SAP Business One Grundkurs

Artikel – Einkaufsdaten

Testen Sie unsere 2007 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Trainer begleitet Sie bei der Erstellung eines neuen Artikels und erklärt die benötigten Einkaufsdaten im gleichnamigen Reiter.

Transkript

Lassen Sie uns nun den Artikelstammdatensatz des iPads weiter pflegen. Wir wechseln dazu in den Reiter "Einkaufsdaten". Hier können Sie Ihren bevorzugten Lieferanten festlegen. Der bevorzugte Lieferant für das iPad ist Apple. Das heißt, OEC Computer kauft das iPad direkt von Apple. Dazu müssen Sie ein Geschäftspartnerstammdatensatz vom Typ "Lieferant", also einen Lieferanten, angeben. In der Liste der verfügbaren Geschäftspartner, werden alle im System bekannten Lieferanten angezeigt. Apple ist zur Zeit nicht darunter. Lassen Sie uns also schnell Apple als neuen Lieferanten anlegen. Am schnellsten geht das durch Klick auf den Button "Neu". Wir können hier unsere Nummerierungsserie für die Lieferanten benutzen. Und legen nur schnell Apple an. Der Stammdatensatz ist natürlich so nicht komplett. Für unsere Zwecke reicht er erstmal. Sie könnten hier, nach Klick auf "Aktualisieren", weitere bevorzugte Lieferanten anlegen. Z. B. Computer Import GmbH könnte ein Apple Reseller sein, auch von denen könnten wir im Zweifel das iPad bekommen. Unser Standardlieferant ist jedoch Apple, während Apple und Computer Import GmbH uns das iPad liefern könnten. Als nächstes können wir die Lieferantenkatalognummer eingeben. Eine Lieferantenkatalognummer ist die Artikelnummer, unter dem unser Lieferant in diesem Fall der Standardlieferant Apple das iPad führt. Unsere interne Artikelnummer für das iPad ist die 1000. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass Apple das iPad unter der Nummer 1000 auch bei sich führt. Hier können Sie nun die Artikelnummer eingeben, unter der der Standardlieferant, also hier Apple, diesen Artikel führt. Sagen wir: iPad 001. Der Name der Einkaufsmengeneinheit wäre beim iPad "Stück". Das können Sie entweder ausschreiben, oder abkürzen, ganz wie Sie mögen. Es macht hier keinen Unterschied, da die Einkaufsmengeneinheit für das iPad, sowie die Verkaufsmengeneinheit, als auch die Bestandsmengeneinheit für ein iPad wohl immer Stück sein werden. Der Artikel pro Einkaufseinheit ist ebenfalls eins. Wir bestellen einen iPad und bekommen ein iPad. Der Name der Verpackungseinheit ist von mir aus "Box". Es kommt in einer Box. Ein iPad ist in einer Box. Weiter unten können Sie noch die Zollgruppe und das Steuerkennzeichen angeben. Das iPad wird, zumindest in Deutschland, mit 19 Prozent Mehrwertsteuer gekauft. Wäre das iPad ein Buch, könnten Sie hier den Steuercode "V1", also für Deutschland den ermäßigten Steuersatz kennzeichnen. Als nächstes können Sie die Abmaße eingeben. Geben Sie die Länge, Breite und Höhe des jeweiligen Artikels ein. Ein iPad ist 241,2 mm lang. Sie sehen, dass wenn ich 241,2 eintippe, SAP Business One mir automatisch die Standardlängeinheit, in dem Fall Zentimeter ergänzt. Das ist falsch, entweder gebe ich ein 24,1 cm oder, um genauer zu sein, 241,2 mm. 185,7 mm breit und 9,4 mm hoch. SAP Business One rechnet mir das Volumen des iPads aus. Das interessiert mich jetzt hier nicht so. Ein Gewicht ist wichtig. Es wiegt 652 Gramm. Die Standard-Gewichtseinheit ist Gramm, deswegen ist dies ohne Einheitsangabe korrekt. Das Gewicht ist besonders interessant, weil anhand der Verkaufsdaten und Einkaufsdaten später das Gesamtgewicht der Lieferung berechnet werden kann. Als Letztes haben Sie noch vier Faktoren. Das sind einfach Multiplikatoren, die Sie später in den Einkaufsbelegen verwenden können. Dabei wird dann die eingegebene Menge mal Faktor 1, mal Faktor 2, mal Faktor 3 und mal Faktor 4 genommen. Für ein iPad benötigen wir diese Faktoren nicht, deswegen lassen Sie sie bedingt auf "1". Wir speichern diese Daten mit Klick auf "Aktualisieren". Zum Schluss möchte ich Ihnen in den Einkaufsdaten noch dieses kleine Grafiksymbol zeigen. Hier kommen Sie schnell in die Einkaufsanalyse des jeweiligen Artikels. Klicken wir jetzt drauf. Wenig überraschend, keine Daten, wir haben noch nie ein iPad gekauft. Wenn wir einen Artikel weiter gehen, über den Navigationspfeil und uns den IBM Infoprinter anschauen, dann werden Sie sehen, dass hier deutlich mehr Daten vorhanden sind. Komplette Einkaufsbelege mit einer kleinen Grafik. In diesem Video haben Sie die Möglichkeiten, der Artikelstammdatenerfassung im Bereich Einkauf kennengelernt. Beachten Sie bitte, dass der bevorzugte Lieferant, den Sie im Einkaufsdatenreiter sehen, eigentlich der Standardlieferant ist. Alle bevorzugten Lieferanten befinden sich in einem extra Fenster, das Sie bekommen, wenn Sie auf dem Knopf mit den drei Punkten drücken. Achten Sie bitte außerdem auf eine korrekte Angabe der Einheiten bei den Abmaßungen. Achten Sie außerdem darauf, dass wenn Sie die Faktoren nicht benutzen möchten, dass Sie deren Werte bei "1" belassen.

SAP Business One Grundkurs

Sehen Sie, wie der grundlegende Umgang mit SAP Business One funktioniert, wie Sie gezielt durch die Software navigieren, wie Sie mobil arbeiten und wie Sie Stammdaten anlegen.

5 Std. 6 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!