Outlook für iPad und iPhone lernen

Anhänge mit E-Mail verschicken

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das iPad hat kein Dateisystem, auf das der Benutzer zugreifen kann, daher ist es hier nicht so einfach möglich, eine Datei als Anhang zu verschicken. Sehen Sie, wie es dennoch gelingt.

Transkript

Schauen wir uns in diesem Video einmal an, wie man Dateien verschicken kann, wie man Anhänge verschicken kann. Hier gibt es quasi ein paar kleine Besonderheiten, die das Leben durchaus erleichtern. Zuerst einmal, will ich ganz normal eine neue E-Mail schreiben, und ich will jetzt hier oben gar nichts großartig eintragen, aber hier unten in diesem rechten Bereich, da sehen Sie nun die Möglichkeiten, um hier dieser E-Mail einen Anhang mitzugeben. Fangen wir einmal in der Mitte an. Wenn ich in der Mitte hier auf dieses Symbol drauf klicke, man ahnt es wahrscheinlich schon, dann bin ich in der Lage, ein Foto hier entweder aufzunehmen bzw. auf meine Bibliothek zuzugreifen. Wenn ich jetzt hier auf "Aus der Bibliothek auswählen" klicke, dann werden Sie vom Betriebssystem gefragt, ob Outlook wirklich auf diese Fotos zugreifen darf. Und hier müssen Sie natürlich auch auf "Ja" tippen und nun kann man hier auf diese Fotos zugreifen. Sollte man an dieser Stelle einmal versehentlich auf "Nein" getippt haben, kann man diese Einstellung aus Outlook heraus nicht ändern. Dann muss in die "Einstellungen" gehen, dort haben Sie dann auf der linken Seite den Punkt "Datenschutz" und dort wiederum haben Sie auf der rechten Seite dann den Punkt "Fotos". Und wenn hier dieses Häkchen eben deaktiviert ist, dann kann Outlook nicht auf Ihre Fotos zugreifen. Dann müssen Sie das Ganze hier setzen, dann müssen Sie hier diesen Schieber so setzen, dass er grün ist. Ich wechsle wieder zurück in meinen Outlook hinein. Das ist also die Möglichkeit, um auf Fotos zuzugreifen. Rechts davon haben wir eine Besonderheit. Da können wir drauf klicken und zum einen eine Einladung erstellen. Wenn wir also einen bestimmten Termin um eine bestimmte Uhrzeit haben wollen, dann können wir hier eben eine Einladung verschicken, können wir eine Einladung erstellen. Oder wir können aber auch eine Verfügbarkeit senden. Bei dieser Verfügbarkeit kann man dann bspw. sagen, an dem Tag kann ich von 10 bis 12, hingegen an einem anderen Tag kann ich vielleicht von 14 bis 16 Uhr, so dass Ihr Empfänger weiß, wann Sie denn für ihn Zeit hätten. Last but not least, haben wir hier unten dann noch diese Büroklammer und wenn wir drauf tippen, dann können wir jetzt hier eine Datei anhängen. Auf dem iPad gibt es aber kein klassisches Dateiensystem. Um jetzt hier Dateien anzuhängen, müssen diese Dateien irgendwo liegen. Klassischerweise müssen diese Dateien dann in einem Cloud-System liegen. Und da gibt es hier vier, die direkt von Outlook unterstützt werden, nämlich das Microsoft-eigene OneDrive-System, dann den Anbieter Box, Dropbox, und eben auch ein GoogleDrive. Hier auf meinem System ist das OneDrive bereits installiert. Wenn auf Ihrem Gerät die App OneDrive bereits drauf ist, und Sie sind dort bereits registriert, dann übernimmt Outlook diese Einstellung. Sollten Sie OneDrive auf Ihrem Gerät noch nicht hinzugefügt haben, noch nicht als App installiert haben, dann sollten Sie ggfs. zuerst diese App installieren. Dann