Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

AngularJS 1.3 Grundkurs

Alias definieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Definition eines Alias dient dazu, sämtliche Eigenschaften direkt innerhalb des Controllers zu definieren.
04:20

Transkript

In einigen Fällen ist es wirklich nicht gewünscht, dass die einzelnen Eigenschaften innerhalb des Scopes definiert werden, sondern man will lieber, dass die Eigenschaften auch direkt im Controller definiert werden, damit ich dann innerhalb des Controllerkontextes mit den Eigenschaften und Variablen und Methoden frei arbeiten kann, sowie ich es eigentlich aus der objektorientierten Programmierung kenne. Wie ich das Ganze machen kann, kann ich natürlich einen Controller mit einem Alias versehen, das heißt, d.h. ich kann einem Controller mit ng- Controll entsprechend an einem HTML-Element setzen und kann über as da entsprechend sagen, z.B. as ctrl, dass ich dann mit diesem Controller arbeiten möchte, und dass dieser Controller dann entsprechend mit dem Alias Controller anprechbar sein soll. Schaue ich mal das Ganze jetzt mal im Browser an. Erkennen wir dann, wenn wir uns diesen Scrop mal hier anschauen, dass hier wirklich eine Controllerinstanz hinterlicht worden ist, und diese Controllerinstanz ist eben exakt: Dieser Konstruktor, den ich hier habe und dieses Objekt, das ich damit erzeugen kann. Jetzt bin ich also in der Lage, dann entprechend jetzt hier anstelle von scope.name einfach this.name zu schreiben. Den Scope brauche ich an dieser Stelle auch nicht mehr. Und dann könnte ich hier bei der Dependency Injection mit dem Alias arbeiten, und denn dann entprechend wunderbar in der Lage, wieder die Bindung zu machen. Aber diesmal ist dann sehr, sehr schön zu erkennen, dass das Model sich dadurch zusammenbaut, dass in dem Controller die Eigenschaft name verwendet worden ist, und das enstprechend das Modell ist, das ich dann hier sehe und die Modeldaten, die ich dann hier sehe. Jetzt werden sich einige sagen, warum soll ich das denn machen, was hat denn gegen diesen Scope hier als Dependency Injection um Himmels willen gesprochen. Nun, das ist relativ einfach zu erklären. Viele Javascriptentwickler vermögen es wirklich dann mit echten Klassen zu arbeiten, d.h. die würden so was z.B. hier machen: Die würden hingehen und würden dann ein var UserCtrl machen, das würden so dann als Konstruktor hier verwenden und würden dann sagen "Hey", innerhalb dieses Konstruktors gehe ich jetzt hier hin und mache einen this.init, und würde dann hier den Prototypebereich prototype, ein Init initialisieren. Innerhalb des Inits könnte ich z.B. den console.log machen, und z.B. auch so was machen, wie this.name gleich Saban Ünlü. Und warum ich das Ganze dann entprechend machen kann, das relativ einfach. Theoretisch wäre ich in der Lage, so beispielsweise auch Vererbungen und ähnliches dann zu machen, weil ich einfach, dann "Prototype" basiert, hier sauber arbeiten kann. Und würde dann hier anstatt den Konstruktor hier direkt als Parameter zu übergeben, einfach den Klassennamen hier übergeben UserCtrl, und dann könnte dann erkennen, wenn ich dann hier ein vFlash mache, dass dann hier einen hello User Contoller habe und das Ganze funktioniert absolut autark immer noch nur, dass ich jetzt diesmal wirklich eine Javascript-Klasse erzeugt habe und dann, den Controller dann anschließend, die Javascript-Kllasse dann übergeben habe und dann entsprechend damit die Registrierung des userCtrls zu Ende gebracht habe, und jetzt erkennt ihr auch, dass ich alleine mit der Dipendency Injection ein Problem gehabt hätte. Theoretisch kann ich natürlich hier immer noch nicht eine Injection machen, also d.h. das würde ich hinkriegen. Aber dann würde ich eher jetzt hier hingehen und ich simuliere es jetzt einfach mal und hätte hier dann meinen Scope. Und um dann hier im Scope den Namen zu speichern, hätte ich hingehen müssen, und müssten wir erstmal den Scope zwischenspeichern. Und dann wäre dementprechend der dann da zwischengespeicherte Scope, den ich dann hier habe, den ich hier im Dependency Injection einfach bekommen habe, und einfach wahnsinnig kompliziert. Das ist im Grunde genommen meiner Meinung nach eine sehr, sehr schöne Möglichkeit, das Alias hier zu verwenden, und dann einfach sehr strikt und sehr sauber den Scope eigentlich tatsächlich als echte Brücke zu nehmen, indem innerhalb des Scopes eigentlich nur die Instanz zum Controller sich gemerkt wird und dann anschließend in dem Controller sämtliche Funktionalitäten und Co dementsprechen eingebunden werden.

AngularJS 1.3 Grundkurs

Legen Sie mit AngularJS moderne, anspruchsvolle Webprojekte auf der Basis von HTML, CSS und JavaScript an.

4 Std. 15 min (74 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
AngularJS AngularJS 1.3
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.11.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!