Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Windows 8.1 für Profis

Antwortdatei erstellen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anschließend wird eine Antwortdatei für die automatische Bereitstellung von Windows 8.1 erstellt. Auf deren Basis können verschiedene Konfigurationsmaßnahmen für das Betriebssystem vorgegeben werden.
06:21

Transkript

Sobald Sie das Windows ADK für Windows 8.1 installiert haben, können Sie über den Windows System Image Manager unter Auswahl von "Datei","Windows-Abbild" auswählen und eine beliebige WIM-Datei mit Windows 8.1 auswählen, um diese zu bearbeiten. Z.B. die Datei "install.wim", die zu jeder Standardinstallation von Windows 8.1 gehört. Haben Sie die WIM-Datei eingelesen, besteht der nächste Schritt darin, dass Sie eine neue Antwortdatei erstellen. Ich zeige Ihnen in diesem Video, wie Sie auf Basis dieser neu erstellten Antwortdatei, verschiedene Konfigurationsmaßnahmen von Windows 8.1 vorgeben können, um Windows 8.1 automatisiert zu installieren. Die Antwortdatei speichern Sie dann anschließend als XML-Datei und können diese dann entweder zur Installation über einen USB-Stick nutzen - dazu muss die Antwortdatei lediglich auf dem USB-Stick vorhanden sein - oder Sie verwenden für die Antwortdatei die Windows Bereitstellungsdienste in Windows Server 2012 R2. Um eine Antwortdatei zu erstellen, wählen Sie immer im linken Bereich die einzelnen Bereiche aus dem eingelesenen Windows Image aus, um diese zu automatisieren. Ich lese jetzt einfach mal die Datei AMD64 ein. Hier gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten, um Windows 8.1 anzupassen. Interessant ist hier die Einstellung "Microsoft-Windows-International-Core". Ich suche jetzt die Einstellung. "Windows-International- Core-WinPE" bestimmt - hier sehen Sie den Unterbereich "SetUP OE Language" - die Sprache von Windows 8.1 während der Installation. Wenn Sie jetzt diese Einstellung in die Antwortdatei integrieren wollen - also festlegen wollen, dass bei der Installation von Windows 8.1 die Sprache automatisch vorgegeben wird - wählen Sie über das "Kontext-Menü" diesen Bereich aus und wählen ihn anschließend zu der vorgeschlagenen Antwortdatei "Bereichsoption" hinzu. Also hier "pass1". Sie sehen, das wird jetzt hier in der Antwortdatei hinzugefügt. Und ich kann jetzt hier für die "Set up OE", also für die Installation von Windows 8.1, die Sprache vorgeben. Das ist natürlich jetzt nur ein einzelnes Beispiel. Sie sehen, Sie haben hier verschiedene Möglichkeiten der Bereiche, die in Windows 8.1 konfiguriert werden müssen. Sie finden dazu auch im Internet verschiedene Anleitungen und können alle diese Anleitungen einfach über das Kontext-Menü zu den verschiedenen Bereichen der Antwortdatei hinzufügen. Eine Windows 8.1 Installation besteht immer aus sieben verschiedenen Schritten, und Sie können die Automatismen den einzelnen Schritten hinzufügen. Ich lege hier lediglich einmal die Sprache fest. Auf der rechten Seite gebe ich vor, welche Optionen ich für diese Sprache festlegen will. Um Deutsch festzulegen, muss ich hier "dede" eingeben. Die Option wird hier auch angenommen, d. h., die Sprache von Windows 8.1 für die Installation von Windows 8.1 auf Basis dieser Antwortdatei wird auf "deutsch" gesetzt. Sie können für jede Option hier noch den Bereich "Will show OE" festlegen. D. h. im Grunde genommen nichts anderes, als dass das Windows 8.1 Installationsmedium Ihnen ein Fenster zur Auswahl der entsprechenden Option anzeigt, wenn die von Ihnen vorgegebene Option nicht gültig ist. D. h., wenn für