Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows 8 und Windows 8.1 Grundkurs

Anmeldeinformationsverwaltung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Egal, ob Sie mit Ihrem Computer lokal arbeiten oder sich in einem Netzwerk befinden - meist werden hierfür Passwörter benötigt. Wofür hierzu die Anmeldeinformationsverwaltung benötigt wird und wie Sie Einfluss darauf nehmen können, erfahren Sie hier.

Transkript

Ganz gleich, ob Sie mit Ihrem Computer im Internet, auf Webseiten oder wie hier im internen Netz unterwegs sind, Sie müssen immer irgendwelche Passwörter eingeben, Benutzernamen und die werden zumeist irgendwie abgespeichert. Das Windows-System merkt sich die. Wissen Sie, wo Ihr Windows-System all diese Passwörter aufbewahrt? Wissen Sie, wie Sie im Zweifelsfall wieder darauf zugreifen können? Ich zeigen Ihnen, wie Sie auf dem Windows 8-System mit der Anmeldeinformationsverwaltung feststellen können, für welche Systeme Sie alle Passwörter hinterlegt haben und wie Sie diese auch verwalten und im Zweifelsfall bearbeiten können. Dazu versuche ich mich zunächst einmal hier im Netzwerk bei einem anderen System anzumelden und das will, verständlicherweise, einen Benutzernamen von mir, den ich jetzt eingebe, und ein Kennwort. Weil ich bequem bin, sage ich Windows, es möge doch bitte die Anmeldedaten speichern. Sie sehen, ich habe jetzt auf das dort freigegebene Laufwerk Zugriff, das hat geklappt. Die Anmeldedaten habe ich gespeichert, d.h. beim nächsten Mal brauche ich die nicht mehr einzugeben und ich kann sofort wieder darauf zugreifen. Aber wo sind diese Anmeldedaten gespeichert? Dafür wechsle ich zunächst einmal hier zum Computer und kann dann hier die Systemsteuerung öffnen. Anmeldedaten, das hat ja immer etwas mit Konten zu tun, also gucken wir unter den "Benutzerkonten" und dort finden Sie die "Anmeldeinformationsverwaltung", auf Englisch heißt das der "Credential Manager". Wenn Sie hier hineingehen, dann finden Sie dort "Web-Anmeldeinformationen" und "Windows-Anmeldeinformationen", und hier sehen Sie, hier ist auch die Information hinterlegt, die ich gerade abgelegt habe. Die Netzwerkadresse für Legba8 und Underscore2, mein Benutzername und mein Kennwort. Hier sehen Sie auch, ich habe es heute geändert. Die Dauerhaftigkeit heißt, es bezieht sich auf das Unternehmen und ich könnte sogar, wenn ich wollte, hier sowohl Benutzernamen als auch Kennwort bearbeiten oder ich könnte sagen, ich möchte eigentlich nicht mehr, dass dieses Passwort hier abgespeichert bleibt. Ich kann es also einfach entfernen. Die Anmeldeinformationen werden wirklich unwiderruflich gelöscht, d.h. also, ich müsste sie beim nächsten Mal neu angeben. Aber damit bin ich sicher, dass da nichts mit passieren kann. Ich lösche diese jetzt einmal. Aber es sind nicht nur Windows-Anmeldeinformationen, sondern Sie sehen auch sogenannte generische Anmeldeinformationen, die z.B. auch hier abgelegt werden - z.B. hier die Credentials für Ihren SkyDrive. Auch die könnte ich bearbeiten oder entfernen. Das Gleiche gilt für einige andere, zum Beispiel Windows Live Token, die immer mit abgespeichert werden; auch hier kann ich bearbeiten oder entsprechend entfernen.  Sie sehen also, hier sind noch mal Web-Anmeldeinformationen und da kann ich sogar-- hier sind die Web-Anmeldeinformationen für einen Gmail-Account und hier könnte ich sogar direkt das Passwort mir anzeigen lassen. Allerdings muss ich mich dazu zunächst einmal hier gegenüber dem System authentifizieren und Sie sehen, hier ist ein Passwort hinterlegt. Das kann ich wieder ausblenden. Sie haben hier gesehen, es gibt eine zentrale Stelle auf dem Windowssystem, es gibt eine zentrale Stelle auf Ihrem Windows 8-System, die Anmeldeinformationsverwaltung, wo all diese Daten hinterlegt sind. Dort sollten Sie von Zeit zu Zeit vielleicht einmal nachgucken, um zu sehen, welche Daten hier abgespeichert sind und ob es sinnvoll ist, diese vielleicht zu ändern, zu löschen oder entsprechend auf jeden Fall zu kontrollieren. Sie können noch eine Sicherheitsmaßnahme ergreifen, Sie können nämlich diese Anmeldedaten sichern, auf Wechseldatenträger, und wenn Sie sie gesichert haben, genauso hier auch wieder herstellen. Auch das ist eine gute Sicherheitsmaßnahme, wenn Sie sagen, "Wir haben jetzt so viele Anmeldedaten hier beisammen und die alle wieder zusammen zu suchen wäre schwierig, also sichern wir sie auf einen Wechseldatenträger und können sie im Zweifelsfall wiederherstellen". Damit haben Sie einen weiteren Teil der Sicherheitseinstellungen Ihres Windows 8-Systems kennengelernt. Von Zeit zu Zeit sollten Sie also mal nachgucken, wie es um Ihre Anmeldeinformationen bestellt ist.

Windows 8 und Windows 8.1 Grundkurs

Lernen Sie in diesem Video-Training, wie Sie schnell mit Windows 8 bzw. 8.1 zurechtkommen und was das Betriebssystem neben bunten Kacheln noch zu bieten hat.

6 Std. 43 min (68 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!