Autodesk Inventor: Finite-Elemente-Methode (FEM)

Analyse für Baugruppe erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Bei der Erstellung einer statischen Baugruppenanalyse müssen Sie im Gegensatz zur Einzelteilberechnung einige zusätzliche Punkte beachten, die Ihnen Thomas Gruber in diesem Film erläutert.
02:28

Transkript

Die Finite-Elemente-Analyse im Inventor ist grundsätzlich für die Berechnung von einzeln Teilen optimiert. Es stehen uns aber dennoch Funktionen zur Verfügung um auch einfache Baugruppen wie diese zu berechnen. Wir haben in dieser Baugruppe einen Hebel, welcher über einen Bolzen in der Mitte gelagert ist und dieser Hebel soll auf dieses weiche Bauteil drücken. Das heißt, wir ziehen an dieser Seite später mit einer Kraft und sehen uns die Verformung dieses Bauteils auf dieser Seite an. Gehen wir dafür im ersten Schritt wieder auf die Registerkarte Umgebungen Belastungsanalyse und erstellen unsere erste Baugruppensimulation. Im Gegensatz zu einer Einzelteilanalyse, müssen wir bei einer Baugruppenberechnung schon mehrere Optionen definieren oder auswählen. Den Punkt Modi für starres Bauteil suchen und entfernen kennen wir bereits aus dem Einzelteil. Das heißt, wenn wir diese Option nehmen, kann die Berechnung auch durchgeführt werden, obwohl vielleicht zu wenig Raumdefinitionen gesetzt wurden. Mit der Option Belastung über Kontaktflächen hinweg separieren haben wir die Möglichkeit einzelne Belastungen, welche in Kontaktflächen zwischen zwei Bauteilen auftreten wirklich direkt zu trennen. Mit der Option Analyse der Bewegungslasten hätten wir die Möglichkeit eine Analyse mit einer dynamischen Simulation, welche auch im Inventor erstellt wird, zu kombinieren. Im unteren Bereich haben wir nun die Definitionen für die Kontakte. Was sind eigentlich Kontakte? Kontakte bestimmen die Verbindung von Bauteilen zueinander für die Berechnung. Und hier ist der Standard Kontakttyp Verbunden. Das heißt, beispielsweise wird dieses Teil, das auf der Grundplatte Null auf Null verbaut ist, automatisch als fix verbunden angesehen. Das heißt, so wie wenn die Bauteile miteinander verschweißt wären. Hier haben wir zu diesen Kontakten noch eine Toleranz. Das heißt, wenn Bauteile bei einer Toleranz von 0,1 mm zum Beispiel 0,05 mm zueinander verbaut sind, wird auch automatisch ein Kontakt Verbunden gesetzt. Bleiben wir in diesen Bereichen mal bei den Standardeinstellungen und klicken auf Ok, damit unsere Eingaben übernommen werden.

Autodesk Inventor: Finite-Elemente-Methode (FEM)

Lernen Sie die Grundlagen der Finite-Elemente-Methode kennen und sehen Sie, wie Sie damit digitale Simulationen und Berechnungen in Inventor durchführen können.

1 Std. 31 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!