Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC 2017: Freistelltechniken

Alternative Farbdekontamination

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nicht immer führt "Auswählen und maskieren" zu vollständiger bzw. optimaler Farbdekontamination. In diesem Video stellt Ihnen der Trainer daher zwei weitere Herangehensweisen vor.
09:21

Transkript

In diesem Film möchte ich Ihnen zwei alternative Vorgehensweisen für die Farbdekontamination vorstellen. Die automatisierte, die finden Sie im Auswählen und maskieren Dialog bzw. in Kante verbessern Dialog und wenn die mal nicht so gut funktionieren sollte, haben Sie natürlich immer die Möglichkeit das Ganze auch manuell durchzuführen. Ja und hier habe ich im Prinzip genau das Gleiche gemacht wie bei diesem Bild, ich habe den Hintergrund ersätzt und zwar hier oben und wir haben auch eine ähnliche Situation. Der Kontrast ist überall recht gut, also wir haben hier Härchen vor einem dunklen Hintergrund. Wir haben hier eine Lichtkante, die die Nase auch etwas absätzt. Etwas problematisch ist dieser Bereich hier, weil der relativ gleich hell ist, aber ansonsten hier haben wir diesen Fellbereich, wo wir auch schöne Härchen haben, die vor einem dunklen Hintergrund schweben. Ja das Ganze sieht nach der Schnellauswahl so aus, dass ich hier so meine angeknabberte grobe Vorauswahl habe. Und wenn man das Ganze dann mit Kante verbessern optimiert hat, dann sieht die Maske so aus, also hier bleiben dann die einzelnen Härchen erhalten, noch hier kommen Härchen zurück und das Ganze kann sich schon sehen lassen, aber hier sehen Sie jetzt auch diese verschiedenen grünen Säume auf diesen Härchen. Zoome mal weiter rein, ja also hier sehen Sie es recht deutlich, dass da noch grün vom Hintergrund enthalten ist. Und hier kann man jetzt mal probieren, ebenfalls die automatische Farbdekontamination durchzuführen. Das probiere ich gleich mal, ich mache hier einen Doppelclick auf die Maske, öffne damit Aussehen und Maskieren und klicke hier auf Farben dekontaminieren. Ja, und im Prinzip funktioniert das hier oben recht gut, hier an diesen Stellen funktioniert es nicht so gut, weil da die Maske leicht durchsichtig wird. Also wenn wir mal vergleichen, ich drücke die Taste P, vorher-nachher, da geht hier einiges verloren, ja achten Sie mal drauf, vorher-nachher, auch hier oben es wird so braun, es gefällt mir nicht so gut und hier unten haben wir auch einige Bereiche, die heller werden, also wir haben hier so einen hellen Schein und das gefällt mir eigentlich garnicht. Hier oben wie gesagt, da sieht es recht gut aus, aber an einigen Stellen eben nicht. Deshalb zeiche ich Ihnen hiermal zwei Alternativen. Ich breche mal ab. Die erste Alternative für die Farbdekontamination ist, dass Sie das Farbe ersätzen Werkzeug benutzen, das finden Sie unter dem Pinselwerkzeug, hier mit dem gleichen Namen, also Farbe ersätzen Werkzeug und hier haben Sie jetzt die Möglichkeit verschiedene Dinge einzustellen. Zum einen, ja klar die Farbe, die wollen wir auch verändern und wichtig sind dann hier vor allem diese Optionen. Möchten Sie kontinuiierlich die Farben aufnehmen, möchten Sie die Farbe, die ersätzen möchten nur einmal aufnehmen oder möchten Sie für die Aufnahme hier das Hintergrundfarbfeld benutzen. Ja und würde ich Ihnen empfehlen nicht hier eine kontinuiierliche Aufnahme durchzuführen, denn dann würden Sie alles umfärben, was Sie