Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows 8.1 für Profis

Anmeldung mit lokalem Konto

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Anmeldung zu Windows 8.1 kann ebenfalls über ein lokales Konto durchgeführt werden. Hierfür müssen jedoch bei der Installation auf einige Dinge geachtet werden.
06:11

Transkript

Über die meisten Installations-Datenträger von Windows 8.1 müssen Sie bei der Installation ein Microsoft-Konto für die Anmeldung verwenden. Auch für Firmenrechner oder für professionelle Anwender. Ich zeige Ihnen im folgenden Video, wie Sie auch mit einem ganz normalen lokalen Konto wie in Windows 7 oder Windows Vista mit einem Rechner arbeiten. Ich verwende dazu hier diesen virtuellen Computer. Ich habe die Installation bereits soweit abgeschlossen, dass ich den Namen für den PC eingeben kann, und die Farbe für die Oberfläche auswählen kann. Über "Weiter" erscheinen jetzt die Optionen für die weitere Einrichtung. Wenn Sie hier ein lokales Konto verwenden wollen, ist es wichtig, dass Sie nicht die Express-Einstellungen verwenden, sondern hier im Bereich der Einrichtungen "Anpassen" wählen. Sie haben jetzt die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen für den Rechner vorzugeben und auszuwählen, und können jetzt danach einfach ein lokales Konto erstellen. Ich verwende jetzt einfach mal das Konto "Thomas", gebe eine Kennwort vor, und schon wird der Rechner mit einem lokalen Konto angebunden. Das alles funktioniert aber nur dann, wenn Windows 8.1 während der Installation keinen Netzwerktreiber einbinden kann, oder der Rechner nicht über eine Internetverbindung verfügt. Wenn Sie mit einem Rechner, der standardmäßig über eine Internetverbindung verfügt, ebenfalls ein lokales Konto verwenden wollen, müssen Sie etwas anders vorgehen. Denn dann sieht das Einrichtungsfenster etwas unterschiedlich aus. Ich zeige Ihnen nachfolgend, wie Sie dabei vorgehen. Dazu schalte ich den virtuellen Computer jetzt einfach aus, boote ihn erneut, und installiere Windows 8.1 auf dem Rechner neu. Um die entsprechenden Einstellungen vorzunehmen, starte ich den Hyper-V Manager, den ich zuvor entweder über die Taskbar verfügbar gemacht habe, oder über die Startseite. Sie können das auf virtuellen Computern natürlich relativ leicht simulieren, da Sie einfach die entsprechende Netzwerkkarte vom Rechner virtuell entfernen und hinzufügen können. Ich verwende jetzt hier die Testmaschine von gerade eben, rufe die Einstellungen auf, und füge jetzt hier im Bereich "Netzwerkkarte", Sie sehen, hier ist noch keine virtuelle Switch verbunden. Ich lasse den virtuellen Rechner jetzt mit der virtuellen Switch verbinden, die ich auf dem Hyper-V Host installiert habe. Der Rechner verfügt jetzt also über eine Netzwerkverbindung und ist über diesen Rechner, der als Hyper-V Host dient, mit dem Internet verbunden. Sie sehen das auch hier in der Netzwerkleiste, wenn ich mit der Maustaste über das Netzwerksysmbol fahre: Hier gibt es Internetzugriff. Die virtuelle Switch, die ich hier zur Verfügung habe im Hyper-V Manager, verwendet ein externes Netzwerk und verwendet die Netzwerkkarte dieses Rechners. D. h., der virtuelle Rechner hat jetzt eine Netzwerkverbindung. Ich starte den Rechner neu. Per Doppelklick komme ich direkt in das Fenster. Mit einer Bestätigung der Tastatur starte ich die Installation von Windows 8.1 neu. Sie können über den gleichen Weg, wie ich hier einen Rechner virtuell installiere, natürlich auch einen physischen Rechner installieren. Ich zeige Ihnen die virtuelle Installation, damit Sie hier auch die Möglichkeiten von Hyper-V in Windows 8.1 