Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Dynamics NAV 2015 Grundkurs

Artikel anlegen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfassen Sie unter Verwendung des Windows-Clients Ihren ersten Artikel in der Demodatenbank von Dynamics NAV 2015.
05:13

Transkript

Seit einigen Jahren unterstützen wir das Unternehmen Cronus AG bei der Verwendung von Microsoft Dynamics NAV, und dieses Unternehmen führt eigentlich fast jedes Jahr ein entsprechendes Upgrade durch. Jedes Mal, wenn eine neue Release kommt, ist die Cronus AG eines der ersten Unternehmen, das hier auf die neue Version umsteigt. Und in diesem Zusammenhang hatte ich ein Telefonat und einen Schriftverkehr mit einem langjährigen Mitarbeiter der Cronus AG. Das ist der Herr Crmensky und der hat mich eben hier gefragt, wie die Stammdatenverwaltung im Bereich der Produkte, also der Artikel in Dynamics NAV 2015 umgesetzt ist, wie man es hier sehr einfach verwenden kann. Und in diesem Zusammenhang habe ich da nachgefragt und hatte mir erlaubt hier einen Teil des Schriftverkehrs für diesen Film zu verwenden. In den nächsten Minuten zeige ich Ihnen also, wie Sie anhand eines praktischen Beispiels innerhalb von Dynamics NAV 2015 einen neuen Artikel erfassen, um diesen dann in Ihren entsprechenden Belegen, wie Angebote, Aufträge, Rechnungen, Bestellungen auch tatsächlich verwenden zu können. Es handelt sich hier um die Anfrage eines Kunden. Dieser Kunde hätte gern ein Surface Pro 3 und die Cronus AG ist zwar hier Partner, also Vertriebspartner, aber es ist nicht selbst Distributor und daher hat die Cronus AG bei Ihrem Ansprechpartner nachgefragt, ob dieses Surface Pro 3 verfügbar ist und wenn ja, zu welchen Preisen. Und am Bildschirm sehen wir hier jetzt die entsprechende Antwort, also das Produkt ist verfügbar. Es gibt hier den empfohlenen Verkaufspreis und den dazu passenden, entsprechenden Einkaufspreis. Und genau diesen Artikel, den werden wir jetzt in Dynamics NAV erfassen. Ich wechsele dazu also in mein Rollencenter und hole mir dort zunächst mal die aktuelle Produktliste. Und ähnlich wie das bei fast allen anderen Stammdaten ist, finde ich jetzt an dieser Stelle hier den Menüpunkt Neu und lege einen neuen Artikel an. Die Nummernserien sind dabei vorkonfiguriert, ich erhalte also automatisch die nächste laufende Nummer, kann jetzt den Namen des Produkts an dieser Stelle eingeben und muss hier im nächsten Schritt definieren, um welche Einheit es sich handelt, also mit welcher Einheit dieses Produkt am Lager geführt wird. Und wir vertreiben dieses Produkt mit der Einheit Stück, also pro Stück kann man es kaufen beziehungsweise eben auch verkaufen. Die Preise sind an dieser Stelle natürlich auch noch wichtig. Dazu wechsele ich hier jetzt in das Inforegister Fakturierung, sehe hier zunächst den aktuellen, direkten Kostenpreis, was kostet mich das Produkt, also der Einkaufspreis, und in weiterer Folge, um wieviel möchte ich das Produkt verkaufen. Da schauen wir nochmal ganz kurz zurück in die E-Mail. Wir haben also hier einen Einkaufspreis von 699 und einen Verkaufspreis von 999. Und das werden wir jetzt auch gleich eingeben. Wir kaufen das Produkt also um 699 und verkaufen es an dieser Stelle um 999 Euro. Nicht Bestandteil dieses Films ist die flexible Preisfunktionalität von Microsoft Dynamics NAV, also kundenspezifische Preise oder kampagnenspezifische Preise und alles was sonst noch dazu gehört, das ist nicht Bestandteil an dieser Stelle, aber ist selbtverständlich innerhalb von Microsoft Dynamics NAV möglich. Jetzt können wir hier noch ein paar rote, kleine Sternchen erkennen, also die Hinweise, dass hier anscheinend Informationen fehlen. Das ist rein optisch eine neue Funktionalität innerhalb von Dynamics NAV 2015, dem Benutzer zu signalisieren, pass auf, an dieser Stelle musst Du noch etwas eingeben. Und es handelt sich hier um sehr wichtige Informationen, nämlich die Produktbuchungsgruppen, also mit welchen Buchungsinformationen kann und wird dieser Artikel später verwendet. Dabei haben wir zwei Möglichkeiten. Wir können natürlich hier jetzt manuell auswählen, dass es sich zum Beispiel um Handelsware handelt, das hat jetzt gleich den Vorteil, dass die Mehrwertsteuerberechnung hier ausgefüllt wird, und dann zusätzlich, welche Gruppe wird dieses Produkt hier am Lager verwendet. Handelt es sich um ein Fertigprodukt, ist es noch Rohmaterial oder ein weiterverkaufbarer Artikel. Es handelt sich hier um einen weiterverkaufbaren Artikel. Und jetzt habe ich diese drei Gruppen hier definiert. Die andere Variante wäre eben, mit Vorlagen zu arbeiten. Wir finden innerhalb der Produktfunktionalität hier auch die Möglichkeit, Vorlagen anzuwenden. Allerdings habe ich mich hier jetzt an dieser Stelle für die manuelle Verwendung entschieden und nicht für die entsprechenden Vorlagen. Wenn wir das also nochmals zusammenfassen heißt das, um ein Produkt innerhalb von Dynamics NAV anzulegen, benötige ich ein paar Basisinformationen. Das ist der Name des Produkts und etwaige Preisinformationen, wie hier zum Beispiel den Einkaufspreis und den Verkaufspreis, und zusätzlich diese Produktgruppen, die ich eben manuell oder mittels Vorlage dann tatsächlich innerhalb des Produkts eintragen kann. Wir haben also gesehen, dass die Anlage eines neuen Produktes relativ einfach und schnell geht. Natürlich gibt es immer sehr viele Möglichkeiten, was ich noch alles zusätzlich angeben kann, aber die Basisinformationen, das sind diese Elemente, die Sie jetzt innerhalb dieses Films kennengelernt haben.

Dynamics NAV 2015 Grundkurs

Lernen Sie den Umgang mit Dynamics NAV 2015 kennen. Sie erfahren, wie Sie die Software mit verschiedenen Endgeräte nutzen, Stammdaten verwalten und effizient arbeiten.

3 Std. 37 min (35 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!