Google Analytics Grundkurs 1: Planen, Implementieren, Verwalten

Anforderungen an den Datenschutz

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Damit Sie Google Analytics datenschutzkonform betreiben können, hat Google einige Vorkehrungen getroffen. Der Trainer erklärt die notwendigen Voraussetzungen.
04:23

Transkript

Gerade das Thema Datenschutz darf nicht zu kurz kommen. Wie Sie Google Analytics datenschutzkonform einsetzen, erfahren Sie in den folgenden Videos. Aus der Sicht der Datenschützer war Google Analytics lange Zeit nicht datenschutzkonform aufgestellt. Wie die Anforderungen an den Datenschutz aussehen und was Google bereits dafür tut, erläutere ich in diesem Video. Der Düsseldorfer Kreis hat in seinem Beschluss vom 26. und 27. November 2009 die folgenden Punkte zum Datenschutz aus dem Telemediengesetz manifestiert. Dem Betroffenen ist eine Möglichkeit zum Wiederspruch gegen die Erstellung von Nutzungsprofilen einzuräumen, die es dann auch umzusetzen gilt. Pseudonymisierte Nutzungsdaten dürfen zu keiner Zeit mit Daten über den Träger des Pseudonyms, also dem eigentlichen Individuum, zusammengeführt werden. Im Rahmen der Datenschutzinformation müssen Websitebetreiber darauf hinweisen, dass von den Besuchern der Website pseudonyme Nutzungsprofile erstellt werden und dass dagegen widersprochen werden kann. Personenbezogene Daten eines Nutzers dürfen ohne Einwilligung nur erhoben und verwendet werden, soweit dies für die Nutzung der Websiteinhalte erforderlich ist. Jede darüberhinausgehende Nutzung erhobener, personenbezogener Daten bedarf der Einwilligung der Betroffenen. Die Analyse des Nutzungsverhaltens unter Verwendung vollständiger IP-Adressen, einschließlich einer Geolokalisierung, ist auf Grund der Personenbeziehbarkeit dieser Daten daher nur mit bewusster, eindeutigen Einwilligung zulässig. Liegt eine solche Einwilligung nicht vor, ist die IP-Adresse vor jeglicher Anwendung so zu kürzen, dass eine Personenbeziehbarkeit ausgeschlossen ist. Soweit die Anforderungen des Düsseldorfer Krieses. Betrachten wir uns nun jedoch zunächst einmal, was Google in Bezug auf Google Analytics bereits an Datenschutzmaßnahmen getroffen hat. Zunächst einmal erfolgt in Google Analytics keine Erfassung oder Darstellung von personenidentifizierbaren Daten; weder in den Berichten, noch im administrativen Backend. Es ist in den Nutzungsbedingungen von Google Analytics sogar strikt untersagt, personenidentifizierbare Daten jedweder Form zu erheben und an Google Analytics zu senden. Google behält sich hier sogar das Recht vor, bei Zuwiderhandlung das Google Analytics-Konto samt der erhobenen Daten ohne Vorwarnung zu löschen. Google sichert des Weiteren auch zu, dass keine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt. Zudem können Google-Mitarbeiter nur dann auf Ihre Analysedaten zugreifen, wenn Sie ihnen das ausdrücklich erlauben. Diese Erlaubnis erteilen Sie mit Google Analytics-Verwaltung. Denn hier können Sie die Datenfreigabeeinstellungen frei wählen. Die erste Option, "Google-Produkte und -Dienste", ermöglicht die erweiterte Anzeigefunktion sowie eine verbesserte Nutzererfahrung mit Google-Produkten, wie zum Beispiel Google AdWords und Google AdSense. Dabei haben ausschließlich Google-Dienste und keine Drittanbieter Zugriff auf Ihre Daten. Die Option "Benchmarking" aktiviert die Weitergabe Ihrer anonymisierten Websitedaten zu Benchmarkingzwecken. Google entfernt dabei alle Informationen, die mit Ihrer Website in Verbindung gebracht werden können, kombiniert die Daten mit hunderten anderer anonymer Daten von Websites in vergleichbaren Branchen und erfasst Gesamttrends im Benchmarking-Service. Mit der Aktivierung der Option "Technischer Support" lassen Sie zu, dass Mitarbeiter des technischen Supports von Google zur Lösung technischer Probleme auf Ihre Google Analytics-Daten und Ihr Konto zugreifen können. Und durch die letzte Option, "Account Specialists", erlauben Sie Google-Marketing- und Vertriebsexperten den Zugriff auf Ihre Google Analytics-Daten sowie auf Ihr Konto. Diese können dann Verbesserungsmöglichkeiten für die Implementierung und Analyse ermitteln und Tipps zur Optimierung geben. Ich zeige Ihnen nun, wie Sie die Datenfreigabeeinstellungen in der Google Analytics-Verwaltung verändern können. Dazu wechseln wir zunächst in die Google Analytics-Verwaltung... und wählen dort das entsprechende Konto aus. Danach klicken wir auf "Kontoeinstellungen"... und scrollen nach unten. Hier können die eben genannten Optionen zur Datenfreigabeeinstellung modifiziert und anschließend gespeichert werden.

Google Analytics Grundkurs 1: Planen, Implementieren, Verwalten

Erarbeiten Sie sich ein fundiertes Grundlagenwissen zu Google Analytics - von den Grundlagen der Webanalyse, über die wichtigsten Begrifflichkeiten bis hin zu Conversions.

2 Std. 37 min (42 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.06.2018
Aktualisiert am:07.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!