Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

VMware vSphere 6 und vCenter 6: Überwachung und Monitoring

Appliance installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Machen Sie sich in diesem Video mit der Installation der Appliance von vRealize Operations Manager vertraut.
12:11

Transkript

Wenn es um die professionelle Überwachung von vSphere Umgebungen geht, kommt häufig VMware vRealize Operations Manager in Spiel. Dabei handelt es sich im Grunde genommen entweder um eine Appliance, oder um eine installierbare Lösung, mit der Sie VMware Produkte, insbesondere vSphere im Netzwerk effizient überwachen können. In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie diese Appliance installieren und einrichten. Die Appliance laden Sie als OVF Datei aus Ihrem VMware Konto herunter und können diese dann zum Beispiel über den vSphere Client installieren. Benutzt hier mit meinen vCenter Verbunden und der VMware Umgebung und kann jetzt hier über OVF-Vorlage bereitstellen, den Assistenten für das Einbinden einer neuen Appliancestarten, und hier wähle ich jetzt zur Installation die vRealize Operations Manager Appliance, in der was wir holen sechs zwei aus. Wie bei allen Appliances, die VMware zur Verfügung stellt, erfolgt die Einrichtung über einen Assistenten. Sobald Sie die OVF Datei eingelesen haben, erscheinen hier auf der linken Seite die verschiedenen Seiten des Assistenten, die Sie durcharbeiten müssen, und jeweils hier im Hauptfenster halten Sie Information dazu. Hier sehen Sie zum einen die Bezeichnung für die Appliance, die was hier runde eingesetzt wird, ob der Herausgeber verifiziert ist und wie groß die Appliance ist. Nachdem ich die Lizenzbedingungen bestätigt habe, lege ich zunächst fest, wo denn die Appliance gespeichert werden soll. Hier verwende ich mein Datencenter Erbach. Als Konfiguration kann ich hier auswählen, was ich denn überwachen möchte. Auf Basis der Auswahl, die hier vornehme, erhöhen sich auch dann hier eben die jeweiligen Vorausetzungen für die Appliance, das heißt wählen Sie hier die Konfiguratin aus im Netzwerk, die Sie tatsächlich überwachen. Da ich hier eine Testumgebung verwende, verwende ich hier auch die kleine Konfiguration. Danach wählen Sie das Festplatteformat aus. Ich verwende jetzt hier für diese Appliance nicht Thick-Provision Lazy-Zeroed, sondern Thin Provision, damit ich nicht so viel Speicherplatz benötige. Auf meine Testservern in einer produktiven Umgebung würden Sie hier natürlich die Thick Provision, was wir nun verwenden und sicherstellen, dass auch eben entsprechend genung Leistung noch zur Verfügung steht. Ihr Rahmen der Einrichtung legen Sie noch dann auch noch die wichtige Information fest, wie die Einstellung der Zeitzone, die Sie verwenden, so wie die IP Adressen. Sie könne hier auch die IP Adressen Ihrer DNS Server angeben. Verwenden hier aktuell nur einen. Und zum Schluss geben Sie noch die IP Adresse der Appliance selbst an, inklusive der Netmask. Zum Schluss erhalten Sie noch eine Zusammenfassung, danach wird die Appliance bereitgestellt. Sie könnten ja Appliance gleich automatisch starten lassen, oder eben nach der Bereitstellung manuell starten, da die eigentliche Einrichtung von vRealize Operations Manager erst nach der eigentlichen Installation erfolgt. Ich belase hier deshalb diese Option deaktiviert und lasse die Appliance lediglich importieren. Und erste bald diese Innerzweig zur Verfügung stehen importiert wurde. Sie sehen, dass hier im unteren Bereich den Status, lasse ich diese starten und richte danach die Appliance ein. Abhängig von der Leistung Ihrer Umgebung, wie das Ganze natürlich relativ schnell. Ich habe hier eine kleinere Testumgebung, da dauert das Ganze etwas länger, aber selbst hier sind in zwei Minuten die notwendigen Konfigurationen für der Appliance fertiggestellt, und ich kann mir danach an die Einrichtung machen. Wenn Sie die Appliance integriert haben, die viruelle Maschine gestartet haben, können Sie in vSphere klein auf die Konsole wechseln. Hier startet das Suse Linux System. Und erst wenn das Suse Linux System gestartet ist und die Appliance steht generel zum Einsatz bereit. könne Sie sich an die eigentliche Einrichtung machen. Sobald die Installation der Start der OVF abgeschlossen ist, sehen Sie den Startbildschirm der Appliance Sie sehen hier auch die Adresse, über die Sie mit einem Browser die Konfigurationsoberfläche öffnen können. mit der Tastenkombination alt F1 kommen Sie in die Shell des Servers. Und jetzt können Sie sich mit dem Benutzer Root anmelden, wenn Sie ein leeres Kennwort verwenden, beziehungsweise wenn Sie die Appliance neu installiert haben, reicht es aus, wenn Sie das Kennwort mit Enter bestätigen, danach müssen Sie ein neues Kennwort angeben, da das alte Kennwort aktuell nicht gesetzt ist. Sie müssen ein