Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Android Studio Grundkurs

Arbeitsbereich anpassen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In Android Studio lassen sich - je nach Bedarf - unterschiedliche Arbeitsbereiche einrichten und die zugehörigen Einstellungen abspeichern.
05:18

Transkript

Android Studio kommt mit vielen Einstellungsmöglichkeiten, das heißt, Sie können sich den Arbeitsbereich noch personalisierter anpassen und sich die Teile dazuholen, die Ihnen für Ihren Arbeitsstil passend erscheinen. Das funktioniert über File und Settings. Wenn Sie auf einem Mac arbeiten, erreichen Sie dasselbe, wenn Sie auf das Android Studio-Menü gehen und dort auf Preferences. Sie sehen hier jetzt einiges an Einstellungsmöglichkeiten, einerseits das gesamte Projekt betreffend, andererseits die IDE betreffend. Das Erste, was ich Ihnen zeigen möchte, ist, dass Sie einmalmal mit der Appearance arbeiten können. Das heißt, Sie können sich zum Beispiel dazu entschließen, dass Sie die Schriftartgröße angezeigt bekommen, nämlich die Schriftart von der Systemschrift. Vielleicht haben Sie einen extrem hochauflösenden Bildschirm, aber nicht mehr die besten Augen dazu, dann können Sie hier das Häkchen setzen. Wenn Sie das tun, können Sie jetzt zum Beispiel die Schriftart oder die Schriftgröße verändern. Ich zeige Ihnen das mal. Ich erhöhe mal auf 14 Punkt ... Wenn ich jetzt auf Apply gehe, merken Sie, wie hier schon die Schrift größer wird, aber hier wird's noch viel deutlicher. Eventuell für Sie eine bessere Lesbarkeit. Auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, diese Einstellungen für sich in Anspruch zu nehmen. Jetzt nehme ich das aber wieder zurück auf 12 Punkt, entferne das Override und sage Apply. Das war noch nicht alles. Denn ich kann zum Beispiel auch auf meinen Editor gehen und mir dort unterschiedliche Einstellungen anzeigen lassen. Smart Keys, welche Smart Keys verwendet werden sollen, die lasse ich einfach alle, wie sie sind. Aber spannend ist das Erscheinungsbild, Appearance, denn da gibt es zwei Häkchen, die ich gerne setze. Bei dem einen Häkchen werden mir die Zeilennummern angezeigt, also Show Line Numbers, und das zweite ist: Show Method Separators. Dadurch bekommen meine Methoden kleine Unterteiler, damit ich einen besseren Überblick behalte. Um mir das Ergebnis meiner Veränderungen anzeigen zu lassen, gehe ich auf Apply und auf OK. Hier sehen Sie auch gleich die Veränderungen. Auf der einen Seite habe ich jetzt hier meine Zeilennummern, ich kann jetzt also mir selbst gegenüber ganz gut den Überblick bewahren, wo ich mich gerade befinde. Auf der anderen Seite sind nun die Methoden durch Separatoren getrennt. Damit aber noch nicht genug. Schauen wir uns die Settings weiter an. Denn etwas, was ebenfalls sehr hübsch und sehr brauchbar ist, ist bei Auto Import das Setzen dieser zwei Häkchen. Diese zwei Häkchen sorgen dafür, dass beim Import das ganze Leben etwas unkomplizierter wird. Ich möchte Ihnen das gern auch zeigen. Ich gehe hier auf OK und werde hier völlig sinnbefreit einen Import starten. In dem Augenblick, wo ich damit beginne und bestätige, sehen Sie, wie hier oben, wie von Zauberhand, automatisch der Importbefehl dazukommt. Das ist jetzt sehr gemütlich, weil ich mich jetzt beim Arbeiten nicht mehr darum kümmern muss, sondern gegebenenfalls dieses für mich erledigt wird. Das ist etwas, was ich durchaus sehr schätze. Ich mach das jetzt per STRG-Z rückgängig, weil ich's ja eigentlich in meiner Java nicht brauche, und wir gehen weiter auf die Reise und schauen, was es noch alles gibt. Ich gehe wieder zurück in Settings. Hier weiter unten haben Sie die Keymap, wo Sie die einzelnen Tastaturbelegungen aufgelistet bekommen. Gegebenenfalls könnten Sie hier Hand anlegen und für sich Veränderungen durchführen. Ebenfalls spannend ist die Abteilung mit den Updates. Bei den Updates sollte auf jeden Fall das Häkchen gesetzt sein, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind Sie können hier zwischen den unterschiedlichen Kanälen wählen. Wobei Stable der Kanal ist, den ich wähle, wenn ich produktiv am Arbeiten bin. Wenn ich eher am Testen bin und gespannt bin, was es Neues gibt, werde ich auf den Canary Channel wechseln, Dort sind nämlich die noch nicht gut getesteten, aber ausgesprochen innovativen Neuerungen, die eventuell nach einer gewissen Testphase im stabilen Bereich zur Verfügung stehen werden. Bei den Webbrowsern können Sie sich aussuchen, welche Browser Sie zum Testen verwenden können. Im Moment wird bei mir einfach der Default-Systembrowser verwendet, das dürfte der Internet Explorer sein, ich könnte aber ebenfalls meine Änderungen durchführen. Sie haben also insgesamt eine sehr große Einstellungsmöglichkeit und können sich das Umfeld, mit dem Sie arbeiten, den eigenen Ansprüchen entsprechend anpassen.

Android Studio Grundkurs

Nehmen Sie einen ersten Kontakt zu Googles Android Studio auf und machen Sie sich mit der Installation und Konfiguration der Oberfläche sowie dem Anlegen neuer Projekte vertraut.

2 Std. 28 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.02.2015
Aktualisiert am:15.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!