführungszeichen per Hand ab, mit einem If oder einem Select Case.

Excel: Eigene Funktionen mit VBA erstellen

Schreiben Sie Ihre eigenen Excel-Funktionen. Als erfahrener Excel-Anwender lernen Sie, wie Sie mithilfe von VBA Berechnungen mittels selbst erstellter Funktionen automatisieren.

3 Std. 4 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.01.2015

Im Training wird Excel 2013 benutzt. Die Vorgehensweisen sind aber für alle Windows-Versionen von Excel identisch und leicht übertragbar.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!