SharePoint 2013 Grundkurs

Arbeiten mit Blogs

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Blogging-App ist ein neues Feature in SharePoint 2013, über das Sie Blog-Beiträge direkt aus Word heraus erstellen und veröffentlichen können. Des Weiteren zeigen wir Ihnen, wie Sie Blog-Beiträge kommentieren und Kommentare verwalten.

Transkript

In diesem Video lernen Sie zwei wichtige Funktionen für das aktive Mitarbeiten an Blogs kennen. Dazu gehören zum einen die Blogging-App und zum anderen die Kommentarfunktion. Starten wir mit der Blogging-App. Die Blogging-App ist ein neues Feature in SharePoint 2013, mit der Sie ganz schnell und unkompliziert ein Word-Blogkonto- einrichten können. Danach haben Sie dann die Möglichkeit, direkt aus Word heraus und ohne weitere Einstellungen vorzunehmen, Ihre Blogeinträge auf dem Blog zu veröffentlichen. Wie gehen Sie dazu vor? Zuerst klicken Sie erstmal hier in den Blogtools auf den Eintrag Blogging-App starten. Das dauert jetzt einen ganz kleinen Augenblick. Denn im Hintergrund öffnet sich Word und ruft diese Maske hier auf. Was sehen Sie hier in diesem Dialogfeld Neues SharePoint-Blogkonto einrichten? Zum einen die Blog-URL. Hier hat er jetzt bereits die richtige URL schon übernommen, da wir von unserem Blog aus gestartet sind mit dieser Funktion. Hier können Sie auch jede beliebige andere URL zu einem anderen Blogkonto angeben. Hier können Sie Einstellungen zu Bildoptionen vornehmen, also sagen, wo sollen Ihre Bilder gespeichert werden, oder wo liegen Ihre Bilder. Ich klicke hier gerade mal drauf. Er hat jetzt schon automatisch unseren SharePoint-Blog angegeben. Das passt auch. Sie könnten hier einen anderen Server raussuchen oder sagen, dass Sie überhaupt gar keine Bilder hochladen. Ich klicke jetzt hier an der Stelle auf abbrechen. Bin also wieder in meinem Startdialogfeld und klicke auf OK. Es wird eine weitere Meldung aufgerufen. Hier steht jetzt schon, dass die Kontoregistrierung erfolgreich abgeschlossen wurde. Das passt also alles. Und ich klicke auf OK. Word startet jetzt eine neue Seite. Was sehen Sie hier? Zum einen ein neues Menüband, das heißt Blogbeitrag und ein Menüband Einfügen, über das Sie Bilder, Onlinegrafiken, Diagramme erstellen können; Wordarts einfügen, Screenshots machen und so weiter und so fort. Also Sie haben hier entschieden mehr Möglichkeiten was Formatierungen und Medien betrifft als eben in dem Blogbeitrag in SharePoint selber. Ich wechsle wieder in das Register Blogbeitrag. Und kann jetzt hier beginnen, einen neuen Blogbeitrag zu erfassen. In unserem Beispiel möchte ich ein neues Office-Training ankündigen, und zwar ein Excel-Training. "Neues Excel Training – Praxisworkshop hoch 2" heißt das Ganze. Und jetzt füge ich hier einen Text ein. Ich habe hier bereits etwas in die Zwischenablage kopiert. Das gebe ich jetzt hier einfach ein. Formatiere das noch ein bisschen hübsch. Sage, die Schrift soll hier blau sein und fett. Sie sehen, Sie können hier alles machen, was Sie auch aus Word bereits kennen. Sie können Text einrücken, wieder zurück. Sie können alles einfärben und so weiter und so fort. So, jetzt bin ich eigentlich auch weitestgehend fertig. Das reicht mal an dieser Stelle. Sie haben jetzt hier über das Menü beim Blogbeitrag ebenfalls verschiedenen Optionen. Sie können es veröffentlichen. Sie können zur Startseite Ihres Blogs wechseln. Und Sie können, das ist jetzt hier ganz wichtig, eine Kategorie einfügen. Wenn Sie also vorher auf Ihrem Blogkonto Kategorien angelegt haben, oder einfach Kategorien bereitstehen, können Sie die hier einfügen. Das möchte ich jetzt an dieser Stelle tun. Das heißt, ich klicke auf Kategorie einfügen. Und ich habe jetzt hier eine Auswahlliste, aus der ich mir die entsprechende Kategorie, unter der mein Blogbeitrag veröffentlicht werden soll, heraussuchen kann. In dem Fall geht es ja um Office. Ich habe ja einen Beitrag zu Excel erstellt. Ich kann hier noch ganz kurz vorhandene Beiträge öffnen, wenn ich irgendwas nochmal veröffentlichen möchte oder anpassen möchte, dann kann ich mir das hier raussuchen und ich kann meine ganzen Blogkonten verwalten. So, jetzt bin ich so weit fertig. Das heißt, ich kann jetzt hier auf veröffentlichen