Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Datenzugriff mit ADO.NET und .NET Core

Asynchrone Ausführung

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Weil die Task Parallel Library von Anfang an Bestandteil des .NET-Core-Frameworks war, ist auch Multithread-Programmierung, also asynchrones Aufrufen der ADO.NET-Core-API, möglich, sofern der Entwickler das einsetzen möchte.
01:45

Transkript

Auch ADO.NET Core unterstützt die hohe Kunst der asynchronen Ausführung. Das mag vielleicht nicht weiter überraschen, weil die Task Parallel Library, also TPL, direkt von vornherein Bestandteil der .NET Core Libraries geworden ist. Insofern habe ich da natürlich auch relativ viele Möglichkeiten, um einzelne Statements aus der ADO.NET API asynchron aufzurufen. Das ist vorneweg einmal OpenAsync, mit dem die Verbindung asynchron geöffnet wird. Das ist dann des Weiteren genau die Methode, mit der entsprechend die Statements ausgeführt werden, beginnend von ExecuteNonQuery, über ExecuteReader, über ExecuteScalar, bis hin zu ExecuteXmlReader. Die können asynchron ausgeführt werden. Das ist das Pattern, das man hier bei den Namen beibehalten hat. Man hängt also Async hinten dran. Damit kann ich dann die Verbindung öffnen lassen. Und der Thread wird freigegeben, um an anderer Stelle weiterarbeiten zu können. Ob das unbedingt so sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Weil in vielen Fällen wird die gesamte Methode, die unter anderem auf die Daten zugreift, asynchron ausgeführt. Ich muss also nicht einzelne Methoden aus der ADO.NET API asynchron aufrufen, sondern kann einfach den ganzen Funktionsaufruf, also die Funktion, die letztlich mit der API arbeitet, diese wieder asynchron auslegen. Insofern, ich kann es für einige Spezialfälle machen. In den meisten Fällen wird man das aber aufgrund der Komplexität nicht tun. Letztlich haben Sie aber zumindest die Wahl.

Datenzugriff mit ADO.NET und .NET Core

Lernen Sie, wie mit Ihrer .NET Core-Anwendung auf relationale Datenbanken wie z.B. SQL Server oder SQLite zugreifen.

2 Std. 49 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!