die Auswahl der Sprache eine Fehlermeldung erscheint, erhält der Anwender ein Informationsfenster und kann die Sprache selbst auswählen. Ich kann hier auch auswählen, dass bei "Will show OE", also wann denn eine grafische Oberfläche erscheinen soll, auch generell festlegen "Niemals". D. h., auch bei einem Fehler wird das Fenster nicht angezeigt. Und ich kann sagen: Auch wenn ich die Einstellungen vorgebe, soll der Anwender dennoch die Möglichkeit haben, die entsprechenden Einstellungen manuell zu setzen - dann trage ich hier "Always" ein. Standardverhalten ist hier eigentlich immer "On Error". Wenn ich jetzt verschiedene Optionen hinzugefügt habe und nicht sicher bin, ob die Antwortdatei in sich konsistent ist, also wenn die Eingaben, die ich gemacht habe korrekt sind, haben Sie die Möglichkeit, über die Auswahl von "Datei" die Antwortdatei zu speichern. Über "Bearbeiten" können Sie verschiedene Einstellungen anpassen. Das ist aber selten notwendig. Wichtig ist der Bereich "Extras", denn hier können Sie mit "Antwortdatei überprüfen" sicherstellen, ob die Antwortdatei ordnungsgemäß konfiguriert ist. Sie sehen hier unten die Meldung "Keine Warnungen oder Fehler". D. h., die Antwortdatei funktioniert. Danach speichere ich, wie bereits gezeigt, mit "Datei", "Antwort speichern" die Datei im Temp-Verzeichnis. Für die Installation von Windows 8.1 verwenden Sie am besten immer den Namen "AutoUnattend" und dann "xml", weil es sich ja um eine XML-Datei handelt. Mehr müssen Sie nicht tun, um Windows 8.1 mit einer Antwortdatei zu installieren. Sie laden das Image hier im Windows Image Manager ein, Sie erstellen die neue Antwortdatei, Sie wählen aus dem linken Bereich aus, welche Konfigurationen Sie automatisieren wollen, dann legen Sie die Optionen für den Automatismus fest, legen fest, wann Windows 8.1 dennoch ein Fenster anzeigen soll und lassen danach mit "Extras" die Datei überprüfen. Die Verwendung einer Antwortdatei ist extrem einfach, denn wenn Sie einen USB-Stick erstellt haben, auf dem sich die Installationsmedien von Windows 8.1 befinden - und Sie mit diesem USB-Stick eine Windows 8.1 Installation durchführen - überprüft der Installationsassistent immer, ob im Root-Verzeichnis des USB-Sticks eine Datei "AutoUnattend.xml" existiert und verwendet die Einstellungen in dieser Datei. D. h., Sie müssen die Installation von Windows 8.1 nicht mit einem besonderen Schalter öffnen, sondern können einfach die Installation starten und bequem über den Windows System Image Manager die Einstellungen automatisieren, die Sie automatisieren wollen. Ich fasse noch einmal zusammen: Sie haben die Möglichkeit, mit dem Windows System Image Manager aus dem "Windows Assessment and Development Tool Kit" kostenlos das "install.wim"-Image, z.B. das Standard Installationsimage von Windows 8.1 einzulesen. Sie können eine neue Antwortdatei erstellen. Auf Basis der verschiedenen Bereiche der Windows 8.1 Installation können Sie Einstellungen in die Installation von Windows 8.1 integrieren und können die Einstellungen automatisiert vorgeben. Haben Sie die Einstellungen vorgegeben, überprüfen Sie die Antwortdatei, speichern diese und können danach den Windows System Image Manager wieder schließen.

Windows 8.1 für Profis

Tauchen Sie als Administrator, Supportmitarbeiter oder ambitionierter Anwender tief in Windows 8.1 ein und erfahren Sie alles über die Konfiguration und Anpassung des Systems.

4 Std. 39 min (71 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.01.2014
Aktualisiert am:26.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!