Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Apache Webserver Grundkurs

Apache-Webserver in Kommandozeile starten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Start sowie das Anhalten des Apache-Webservers erfolgen in der Kommandozeile von Windows entweder als Anwendung oder als Dienst.
05:10

Transkript

Um meinen Apache auf meinem Windows-System zu starten, kann ich die Commandline verwenden. Dazu starte ich mir hier auf Windows 7 ein Terminal und muss jetzt in diesem Terminal den gesamten Pfad bis hin zur "httpd.exe" beschreiben. In meinem Fall wäre das von "Apache24", über dessen "bin"-Ordner hin zum "httpd". Und wenn ich jetzt die "Enter"-Taste drücke, startet damit die Anwendung des Apache und dass dem so ist, sehe ich, wenn ich hier die Seite refreshe, und dann sehe ich mein "It works". Das kann jetzt sehr mühsam sein, jedes Mal diesen langen Pfad zu schreiben, noch dazu als Anwendung, die genau so lange läuft bis ich mit Strg+C die Anwendung wieder abschließe, und mein "localhost" umsonst gesucht wird. Ich kann diesen langen Pfad aber zum systemweiten Pfad abkürzen. Das werde ich jetzt im nächsten Schritt tun. Das heißt ich gehe Richtung "Systemsteuerung", dort zu "System", zu den "erweiterten Systemeinstellungen", und hier zu den "Umgebungsvariablen". Ich könnte jetzt genauso gut, die Variable nur für meinen Benutzer "trainer" setzen, aber ich möchte es als Systemvariable hinterlegt wissen, und da gibt es eben hier die "Path"-Angabe, und die möchte ich bearbeiten. Um meinen Eintrag zu leisten, gehe ich ganz ans Ende der bereits vorhandenen Variablen, mache dort einen Strichpunkt, und werde jetzt meine Pfadangabe dort hinein schreiben. "C:" für das Laufwerk, dann wieder "\Apache24", und wieder meinen "\bin"-Ordner, und das Ganze schließe ich mit einem "\" ab. Bestätige meine Eingabe mit "OK", und hier mit "OK", und hier mit "OK", schließe dieses Terminal und öffne mir ein neues Terminal mit Hilfe von "cmd". Und jetzt reicht es, wenn ich "httpd" schreibe und die "Enter"-Taste drücke. Damit startet jetzt wieder meine Anwendung des Apache, und dass ich Sie nicht anlüge, sehen Sie, wenn ich die Seite erneuere. Derzeit läuft Apache als Anwendung, das heißt ich habe immer, während er läuft, hier unten mein Fenster offen. Ich kann den Apache aber auch als Service starten. Dazu mache ich ihn als Teil des Services von Windows. Und das geht auch relativ einfach. Ich werde jetzt die Anwendung stoppen mit Strg+C, und schließe dann diese Commandline, denn für das, was ich jetzt vorhabe, muss ich erstmal schauen, ob es den Dienst des Apache nicht schon gibt. Das wäre nämlich hinderlich, wenn ich einen Dienst zweimal starten würde. Dazu gehe ich wieder auf "Systemsteuerung", dort in die "Verwaltung", und hier habe ich meine "Dienste". Bei den Diensten schaue ich jetzt einfach, ob ich schon einen Apache-Dienst habe, der am Laufen ist. Nachdem das nicht ist, kann ich mir wieder eine Commandline öffnen, nur diesmal werde ich eine Commandline brauchen, die ich mit Administratorrechten ausführen kann. Das heißt ich gehe mein "cmd" suchen, klicke hier mit der rechten Maustaste drauf, und sage "Als Administrator ausführen". Jetzt hab ich hier eine Administratorbox geöffnet, und um einen Service zu machen, gebe ich jetzt wieder mein "httpd" ein, brauche jetzt "-k", und "install". Bestätige das Ganze mit der "Eingabe"-Taste, und bekomme jetzt schon die Rückmeldung, dass mein Apache als Service installiert wurde, und dass das Ganze Erfolg hatte. Schauen wir mal, ob das stimmt. Zumindest gestartet ist er nicht. Aber ich kann jetzt bei den Diensten schauen, und kann bei den Diensten meinen Apache wiederfinden. Sehen Sie, hier ist er! Jetzt kann ich über die lokalen Dienste sagen, ich starte meinen Apache, und hab jetzt hier den Vorteil, dass ich sagen kann "beenden" und "neu starten", je nach dem, wie ich es brauche. Und dass der Dienst wirklich funktioniert, erkennen Sie nun hieran. Das heißt, dank der Tatsache, dass wir das Ganze als Dienst installiert haben, brauchen wir auch die Commandline nicht mehr, um den Apache zum Laufen zu bringen, sondern es reicht jetzt einfach, den Dienst zu starten oder ihn zu beenden. Oder ihn neu zu starten, je nachdem wie Sie es brauchen.

Apache Webserver Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie den Apache für den Einsatz als Web- und Test-Server installieren und konfigurieren.

3 Std. 50 min (42 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Apache HTTP Server Apache Webserver 2.4
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.10.2014
Aktualisiert am:17.03.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!