sicheres Kennwort angeben, das den Sicherheits Wichtigen entspricht. Das mache ich jetzt. Der Assitent überprüft das auch und gibt entsprechende Hinweise, wenn ich ein falsches Kennwort angebe, beziehungsweise das Kennwort nicht passt. Da kann ich einfach von vorne anfangen, also hier leeres Kennwort. Danach kann ich das neue Kennwort angeben. Und danach ist das Kennwort jetzt zunächst aktiviert. Für die Einrichtung der Appliance kann es unter Umständen sinnvoll sein, dass Sie den SSH Dienst aktivieren. Dazu verwenden Sie den Befehl Service SSHD Start. Das Ganze dauert einige Sekunden, danach steht SSH hier auf der Appliance zur Verfügung. Die hauptsächliche Einrichtung erfolgt später aber über die Weboberfläche mit alt F1. Haben Sie eine Befehlszeile geöffnet, sich angemeldet mit Look Out, melden Sie sich bei der Appliance wieder ab und danach können Sie jetzt über eine Browsersitzung, eine Verbindung aufbauen. Zur IP Adresse, die Sie für den Server definiert haben. Sie erhalten die Meldung, dass es sich um keine sichere Verbindung handelt. Das liegt daran, dass das selbstsignierte Zertifikat aktuell noch nicht hinterlegt ist, das heißt der Browser erkennt das Zertifikat nicht. Sie können dieses aber übergehen, mit dem Sie trotzdem weiter zur Seite wechseln, danach öffnet sich jetzt der Einrichtungsassistent der Street, und Sie können sich an die Konfiguration machen. Hier haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Zum einen können Sie erweiterte Einstellungen vornehmen. Sie können eine vorhandene Installation erweitern, wenn Sie also bereits Appliances oder Inastallationen von vRealize Operations Manager vorliegen haben. Der einfachste Weg ist in den meisten Fällen, dass Sie eine Express-Installation durchführen. Dadurch startet ein Assistent, dass sie durch die Einrichtung der Appliance führt und der eigentlichen Lösung. Sie bestätigen hier zunächst das Kennwort für den Zugriff auf die Appliance. Darüber steuern Sie sozusagen die eigentliche Verwaltung über Operations Manager. Auch hier müssen Sie darauf achten, dass das Kennwort den Sicherheitsbedingungen entspricht. Entspricht es das nicht, erhalten Sie eine Fehlermeldung. Im Rahmen der Einrichtung der Appliance kann das passieren, dass Sie beim Festlegen des Kennworts für den Benutzer Admin eine Fehlermeldung erhalten, dass das Kennwort nicht den Sichertheitskriterien entspriecht. Das liegt dann meistens daran, dass Sie ein Sonderzeichen verwenden, dass der Assistent nicht unterstüzt. Die Sonderzeichen zum Beispiel Ausführungszeichen oder Pluszeichen funktionieren teilweise allerdings auch nicht immer, eben nicht alle Sonderzeichen. Wenn Sie in diesem Fall also eine Fehlermeldung erhalten, ich kann das hier zum Beispiel mal mit einem Kennwort testen. (unverständlich) jetzt diese Meldung, erfüllt nicht die Anforderungen. Ich kann jetzt hier ein anderes Sonderzeichen verwenden. Dann sollten die Anforderungen erfüllt sein. Sobald das Kennwort akzeptiert ist, ist der Assistent bereit. Wenn Sie die Aufgabe abgeschlossen haben, wird die Einrichtung des ersten Knotens mit Fertigstellen abgeschlossen, und die eigentliche Einrichtung findet jetzt statt. Das Ganze kann wieder Assistent hier an Zeit mehrerer Minuten dauern, da jetzt die Konfiguration von vRealize Operations Manager erst integriert werden muss, eingelesen werden muss und dann in die Umgebung eingebunden wird. Sobald das Anmeldefenster von VMware vRealize Operations Manager erscheint, ist die Einrichtung an dieser Stelle abgeschlossen. Das heißt, VMware vRealize Operations Manager stellen es zur Verfügung, und Sie können jetzt über die Weboberfläche Ihre vSphere Umgebung anbinden. Dazu melden Sie sich mit dem Admin Benutzer an, denn Sie bei der Einrichtung der Umgebung konfiguriert haben. Nach der erfolgreichen Anmeldung erscheint schließlich der Konfigurationsassitent von vRealize Operations Manager, und an dieser Stelle haben Sie die Grundinstallation abgeschlossen. Lassen Sie uns einmal zusammenfassen. Um eine vSphere Umgebung zu überwachen, können Sie zum Beispiel vRealize Operations Manager verwenden. Die Lösung steht in meherern Versionen zur Verfügung. Zum einen können Sie eine Appliance herunterladen und in Ihrer Umgebung intergrieren. Sie können einen Installationsassistenten für Windows oder Linux herunterladen und auf einem virtuellen oder auf einem physischen Server installieren. Nach der Installation machen Sie sich an die Grundeinrichtung der Appliance, und nach dieser Grundeinrichtung beginnt schließlich die Anbindung Ihrer vSphere Umgebung.

VMware vSphere 6 und vCenter 6: Überwachung und Monitoring

Lernen sie, wie Sie vSphere 6/ESXi 6 sowie vCenter 6 inklusive Update 2 überwachen und welche Zusatztools dabei helfen können.

2 Std. 6 min (14 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!