Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Arbeitsplätze in Open Directory einbinden

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Open Directory Server muss auf den einzelnen Arbeitsplätzen eingetragen werden, um von dort aus auf ihn zugreifen zu können.

Transkript

Wenn ein Open Directory Server im Netzwerk installiert ist, so ist das soweit erstmal gut und schön. Aber die einzelnen Arbeitsplätze kennen diesen Open Directory Server noch gar nicht. Ich muß jetzt jeder einzelnen Arbeitsstation, in der Tat auch wirklich jeder einzelnen Maschine mitteilen: "Hey, in Zukunft benutzt Du bitte nicht nur die lokale Benutzerdatenbank, sondern auch zusätzlich noch die Benutzerdatenbank, die durch den Open Directory Server zur Verfügung gestellt wird". Wie macht man das Ganze? Ich bin jetzt hier auf einer meiner Workstations und dann gehe ich hier in die Systemeinstellungen. Und da es sich hier um eine Benutzerdatenbank handelt, werden diese Einstellungen hier in der Tat beim Punkt "Benutzer und Gruppen" vorgenommen. Dort klickt man nun einfach drauf, und hier muß man nun auf die Anmeldeoptionen gehen. Hier unten sehen Sie den Netzwerkaccount-Server und da steht schon verbinden. Das Ganze ist aber noch ausgegraut, weil hier unten noch mein Schloß geschlossen ist. Wenn ich das Schloß nun öffne, indem ich hier das Administratorenkennwort eingebe, dann habe ich nun hier die Möglichkeit, diesen lokalen Rechner mit meinem Open-Directory Server zu verbinden. Ich klicke einfach auf Verbinden und gebe nun hier die Adresse des Servers ein. Ich habe jetzt hier nur angefangen Server einzugeben, und er hat jetzt schon automatisch das Ganze hier vervollständigt. Warum? Weil er in der Lage ist, das Ganze zu vervollständigen, weil hier die Netzwerkeinstellungen schon richtig gesetzt sind. Wichtig, damit das hier mit dem Open Directory Server funktioniert, ist nämlich, dass Sie natürlich auch die Netzwerkeinstellungen am Arbeitsplatz korrekt haben, dass Ihr Server und die DNS-Einstellungen wirklich korrekt sind. Das ist in meinem Fall der Fall. Und jetzt kann ich hier einfach auf OK klicken. Jetzt muß ich hier diesem SSL-Zertifikat vertrauen, das ist ein selbst ausgestelltes SSL-Zertifikat, das nicht über eine höher liegende Instanz verifiziert worden ist. Aber hier in unserem Fall kann ich hier einfach sagen – Vertrauen. Jetzt werden ein Paar Dinge abgerufen, und jetzt muß ich mich anmelden mit dem System. Weil rein theoretisch könnte jetzt jeder x-beliebige Rechner sagen: "Hay, ich möchte gerne auf die Open Directory Datenbank zugreifen." Und das ist natürlich nicht erlaubt, sondern nur Systeme, bei denen der Directory-Administrator gesagt hat: "Ja, dieser Rechner darf darauf zugreifen." Deswegen gebe ich jetzt hier des Administratoren Benutzername ein. Das ist der Directory-Admin. Und hier natürlich das Kennwort, und klicke dann auf OK. Nun werden jetzt hier die Dinge abgefragt und jetzt sehen Sie, dass hier der Netzwerkaccount-Server verwendet wird. Wir haben jetzt hier ein grünes Pünktchen, die Verbindung besteht also, das System lebt. Und jetzt ist es in der Tat so, wenn ich mich hier vom System abmelde, dann bin ich in der Lage mich mit einem Benutzeraccount, der im Directory angelegt wurde, hier an diesem Arbeitsplatz anzumelden. Das ist jetzt kein Problem mehr, weil wir jetzt hier diesen Rechner zum Mitglied unserer Open Directory gemacht haben. War gar nicht besonders schwer. Man muß nur wissen, wo man es macht. Nämlich in den Systemeinstellungen bei "Benutzer und Gruppen", dort in die Anmeldeoptionen, und nicht vergessen, um den Arbeitsplatz zum Open Directory hinzuzufügen, müssen Sie Directory Administratorenrechte haben.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Erweitern Sie Ihren Mac zum Server und nutzen Sie die Dienste, die diese kostengünstige App bereitstellt: Datei- oder Mail-Server, Backup-Zentrale, iPhone/iPad-Verwaltung uvm.

5 Std. 33 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!