Apache Webserver Grundkurs

Apache über Softwarecenter installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Installation von Apache erfolgt auf einfache Art und Weise mit Hilfe des Softwarecenters. Zusätzlich stellen Ubuntu-Benutzer ein ausführliches Wiki zur Verfügung.
05:18

Transkript

Wenn sie einfach nur mal schnell einen Webserver zu testen lokal brauchen, dann können Sie sich in Linux, also vor allem hier in Ubuntu ganz einfach diesen Webserver über das Software-Center herunterladen. Dazu klicke ich auf das Software-Center, und bei "Alle Anwendungen" beschränke ich mich dann auf "Bereit gestellt durch Ubuntu" und Sie bekommen hier also unfefähr 42000 unterschiedliche Programme. Das ist natürlich etwas zu viel, um nach etwas zu suchen. Also gebe ich beim Suchfeld "Apache" ein. Bestätige mit der Enter-Taste Und auch dann ist die Auswahl noch sehr gewaltig. Auch wenn hier mittendrin schon der Apache Server zu finden ist. Dann würde es völlig reichen, dass ich auf den Apache Server klicke Und hier auf INSTALLIEREN klicke. Dann möchte ich noch als Hilfsdokumente zu etwas haben, das nennt sich Apache 2 Dokumentation. Und die müsste ich jetzt auch noch suchen gehen. Wenn Ihnen das zu mühsam ist, oder wenn Sie sich zum Beispiel jetzt auch nicht unbedingt behalten haben, welche Pakete Sie brauchen, wenn Sie Apache intallieren wollen, dann ist eine Möglichkeit zusätzlich zum reinen Suchen im Software-Center die, dass Sie sagen, Sie suchen sich Hilfe im Internet. Und eine gute Anlaufstelle für Sachfragen ist das Wiki von Ubuntuusers.de. Sie geben also ein: "wiki.ubuntuusers.de". Slash, und weil wir schon wissen, dass es um den Apache geht, geben Sie noch "Apache" in der Addresszeile ein, und landen dann hier auf der Seite, wo Sie alles Wesentliche zum Thema Apache erfahren können. Unter anderem hier auch die Installation. Und hier sehen Sie, dass es wieder um zwei Pakete geht, um den Server an und für sich, der läuft über Apache 2 und um die Dokumentationen. Optional heißt, dass Sie nicht wirklich notwendig ist, aber sehr praktisch, wenn Sie am System selbst sich Hilfe holen können. Wenn Sie danach auf "Jetzt installieren" klicken, können Sie sagen, dass es über das Ubuntu Software-Center installieren wollen, Klicken hier auf OK und dann sehen Sie, dass das Software-Center zu wackeln begonnen hat und damit sagt, dass es etwas für Sie bereitstellt und mit einem Doppelklick finden Sie jetzt die richtige Auswahl, und zwar nur diese beiden Pakete eben im Software-Cernter. Und dann können Sie ganz gemütlich sagen, Sie wollen jetzt eben den Apache installieren, müssen dann noch sich legitimieren gegenüber dem System, das heißt, dass Sie überhaupt das Recht besitzen und dasselbe machen Sie nachher noch mit den Apache Dokumenten. Sie klicken auf INSTALLIEREN. Sie können hier oben den Fortschritt beobachten und dann könnte es so aussehen, als würde das Ganze auch funktionieren. Wenn Sie jetzt genau rausfinden wollen, um welche Version des Apache Servers es sich handelt, ist es am schnellsten, wenn Sie das Terminal zu Hilfe nehmen. Öffnen Sie sich ein Terminal, und da reicht es völilg, wenn Sie eingeben: "Apache 2", Abstand "-v", minus 'V' steht für die Version. Und wenn Sie jetzt mit der Eingabetaste bestätigen, bekommen Sie eben ausgegeben, dass Sie einen Apache haben, der zur Generation 2.4 gehört. Um genau zu sein, 2.4.7. Und dass das eine Version ist, die speziell auf Ubuntu zu geschnitten ist. Das heißt, da gibt es schon leichte Vorkonfigurationen in den Konfigurationsdateien. Und das macht dann für einen schnellen Start, das Leben bedeutend leichter. Ich schließe jetzt das Software-Center wieder Und das sie jetzt eben die beiden installiert haben, können Sie leicht an diesem kleinen grünen Häkchen erkennen. Es gibt zwei Möglichkeiten, obwohl Sie auf diesselbe Quelle zugreifen, um sich die nötigen Pakete zu holen, die Sie brauchen für einen Webserver. Der Webserver heißt Apache, also geben Sie entweder im Suchfeld des Software-Centers, "Apache", oder "Apache 2" ein oder,wenn Sie sich nicht mehr sicher sind, welche Pakete aus dieser Riesenauswahl dann tatsächlich die sind, die Sie haben wollen, holen Sie sich Hilfe, zum Beispiel bei den Ubuntuusers , wo Sie dann ebenfalls sehen um welche Pakete es sich handelt. Das Praktische, an diesem Management System, an diesem Paket Management System, ist das dass es von sich aus schon drauf achtet, dass die Programme, die sie jetzt installieren, sich mit anderen Programmen, die bereits installiert sind, nicht in der Quere kommen. Und das ist ein Service, den man natürlich gerne in Anspruch nimmt. Es ist sehr einfach Apache zu installieren. Und herzlichen Gratulation, hiermit haben Sie es getan.

Apache Webserver Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie den Apache für den Einsatz als Web- und Test-Server installieren und konfigurieren.

3 Std. 50 min (42 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Apache HTTP Server Apache Webserver 2.4
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.10.2014
Aktualisiert am:17.03.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!