Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Versionskontrolle mit Git und SVN

Arbeitsordner einrichten

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Checkout dient in Subversion dem Download eines bestehenden Projekts. Dieses Kommando richtet die Dateistruktur des Repository in einem Arbeitsordner entsprechend ein.

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie ein erstelltes Repository nun dafür nutzen können, einen entsprechenden Arbeitsordner zu versionieren. Grundsätzlich haben Sie initial die Möglichkeit, auch einen Import von Dateien und Dateistrukturen zu machen. Mit dem Befehl svn import können Sie im entsprechenden Ordner alle Dateien und Ordnerstrukturen in Ihr Repository übernehmen lassen. Der Parameter -m steht dabei für einen möglichen Kommentar, der eben für diesen Commit durchgeführt wird. Alternativ können Sie auch TortoiseSVN für diesen Vorgang nutzen. Um nun tatsächlich mit Ihrem Repository zu arbeiten, können Sie beliebig an egal welchem Ort in Ihrem Dateisystem nun den Ordner anlegen, der Ihr Arbeitsordner werden soll. In diesem Fall ist dies bereits geschehen, mit Hilfe des Ordners KommandozeileSVN in dem die Kommandozeile in Zukunft arbeiten wird, und dem Ordner TortoiseSVN, in dem die grafische Oberfläche arbeiten wird. Als Nächstes ist es nun notwendig, einen Checkout durchzuführen. Mit Hilfe des Checkouts wird aus dem Repository die Dateistruktur in Ihren Arbeitsordner übernommen. Erst in dem Moment ist Ihr Arbeitsordner tatsächlich von SVN verwaltet. Dafür befinden Sie sich nun idealerweise in dem Ordner, in dem Sie zukünftig arbeiten möchten. In meinem Fall ist das der Ordner Kommandozeile SVN. Als Nächstes nutzen Sie nun den Befehl svn checkout mit der Referenz auf das jeweilige Repository, und mit dem Punkt, um darüber Aussage zu treffen, dass der lokale Ordner #verwendet werden soll. Bestätigen Sie mit Enter und nun wurden die entsprechenden Ordner aus dem Repository ausgecheckt. Den gleichen Vorgang können Sie nun bei Tortoise SVN durch eine Rechtsklick und SVN Checkout ansteuern. Stellen Sie auch hier sicher, dass die entsprechende URL bereits eingegeben ist und überprüfen Sie den Pfad. Als Nächstes können Sie noch bestimmen, welche der Ordner Sie tatsächlich importieren möchten, Bestätigen Sie nun mit OK und nun wurde die entsprechend aktuelle Revision, die Revison 1 in den Ordner übertragen. Anhand der Symboliken auf den Ordnern erkennen Sie, ob Änderungen am Ordner durchgeführt wurden seit dem letzten Commit. Dank dieser Vorgehensweise sind Sie nun in der Lage, mit den entsprechenden Ordnern im Hauptordner Trunk mit der Arbeit zu beginnen. Anhand dieses Videos haben Sie nun gelernt, wie Sie einen Arbeitsordner entsprechend aus dem Repository erzeugen können.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.09.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!