wird das ganze System ein bisschen runder. Und jetzt möchte ich hier bspw. mal ein einzelnes Foto meiner E-Mail hinzufügen. Und da kann ich das Ganze nun hier auswählen. Und Sie sehen, welche Möglichkeiten ich nun habe. Ich kann die Datei anfügen. Damit wird dieses Bild wirklich Bestandteil der E-Mail. Bei diesem kleinen Bild, welches gerade mal 23 KB groß ist, ist das Ganze natürlich überhaupt gar kein Problem. Hier bei dieser größeren Datei mit 18,3 MB oder ggfs. noch größer, ist das aber nicht mehr ganz unproblematisch. Und hier kann ich dann über diese Funktion "OneDrive für Business-Link einfügen" wirklich nur einen Link auf diese Datei der E-Mail einfügen. Und dadurch wird diese Datei nicht Bestandteil der E-Mail. Was hierdurch allerdings im Hintergrund entsteht, ist, dass in OneDrive automatisch eine Freigabe für diese Datei erstellt wird. Und das ist in diesem Fall natürlich sehr vorteilhaft, weil Sie sich nun nicht selber um diese Freigabe kümmern müssen, Outlook erledigt diese Aufgabe für Sie. Bedeutet aber ggfs. auch, dass die Person später immer noch auf dieses Dokument zugreifen kann, möglicherweise auch zu einem Zeitpunkt, wenn Sie dieses Dokument in OneDrive bereits verändert haben. Auch das kann von Vorteil sein, weil ich diese E-Mail vielleicht verschicken würde. Jetzt könnte ich heute noch an diesem Dokument arbeiten und ich weiß vielleicht, die Person wird sich diesen Link ohnehin erst morgen anschauen, dann bekommt die Person am nächsten Tag die aktuelle Version von diesem Dokument, wenn es denn im OneDrive liegt. Aber das Ganze kann eben auch von Nachteil sein. Wenn ich hier an diesem Dokument vielleicht noch Änderungen vornehme, vielleicht auch so kleinere, temporäre Änderungen vornehme, von denen ich vielleicht nicht mochte, dass dieser Empfänger davon erfährt, na ja, dann muss man da eben aufpassen, weil es letztendlich nichts anderes als ein Verweis auf Ihr OneDrive-Dokument ist. In diesem Fall möchte ich das Ganze nicht verschicken. Es geht ja hier nur darum, dass ich Ihnen dieses Prozedere einmal zeige. Alternativ, wenn man Dateien verschicken möchte, kann man das auch hier unten direkt über diesen Reiter "Dateien" machen. Dann funktioniert das Grundprinzip wieder sehr ähnlich. Ich kann jetzt hier diese Datei auswählen, in diesem Fall noch einmal diese PowerPoint-Datei. Dann kann ich hier unten auf E-Mail klicken, wenn ich das Ganze per E-Mail verschicken möchte. Und dann sehen Sie, habe ich wieder diese beiden Möglichkeiten, entweder als E-Mail-Anhang oder als Link. Wenn Sie an dieser Stelle vielleicht dieses Dokument an ein ganz anderes System übergeben wollen, dann haben wir hier oben dieses Symbol mit dem Pfeil, der nach oben zeigt. Und damit wäre man dann in der Lage, dieses Dokument auch an andere Apps zu übergeben, die hier auf dem iPad installiert sind. In diesem Video, in den letzten Minuten haben Sie gesehen, wie man Dokumente, wie man Dateien mithilfe von Outlook und dem dort hinterlegten E-Mail-System Dokumente verschicken kann und aber eben auch, wie man Dokumente automatisiert freigeben kann, wenn diese Dokumente hier in der Cloud, und insbesondere im OneDrive liegen.

Outlook für iPad und iPhone lernen

Nutzen Sie Outlook unterwegs auf Ihrem iPad und iPhone.

59 min (12 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!