Angular 2 Grundkurs

Angular-Module

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt, welche Angular-Module Sie für Ihre Projekte einsetzen können.
03:38

Transkript

Angular 2.0 ist modular aufgebaut. Innerhalb der API-Differenz von Angular sehen wir, welche Module es gibt. So gibt es beispielsweise das Common-Modul. Dann gibt es das Compiler-Modul, das Core-Modul, und ihr seid in der API-Differenz sogar in der Lage, zwischen den Inhaltstypen hin- und herzutogglen. So könnt ihr sehen, dass im Common-Modul beispielsweise die strukturelle Direktive "NgIf" ist, oder auch die "RouterLink"- Direktive im Router-Modul. Und Dekoratoren findet ihr beispielsweise im Core-Modul. Dort gibt es zum Beispiel den Komponenten-Dekorator. Erlaubt mir, dass ich euch einen kurzen Überblick über die JavaScript-Module gebe, die es in der AngularJS-Welt gibt. Da ist zunächst einmal das angular/core-Modul. Das angular/core-Modul verfügt über die Kernelemente, die es euch ermöglichen, überhaupt eine Angular-Anwendung produzieren zu können. So gibt es beispielsweise die Dekoratoren, um Komponenten zu erzeugen, um Direktiven zu machen, die Dependency Injections zu realisieren, oder beispielsweise auch den Komponenten-Lebenszyklus entsprechend deligieren zu können. Weiterhin gibt es ein zusätzliches Modul, das nennt sich das Common-Modul. Das Common-Modul ist besonders wichtig, weil es sehr häufig verwendete Direktiven, Pipes und Services, die Angular von Grund auf erstmal zur Verfügung stellt, hier einfach dann bereitstellt. Das Common-Modul haben wir gerade in der API-Differenz noch gesehen. Das war, als wir beispielsweise die "NgIf"-Direktive, die strukturelle Direktive "NgIf", gesehen haben. Weiter haben wir das Compiler-Modul. Das Compiler-Modul, das sorgt eigentlich dafür, dass Logik und Vorlagen so miteinander kombiniert werden, dass der Benutzer tatsächlich dann eine View bekommt. Dabei ist es so, dass der Compiler immer automatisch angestoßen wird von einem anderen Modul, das Angular zur Verfügung stellt, nämlich dem platform-browser-dynamic-Modul. Dieses sorgt nämlich dafür, dass beispielsweise Bindungen und Co. immer bei bestimmten Ereignissen automatisch dann in den Vorlagen aktualisiert werden, sodass der Benutzer immer up-to-date ist und dementsprechend immer die neuesten Informationen sehen kann. Weiter gibt es das angular/platform-browser-Modul. Das Platform-browser-Modul, das hat im Grunde genommen Kernelemente, die ganz dicht am Browser und am DOM sind, und ermöglicht es uns damit, neue Elemente zu rendern und entsprechend diese Elemente dann im HTML-Kontext dann darstellen zu können. Das platform-browser-dynamic, das haben wir im Grunde genommen gerade schon kurz kennengelernt, als wir über das Compiler-Modul gesprochen haben. Das ist zunächst einmal dafür da, den Compiler immer wieder anzustoßen und zu sagen: Aktualisiere die View. Aber es verfügt auch über Methoden des Bootstrappings, das heißt ich bin mit dem platform-browser-dynamic-Modul in der Lage, quasi die Initialisierung meiner Anwendung selbst anzustoßen. Zusätzlich möchte ich euch unbedingt auch nochmal das HTTP-Modul vorstellen. Das HTTP-Modul verfügt nämlich über alle notwendigen Elemente, um XHR-Aufrufe dann durchzuführen, das heißt, um dynamisch Inhalte zu laden oder halt auch Informationen an ein Back End zu senden und damit Kommunikation zwischen Client und Server zu realisieren. Auch sehr wichtig ist das Router-Modul, denn das Router-Modul hat alle wichtigen Elemente, um ein komponentenbasiertes Routing dann entsprechend in eurer Anwendung dann realisieren zu können. In diesem Video haben wir also alle wesentlichen Elemente, nämlich die JavaScript-Module, kennengelernt, die es in der Angular-Welt gibt, um eine Angular-Anwendung realisieren zu können.

Angular 2 Grundkurs

Lernen Sie Angular 2 von Grund auf kennen und erkunden Sie die Möglichkeiten der Bindungen sowie den Einsatz von Direktiven und Pipes.

4 Std. 37 min (65 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!