sehen. Ich wähle jetzt hier die Optionen aus, die ich für die Installation verwenden möchte, bestätige den Start der Installation, muss im nächsten Schritt die Seriennummer eingeben. Danach bestätige ich die Lizenzbedingungen, wähle die benutzerdefinierte Installation aus. Sie sehen, auf diesem Rechner ist bereits ein Betriebssystem installiert. Das lösche ich jetzt an dieser Stelle, genauso wie den Boot-Manager. Das System soll komplett neu installiert werden. Und anschließend startet die Windows 8.1 Installation neu. Wenn Sie einen Windows 8.1 Rechner installieren, der über eine Netzwerkverbindung verfügt, die mit dem Internet verbunden ist, können Sie ebenfalls ein lokales Microsoft-Konto verwenden, müssen aber die Erstellung durch einige Mausklicks erst bestätigen. Wenn Sie sich es einfach machen wollen, können Sie für die Installation auch einfach den Netzwerkstecker ziehen. Aber der einfachste Weg ist, wenn Sie in der Installation das lokale Konto entsprechend auswählen. Der Rechner verfügt jetzt über eine Internetverbindung. Ich gebe wieder einen Namen für den PC ein. Anstatt die Express-Einstellungen verwende ich jetzt wieder die normalen Standardeinstellungen. Sie sehen, das Fenster unterscheidet sich jetzt schon in dem Fenster von vorhin, dass ich hier festlegen kann, in welchem Netzwerk sich dieser Rechner verbunden fühlt. Hier wende ich jetzt zunächst einmal "Nein" ein. D. h., ich möchte hier keine weiteren Freigaben erstellen. Die anderen Einstellungen, die Sie hier vornehmen können, sind im Endeffekt Einstellungen für Windows-Updates zum Schutz Ihrer Privatsphäre. Lesen Sie sich diese Einstellungen am besten durch, und setzen Sie diese dann so, wie Sie diese wünschen. Die entsprechenden Einstellungen beeinträchtigen im Endeffekt nicht das Benutzer-Erlebnis mit Windows 8.1, schützen aber durchaus an der einen oder anderen Stelle Ihre Privatsphäre. Allerdings hat das keinen großen Sinn. Interessant ist erst der nächste Bereich, mit dem Sie Ihr Benutzerkonto einrichten. Dieser Assistent erscheint nicht, wenn der Rechner über keine Netzwerkverbindung verfügt. Sie sehen hier, standardmäßig erkennt der Rechner jetzt die Netzwerkverbindung, und möchte mich mit einem Microsoft-Konto anmelden. Ich habe jetzt hier die Möglichkeit, entweder ein neues Konto zu erstellen. Also, einfach ausgedrückt, eine Outlook.com- oder Outlook.de-Adresse. Oder ich kann sagen, ich erstelle ein neues Konto, wende hier aber jetzt nicht die E-Mail-Adresse an, sondern bestätige hier "Ohne Microsoft-Konto anmelden", und erreiche jetzt das gleiche Fenster wie zuvor, bei dem ich mich mit meinem lokalen Konto anmelden kann. D. h., wenn der Rechner über eine Internetverbindung verfügt, muss ich einfach mehrere Fenster bestätigen. Wenn der Rechner über keine Internetverbindung verfügt, erscheint sofort das Einrichtungsfenster für das Microsoft-Konto. Auch hier kann ich eine lokale Anmeldung durchführen. Lassen Sie uns zusammenfassen. Sie haben mit Windows 8.1 die Möglichkeit, mit und ohne Netzwerkverbindung des Rechners festzulegen, ob Sie sich mit einem lokalen Konto oder mit einem Microsoft-Konto im Internet anmelden wollen. Sie haben auch die Möglichkeit, jederzeit diese Einstellungen über die Einstellungen in Windows zu ändern.

Windows 8.1 für Profis

Tauchen Sie als Administrator, Supportmitarbeiter oder ambitionierter Anwender tief in Windows 8.1 ein und erfahren Sie alles über die Konfiguration und Anpassung des Systems.

4 Std. 39 min (71 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.01.2014
Aktualisiert am:26.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!