übermalen, weil dann jede Farbe aufgenommen wird und verändert wird, sondern Sie möchten ja wirklich nur dieses grün verändern, also klicke ich hier mal diese zweite Option an, die nennt sich Aufnahme einmalen. Und dann können Sie hier bestimmen, was Sie dann ändern möchten und zwar möchten Sie nur die benachbarten Pixel ändern, möchten Sie auch, dass das Werkzeug Konturen erkennt, aber es ist in diesem Fall gar nicht alles so wichtig, denn Sie wollen ja nur das Grün umfärben in umliegende Farbtöne. Also beispielsweise hier dieses Grün an der Pfote soll später diesen Hellen Braunton, so ein Ton enthalten, und deshalb können Sie hier im Prinzip auch nicht aufeinanderfolgend wähle. Mit der Toleranz da legen Sie fest, wie groß die Abweichung von der übermalten Stelle sein darf und da gibt es jetzt im Prinzip keine Empfehlung, ich kann Ihnen nur raten, zunächt mal mit 30% anzufangen und das Werkzeug mal auszuprobieren und natürlich müssen Sie dann die Farbe wählen, mit der Sie das Grün ersetzen möchten. Und das machen Sie einfach, indem Sie die Alt-Taste gedrückt halten. Also möchte ich jetzt beispielsweise dieses Grün hier ersätzen, wähle ich mir hier diesen Braunton aus mit gehaltener Alt-Taste, klicke einmal, hab jetzt diesen Braunton hier als Vordergrundfarbe eingestellt und jetzt klicke ich mit dem Fadenkreuz hier einmal auf so ein Grünton und übermale jetzt diese Stelle. Und Sie sehen, jetzt wird hier dieses Grün mit diesem Braun übermalt und wenn ich an anderen Stellen male, zum Beispiel hier, Sie sehen, dann passiert dort nichts. Genau das istr der Effekt, den Sie hier mit dieser einmaligen Aufnahme erzielt haben. Also ich kann hier mal drübermalen und das auch Braun wählen und wenn Sie sehen, ach das passt nicht so richtig, dann nehmen Sie einen neuen Farbton auf und übermalen diese Stelle einfach ein weiteres mal. So, klicke dann eine grüne Stelle an und übermale diesen Bereich, wo haben wir noch so eine Stelle, zum Beispiel hier auf der Rückseite. Da nehme ich mir ebenfalls hier mal so ein Braunton auf, klicke hier diesen grünen Bereich an und Sie sehen, wenn man da die falsche Farbe erwischt, dann sieht das auch nicht so schön aus. Also in dem Fall Comand+Z um das Ganze rückgängig zu machen, hier eine passende Farbe gewählt und dann wiederum über diese grünen Stellen gemalt und Sie sollten sich angewöhnen hier öfter mal einfach eine neue Farbe auszuwählen, um die passende Farbe hier zu treffen. So, nun können Sie sehr schnell hier mit einer weichen großen Pinselspitze diese Farbänderung einmalen, Sie können natürlich auch die Toleranz reduzieren um diese Farbänderung nicht ganz so kräftig ausfallen zu lassen. Aber so können Sie diese Farbbereiche hier an den Rendern sehr schnell optimieren und so dieses Grün loswerden. Im Detail ist das von Vorteil, wenn Sie die Originalfarben an bestimmten Stellen erhalten möchten. Also hier beispielsweise sehen Sie, haben wir verschiedene Farbtöne an verschiednen Stellen, hier haben wir so etwas bläuliches Fell vom ursprünglichen Himmel, Hier geht es etwas mehr ins Bräuliche, magentafarbene, hier haben wir noch einige Gelbtöne und wenn ich die erhalten möchte und nur das Grün loswerden möchte, dann ist das Farbe ersätzen Werkzeug das Mittel der Wahl. Aber es ist natürlich ein bisschen fummelig, Sie müssen viele Einstellungen trefen, Sie müssen jeweils die Farben auswählen u.s.w. Wenn Sie eher pauschal große