Apps für Android Wear Grundkurs

Apps für die Smartwatch – Wearable Apps

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Am Anfang steht immer ein leeres Android-Studio-Projekt. In diesem Video sehen Sie, wie ein solches Projekt aufgebaut ist und wie Sie selbst eines erstellen können.

Transkript

Wenn Sie einfach nur Benachrichtigungen auf die Smartwatch schicken möchten, dann genügt es, eine normale Android App zu bauen, die dann auf dem Smartphone ausgeführt wird. In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie Apps erstellen, die tatsächlich auf der Smartwatch laufen. Ich arbeite hier mit einem echten Smartphone, das ich auf den Bildschirm projiziere und einem Emulator für die Smartwatch und beide sind miteinander gekoppelt. Nun starte ich mein Android Studio, ich erstelle in neues Projekt. Als Name für das Projekt gebe ich ein My Wearable Application. Als Company Domain habe ich hier stehen android.example.com und aus beidem erstellt diesen Package Name com.example.android. mywearableapplication. Das ist mir zu lang, deshalb ändere ich das, indem ich rechts auf edit klicke. Ich mache daraus com.example.android.wearable. Standardmäßig landen die Projekte im AndroidStudioProjects Verzeichnis des angemeldeten Benutzers, Sie können das Projekt aber auch irgendwo anders ablegen. Ich klicke auf Next und nun muss ich auswählen, auf welchen Plattformen meine Anwendung laufen können soll. Für Phone und Tablet gebe ich als minimale Version API 18 an, das ist Android 4.3, das ist die kleinste Version, mit der man mit Android Wear Geräten kommunizieren kann. Dann kreuze ich zusätzlich Android Wear an und damit wird meinem Projekt ein zweites Modul hinzugefügt und als Version wähle ich hier API 20, das ist die kleinste Version, die wir auswählen können, das ist die erste KitKat Version, Android 4.4. Damit decken wir also den größtmöglichen Teil von Geräten ab. Unsere Anwendungen laufen jetzt also auf aktuellen Geräten aber auch auf älteren Geräten, die mindestens Android 4.3 und Android 4.4 für die Uhr haben müssen. Jetzt klicke ich auf Next. Jetzt muss ich auswählen, mit welcher Activity, die Anwendung auf meinem Smartphone starten soll. Ich nehme die leere Activity, klicke auf Next nd als Namen für die Activity nehme ich den vorgegebenen MainActivity. Ich lasse mir auch das passende Layoutfile generieren und auch hier lasse ich den vorgegebenen Namen, also Next. Nun, das Gleiche für die Smartwatch. Auch hier muss ich eine Start Activity angeben und auch hier nehme ich die Blank Wear Activity. Auch hier wieder Next. Auch hier wieder die Namen vergeben, da gibt es allerdings einen kleinen Unterschied. Ich habe zwar ein Layout-Name, aber ich habe zwei Dateinamen und zwar einmal für runde Displays und einmal für rechteckige Displays, dazu gleich mehr. Jetzt klicke ich erstmal auf Finish. Jetzt wird das neue Projekt erstellt, das dauert einen kleinen Moment. Hier unten sehen Sie den Fortschritt. Auf der linken Seite können Sie schon sehen, dass das Projekt dass das Projekt hier erstellt wurde und es besteht aus zwei Modulen und zwar einmal das Modul mobile, das ist für das Smartphone, und das Modul wear, das ist das, was später dann auf der Smartwatch ausgeführt werden soll. Beides zusammen wird in eine Anwendung gepackt, die dann auf das Smartphone deployed wird, von dort wird dann der wear Teil auf die Smartwatch kopiert. Nun ist das Projekt fertig, wir sehen das hier unten build finished. Da wir zwei Module haben, haben wir auch zwei run configurations hier oben in der Mitte und zwar einmal wear und einmal mobile. Das heißt, wenn Sie die Anwendung ausführen, dann müssen Sie immer das passende Modul auswählen, dass Sie ausführen möchten. Ich nehme zuerst die mobile App und klicke auf Start. Ich wähle mein Nexus aus und sage OK. Jetzt wird die Anwendung übersetzt. Wenn der Übersetzungsvorgang abgeschlossen ist, dann wird das Paket auf das Smartphone deployed und die Anwendung wird ausgeführt. Beim ersten Mal kann es sein, dass es etwas lange dauert, da müssen Sie sich keine Gedanken machen. Das war es also fürs Smartphone. Jetzt gehe ich zum Smartwatch-Modul, also hier das Modul wear und auch das führe ich aus, indem ich auf den Play Knopf drücke. Diesmal wähle ich den Emulator aus und ich drücke OK. Auch jetzt dauert es wieder einen kleinen Moment und wenn der Emulator erfolgreich gestartet ist, wird die Anwendung deployed, hier ausgeführt und da es ein runder Emulator ist, sehen Sie es steht auch tatsächlich da Hello Round World! Wenn Sie den rechteckigen Emulator ausgewählt haben oder eine Uhr angeschlossen haben mit einem rechteckigen Display, dann würde hier stehen Hello Square World! Nun haben Sie Ihre erste App für Smartphone und Smartwatch gebaut. Sie haben zwei Module in der App, Sie haben zwei run configurations und die Anwendung wird auf beide Geräte deployed und dort erfolgreich ausgeführt.

Apps für Android Wear Grundkurs

Erstellen Sie Anwendungen für das Internet der Dinge mit Android Wear.

2 Std. 39 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!