Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

PHP: Objektorientierte Programmierung

Am Beginn steht die Klasse

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Klasse ist schnell definiert und unterliegt nur geringen Vorgaben.
03:14

Transkript

Hier sehen Sie nun eine vollwertige Klasse. Zugegeben, sie sagt noch nicht sehr viel aus, aber von ihrem Aufbau her entspricht sie genau dem was wir brauchen, wenn wir eine Klasse erzeugen wollen. Und dazu gehört auf der einen Seite ein Signalwort, nämlich das Signalwort class, gefolgt von der Bezeichnung der Klasse. Und - was die Klasse jetzt ausmacht, steht zwischen geschwungenen Klammern, das können dann einerseits die Eigenschaften und andererseits die Methoden sein, die für diese Klasse tragend werden. Und was die Benennung einer Klasse anbelangt, so sind sie auch ein paar Einschränkungen unterworfen. Es muss am Anfang entweder ein Buchstabe stehen, oder ein Unterstrich, nur dann handelt es sich um einen gültigen Namen für eine Klasse. Würde am Anfang ein Sonderzeichen stehen, würde Ihnen ein Fehler gemeldet werden. Dasselbe gilt, wenn Sie am Anfang Ziffern stehen haben. Aber mit einem Buchstaben, beziehungsweise einem Unterstrich, sind Sie ganz gut unterwegs. Im Nameninneren kann dann sehr wohl auch eine Zahl stehen. Im Nameninneren kann aber auch ein Unterstrich sein. Das was nicht sein darf, auch im Nameninneren nicht, das sind Sonderzeichen oder Leerzeichen, wenn zum Beispiel ein Klassenname aus mehr als einem Wort besteht. Es gibt zudem auch noch Gepflogenheiten, die sind zwar nicht zwingend, aber sie machen einem das Leben leichter. Und eine dieser Gepflogenheiten besagt, dass es ungünstig ist in Klassennamen selbst, das Wort class wiederzuverwenden, das sorgt in weiterer Folge durchaus mal für Verwirrung. Natürlich sollten Sie sehr aussagekräftige Namen für Ihre Klasse vergeben, damit der Wiedererkennungseffekt und der Einsatz schon erkennbar ist. Und formal ist es von Vorteil, wenn Sie den Anfangsbuchstaben der Klasse großschreiben. Ist nicht zwingend notwendig, aber so kann man sie besser von Variablen unterscheiden. Und - es hat sich weiter durchgesetzt, dass mit einer Klasse mit dieser sogenannten CamelCase-Schreibweise gearbeitet wird, das heißt, das jedes neue inhaltliche Wort wieder mit einem Großbuchstaben beginnt. Wenn Sie all dies bedenken, dann bleiben Ihnen aber quasi keine Wünsche offen, es gibt keine Längenbeschränkung für Klassennamen, ist natürlich nicht sehr sinnvoll, dass Sie da eine mehrzeilige Klassenbezeichnung erfinden, aber Sie können sehr wohl, sprechende Ausdrücke verwenden, die dann eben auch ihren Platz haben. Und auch, wie gesagt, wenn diese Klasse hier, noch nichts Großes bewirkt, formal entspricht sie dem, was eine Klasse ausmacht - Schlüsselwort, Benennung und geschwungene Klammer - und damit, wird eine Klasse zur Klasse.

PHP: Objektorientierte Programmierung

Lernen Sie alle Aspekte kennen, die bei der Umsetzung des OOP-Programmierstils in PHP eine Rolle spielen.

2 Std. 32 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:23.09.2016
Laufzeit:2 Std. 32 min (34 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!