Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2013 für Profis

Arbeiten mit einem WENN()-Array

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie eine WENN()- und eine Summen-Funktion unter Verwendung eines Arrays schachteln können.

Transkript

Bevor in Excel die Funktion "SUMMEWENNS" zur Verfügung stand, die zwei oder mehr Parameter abprüfen kann, musste man sich in früheren Versionen mit einem Hilfskonstrukt behelfen. Dieses Hilfskonstrukt ist Array, bestehend aus der Funktion "SUMME" und der Funktion "WENN", die ineinander geschachtelt werden. Ich möchte Ihnen an diesem Beispiel zeigen, wie dieses Array aufgebaut und eingesetzt wird. Ich gebe ein Gleichheitszeichen ein und dann die Summe. Hier muss ich prüfen, was summiert werden soll, es folgt also die Funktion "WENN", die eine Prüfung durchführt und zwar soll der Bereich 1 der Basiswerte verglichen werden mit der Auswertung, ebenfalls Bereich 1. Ich klicke also bei "Auswertung" auf die entsprechende Zelle "F6" und vergleiche das mit meinem Bereich, den ich mit einem Namen hinterlegt habe, mit dem Namen "Bereich 1". Das ist die erste Prüfung, dann kommt bei der "WENN"-Bedingung der "DANN"-Wert, der hier ebenfalls wieder eine "WENN"-Bedingung ist. Ich gebe hier ein "WENN" und prüfe nun den zweiten Bereich. Das ist einmal die Zelle "G6" und diesen vergleiche ich ebenfalls wieder mit einem Namensbereich, mit dem "Bereich 2", den ich hier ebenfalls vorgesehen habe. Dann folgt die "Sonst"-Bedingung, das wäre in diesem Fall das Ziel, ebenfalls mit einem Namen hinterlegt. Nun folgt die "Sonst"-Bedingung, ebenfalls getrennt durch ein Semikolon und hier wird der Wert "0" ausgegeben. Dann kann ich die zweite "WENN"-Bedingung abschließen und gebe nun den "Sonst"-Wert für die erste "WENN"-Bedingung ein, auch hier ein "0"-Wert. Dann schließe ich die erste "WENN"-Bedingung und auch die Summe. Damit das Ganze wirksam wird, darf ich nicht einfach die Enter-Taste betätigen, sondern muss abschließen mit Strg+Umschalt+Enter, um hieraus eine Arrayfunktion zu machen. Diese Funktion kann ich nun einfach nach unten ausfüllen, am ainfachsten mit der Tastenkombination Strg+<. Um zu testen, ob mein Array auch wirklich funktioniert, gehe ich in die Zelle "C7" und ändere das "Y" in ein "X", d.h. ich hätte zwei Bedingungen, die hier zutreffen - und Sie sehen, im Ziel ändern sich die Werte entsprechend ab. Der Wert "A und X" wird auf 200 erhöht und der Wert "A und Y" auf 222 reduziert. Meine Funktion funktioniert also ohne Probleme. In diesem Video haben Sie gesehen, wie sich mit Hilfe einer geschachtelten Funktion - bestehend aus "SUMME" und "WENN" - innerhalb eines Arrays mehrere Parameter abfragen lassen, um so zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Excel 2013 für Profis

Holen Sie mehr aus Excel 2013 heraus und lernen Sie, Ihre Zahlen übersichtlicher darzustellen, gezielter zu analysieren sowie eigene Lösungen zu entwickeln.

7 Std. 56 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.04.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!