Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel: Statistische Funktionen

Analyse-Tools: Korrelation und Kovarianz

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit den Formeln kann immer nur ein Datenwert mit einem anderen verglichen werden. Abhilfe bringen zwei Assistenten.
02:26

Transkript

Der Korrelationskoeffizient beziehungsweise die Kovarianz hat einen kleinen Nachteil. Die Formeln sind prima, sind einfach anzuwenden, jedoch der Koeffizient aber auch die Kovarianz kann jeweils nur einen Datenbereich mit einem anderen vergleichen. Es ist also unmöglich auf einen Schlag gleich mehrere Spalten miteinander zu vergleichen. Da gibt es eine Abhilfe. Die Abhilfe finden Sie in "Daten" im "Datenanalyse"-Werkzeug. Dort finden Sie nämlich zwei Assistenten, "Korrelation" beziehungsweise "Kovarianz". Ich wähle mal die erste aus, "Korrelation", "OK", vom letzten Versuch habe ich hier noch den Bereich markiert. Die Daten sind nach Spalten geordnet, also von oben nach unten und die erste Zeile ist beschriftet. Sieht gut aus. Wohin geben wir es aus? Ich könnte auf ein neues Tabellenblatt oder bleiben wir hier. Nehmen wir doch einmal "M1", ich wähle es noch einmal aus, und "OK". Was passiert nun? Er berechnet den Korrelationskoeffizienten von jedem der Werte mit jedem. Das mit sich selbst korreliert natürlich mit dem Wert 1. Sie sehen hier "0,989", das war der Wert von unten, da gibt es einen starken Zusammenhang. Die anderen sind eher im 0-, 0,1-Bereich, das heißt, hier gibt es keinen Zusammenhang. Einfach zu verwendendes Analysewerkzeug. Auch das andere ist ebenso einfach, "Datenanalyse", wenn Sie die "Kovarianz" berechnen, "OK". Auch hier können Sie einen Eingabebereich wählen. Ich mache mal einen etwas größeren, so. Der Bereich, also mehrere Spalten, nach "Spalten", von oben nach unten. Ja, wir haben eine Überschrift und auch hier möchte ich das Ergebnis ausgeben, ich mache es mal nebenan, zum Beispiel hier hin. Oh, falsch angeklickt, die Ausgabe soll natürlich hier erfolgen, die Eingabe ist immer noch dieser Bereich. Eingabe, Ausgabe und ab die Post. "OK" und Sie ahnen natürlich, was hier herauskommt. Das Gleiche, wie beim Korrelationskoeffizienten, nur eben die anderen Werte. Und auch hier, Größe zu Gewicht, haben wir "94,05". Dieses "92" und "97", auch das haben wir berechnet. Das sind diese Werte hier unten. Also, zwei hübsche kleine Assistenten, die das Gleiche tun, wie die Formeln.

Excel: Statistische Funktionen

Lernen Sie die wichtigsten statistischen Funktionen in Excel kennen und erfahren Sie, was diese eigentlich berechnen und wofür Sie sie verwenden können.

4 Std. 5 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!