Bereiche umfärben wollen, dann geht das auch deutlich einfacher, z.B. hier für diese Härchen, und zwar indem Sie eine eigene Ebene benutzen und diese in den Modus Farbe versetzen. Ja und das machen wir gleich mal, ich lege eine neue Ebene an und die soll sich nur auf den freigestellten Affen hier auswirken, also nicht auch auf den Hintergrund, also auf den Himmel, und deshalb lege ich hier eine Schnittmaske an, also z.B. per Rechtsklick und dann Schnittmaske erstellen oder mit gehaltener Alt-Taste hier zwischen diese beiden Ebenen klicken und jetzt wirk sich diese Ebene zwei, die ich gleich mal umbenene in Farbdekontamination, so die wirkt sich jetzt nur noch hier auf den Untergrund aus. Wenn ich jetzt mal mit schwarzer Farbe hier mal drübermale, dann sehen Sie, wie hier natürlich nicht mit dem Farbe ersätzen Werkzeug, sondern jetzt mit dem normalen Pinsel, dann sehen Sie, wie hier komplett diese Bereiche jetzt färben. Ja und das sieht so natürlich vielleicht interessant aus, ist aber nicht das, was wir wollen, denn wir wollen ja nur die Farbe ändern, also ändere ich hier die Füllmethode von normal auf Farbe und weil ich jetzt Schwartz benutzt habe, was ja quasi farblos ist, haben wir hier das Ganze entsättigt. Also das würde natürlich auch eine Möglichkeit und das möchte ich jetzt aber nicht, also lösche ich diese Ebene mal wieder. Wähle alles aus und drücke die Rückschritttaste, sondern ich möchte nur hier dieses Grün loswerden. Und deshalb muss ich hier ein bisschen vorsichtiger malen, ich nehme hier mit gehaltener Alt-Taste mal wieder so einen hellen Braunton auf und male jetzt hier mit der Pinselkante über diese Bereiche. Und Sie sehen, das geht natürlich wesentlich schneller als mit dem Farbe ersätzen Werkzeug, aber dabei müssen Sie aufpassen, dass Sie nicht über die Bereiche malen, die eine eigene Farbe haben. Also z.B. wenn ich jetzt hier drübermale, dann sehen Sie, dass sieht dann gleich ein bisschen komisch aus. Sie können das natürlich auch als Stilmittel verwenden um diese Farben hier zu verweinheitlichen und diese Stellen nicht so ganz bunt wirken zu lassen, aber das ist dann Frage des Händchens, des Ergibnises, was Sie anstreben. In der Regel sollten Sie hier sich nur entlang der Konturen bewegen. Und das hier ist das Ergebnis und vorher sah das so aus, also jetzt inklusive des übermalten Armes, wenn wir hier mal reinschauen nochmal im Detail, z.B. hier diese Wimpern. Das ist vorher, mit diesem Grünstich. Auch hier sehen Sie das sehr deutlich und das ist ist nachher. Und diese Ebene, die befindet sich im Modus Farbe und auf der malen Sie mit einer, mit der Alt-Taste aufgenommenen Farbe mit dem ganz normalen Pinsel über die Konturen, bei den Sie die ursprünglichen Farben des Hintergrunds loswerden möchten. Ja und dann optimieren Sie das Ganze noch hinterher mit einer Vignete oder was auch immer Sie vorhaben, auf jeden Fall das sind die zwei alternativen Farbdekontaminationsmethoden gegen über dem Auswählen und Maskieren Bereich und zwar einmal mit dem Farbe ersätzen Werkzeug und zum Anderen mit einer eigenen Ebene im Modus Farbe, auf der Sie mit einem normalen Pinsel die Farben einmalen.

Photoshop CC 2017: Freistelltechniken

Lernen Sie, wie Sie in Photoshop Bilder freistellen, also den Vordergrund vom Hintergrund lösen. Erstellen Sie schnelle Auswahlen und exakte Masken.

4 Std. 4 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!