klicken. Das habe ich getan. Das geht auch relativ schnell hier. Und Sie haben sofort eine Erfolgsmeldung: Beitrag wurde im Wissensblog veröffentlicht. Das hat also alles so weit geklappt. Das heißt, ich kann jetzt in mein Blogkonto wechseln. Ich rufe die Seite auf. Im Moment sehen Sie unseren Beitrag noch nicht. Dazu muss ich die Seite zuerst aktualisieren. Ich klicke F5. Und Sie sehen hier den Beitrag, den ich soeben in Word erfasst und in SharePoint veröffentlich habe, mit allen Formatierungen, wie ich sie angegeben habe: Text in blau, die Überschrift schön fett und hier die Kategorie Office. Sie sehen also, das ist eine super Möglichkeit, Blogbeiträge zu veröffentlichen und das Ganze sehr schnell und einfach zu händeln. Sie haben jetzt hier wie sonst auch die Möglichkeit, den Blogbeitrag zu öffnen. Sie können ihn als Gefällt mir markieren. Sie können den Link per E-Mail versenden oder eben auch den Beitrag nochmal bearbeiten. Kommen wir jetzt zum Thema Kommentare. Kommentare erlauben es Lesern, einzelne Beiträge innerhalb dieser Blogliste zu kommentieren, ihre Meinungen abzugeben, Feeback zu geben und so weiter. Um einen Blogbeitrag zu kommentieren, muss man diesen zunächst öffnen. Ich klicke jetzt hier einfach mal auf das Excel-Training. Und dann sehen Sie hier am Ende dieses Beitrags den Eintrag Kommentieren. Dieser Link ist immer zu finden bei jedem Blogbeitrag. Sie können jetzt entweder auf diesen Link hier klicken oder aber direkt darunter in dieses Freitextfeld klicken und dort einen Kommentar eingeben. Ich gebe jetzt hier einen kleinen Text ein. "Hallo Dagmar, das klingt sehr spannend. Zum neuen Konzept herzlichen Glückwunsch." Das reicht an dieser Stelle. Um meinen Kommentar jetzt zu veröffentlichen, klicke ich hier einfach auf die Schaltfläche Bereitstellen. So. Und schon sehen Sie, ist mein Kommentar veröffentlicht. Sie sehen jetzt hier auch das Bild von mir. Das Bild kommt von meiner MySite. Sie sehen meinen Namen. Das heißt, es ist immer erkennbar, wer den Blogbeitrag verfasst hat und wann er ihn verfasst hat. Und hier können Sie das eben auch lesen. Wenn ich das jetzt irgendwie ändern möchte, anpassen möchte, kann ich auf bearbeiten klicken, Kommentare hinzufügen oder irgendwas löschen, wie auch immer. Ich kann es schnell und einfach bearbeiten. Im Laufe der Zeit werden vermutlich von vielen Kollegen Kommentare verfasst. Das heißt, die Liste von Einträgen ist ziemlich lang. Und die kann sicherlich dann auch das eine oder andere Mal überarbeitet werden. Um Kommentare zu verwalten, klicken Sie hier in den Blogtools auf Kommentare verwalten. Sie sehen jetzt hier aktuell nur einen Eintrag, weil wir eben nur einen Blogbeitrag kommentiert haben. Nichtsdestotrotz stehen Ihnen hier alle Möglichkeiten zur Verfügung. Da es sich hierbei um eine Standardliste handelt, alle Kommentare werden in einer Liste verwaltet, haben Sie, wie in anderen Listen und Dokumentbibliotheken auch, die Möglichkeit, sich Ansichten anzulegen; können Sie Ansichten erstellen, Ansichten ändern. So können Sie zum Beispiel sagen, zeig mir die Kommentare sortiert nach den Autoren und so weiter und so fort. Dann haben Sie hier die Menübänder. Auch darüber können Sie Elemente bearbeiten und die Liste verwalten. Und zu guter Letzt haben Sie noch direkt bei dem Kommentar selber ein weiteres Menü, über das Ihnen nochmal viele Funktionen zur Verfügung stehen. Sie können Elemente anzeigen und bearbeiten, die Konformitätsdetails aufrufen; Workflows und Benachrichtigungen einrichten. Den Kommentar freigeben für bestimmte Personen oder das Element auch einfach löschen. Das heißt, Sie haben hier schlussendlich sehr viele Möglichkeiten, die Kommentare zu verwalten. In diesem Video haben Sie gelernt, wie Sie sich aktiv am Blogleben beteiligen können. Sie wissen, wie man spannende Beiträge über die Blogging-App verfasst, also über Word veröffentlich; und wie man Kommentare zu Blogs erstellt und auch verwaltet.

SharePoint 2013 Grundkurs

Lernen Sie die Einsatzmöglichkeiten von SharePoint 2013 kennen und erfahren Sie, wie Ihnen die vielfältigen Funktionen des Systems den Arbeitsalltag erheblich erleichtern können.

9 Std. 24 min (87 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!