Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop-Tipps: Jede Woche neu

Aktionen im Schaltflächenmodus

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Name ist Programm: Mr. Photoshop alias Olaf Giermann greift tief in die Photoshop-Trickkiste und zeigt Ihnen seine liebsten Techniken und Effekte. In interessanten Lektionen und Mini-Tutorials erklärt er besondere Photoshop-Funktionen im Einsatz, zeigt spannende und außergewöhnliche Techniken und hilft Ihnen, gängige Probleme zu verstehen, zu lösen und zu vermeiden.
06:23
  Lesezeichen setzen

Transkript

Aktionen sparen viel Zeit, wenn Sie immer wieder die gleichen Arbeitsabläufe durchführen. Darum, wie Sie Aktionen aufnehmen und einsetzen, soll es heute aber nicht gehen. Stattdessen möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie sich diese übersichtlich in Blöcken anordnen, und farbig in Photoshop markieren, um sie dann mit nur einem einzigen Klick zu starten. Bei immer wiederkehrenden Arbeitsabläufen arbeite ich gerne mit Aktionen, um mir unnötige Klicks zu ersparen, und dazu müssen Sie die Aktionenpalette geöffnet haben, und zu der möchte ich Ihnen heute mal einige Tipps geben. Sie sehen, ich habe hier eine ganze Menge an Aktionen, die ich benutze, und wenn ich zum Beispiel eine Aktion starten möchte, dann muss ich die hier zunächst mal anklicken, und dann hier unten auf den Pfeil klicken, und dann lädt die durch. Also in diesem Fall wäre das eine Web-Ausgabe, ich würde also einfach draufklicken, erhalte hier sofort meine Zielgröße, kann die eingeben, klicke auf OK, dann wird das Bild skaliert, ich kann mir eine Farbe wählen, hier unten für mein Logo kann ich direkt hier aus dem Bild draufklicken, klicke dann auf OK und habe dann sehr schnell mein Bild in die richtige Größe skaliert, und brauche das jetzt nur noch speichern. So, das kann ich dann wieder mal schließen. Also im Prinzip kann man so sehr gut arbeiten, aber diese Liste ist doch sehr unübersichtlich, und Sie brauchen zum Starten jeder Aktion zwei Klicks. Deshalb mein erster Tipp, benutzen Sie den Schaltflächenmodus. Den finden Sie hier im Palettenmenü unter dem obersten Menüpunkt, ja, Schaltflächenmodus nennt sich der, wenn Sie da draufklicken, dann sieht das ganze so aus, Sie können dann die Palette hier auch frei skalieren, Sie können das mehr streifenförmig machen und sich irgendwie oben oder unten platzieren, oder hier irgendwo einklinken am Rand zwischen die anderen Bedienfelder, oder aber Sie gestalten das ganze eher vertikal, so habe ich das sehr gerne, und mach's mir dann entsprechend groß. Auf einem kleinen Bildschirm wie hier nimmt das natürlich viel Platz weg, ab 24 Zoll spielt das überhaupt keine Rolle, ob Sie die Palette geöffnet haben oder nicht, und ob Sie am Rand angedockt haben. Sie können auch jederzeit hier wieder klein und groß machen, und dann hier durch Anklicken des Knopfes mal vorübergehend einblenden, und mit einem weiteren Klick dann einfach die Aktion starten. Aber Sie sehen, das ist schon deutlich übersichtlicher, und zwar weil es farbig sortiert ist und weil ich hier diese Platzhalter habe. Das sind die beiden Tipps, die ich Ihnen hier geben möchte, dass Sie zum einen Ihre Aktionen mit Farben versehen, und wie Sie diese Platzhalter zwischen diesen Aktionsblöcken erzeugen können. So, nehmen wir einmal an, ich möchte hier für die Pixel Müllentsorgung, also so heißt diese Aktion, die ich mir mal aufgeschrieben habe, die quasi Pixel außerhalb der Arbeitsfläche entfernt, der möchte ich jetzt eine Farbe zuweisen. Dazu muss ich den Schaltflächenmodus zunächst einmal verlassen, und mir aus dieser Liste diese Aktion suchen. So, die wähle ich dann hier, und dann aktiviere ich die, und gehe in das Palettenmenü, und wähle hier die Aktionsoption. Hier haben Sie jetzt die Möglichkeit, nicht nur eine Funktionstaste zuzuweisen, die Namen zu ändern, sondern Sie können auch die Farbe wählen. Da können Sie zum Beispiel hier einstellen, dass Sie dieser Aktion blau geben möchten. Sie sehen dann natürlich keine Vorschau, sondern können erstmal nur auf OK klicken, und dann wieder in den Schaltflächenmodus zurückwandeln, aber dann ist das ganze schon mal blau. Das geht sehr einfach, und ich würde empfehlen, das so zu machen, wie ich das hier gemacht habe, dass Sie einzelne Aktionsblöcke, die zu bestimmten Bildbearbeitungsaufgaben gehören, wie beispielsweise hier die Beauty-Retusche, hier die Detailverstärkung oder hier für meine DOCMA-Aufgaben, dass Sie die mit ähnlichen Farben versehen, beziehungsweise mit einer Art Ampelsystem, also grün, rot und gelb, sodass Sie wissen, was ist als erstes zu tun, was als nächstes, und was finalisiert das Bild. Das ist bei mir eigentlich immer die Web-Ausgabe in den meisten Fällen, und deshalb hat die auch die grüne Farbe bekommen. Ja, aber wie bekommen Sie jetzt diese Platzhalter hin? Das sehen Sie hier, dass ich hier einfach so einen Schritt drinnen habe, der nichts enthält, aber wie geht das? Wenn ich zum Beispiel jetzt hier mal zwischen Update_SmartObjekt und Pixelmüllentsorgung, wenn ich da so einen Platzhalter gerne hätte, dann machen Sie folgendes: Sie klicken einmal einfach drauf, und erstellen eine neue Aktion. In der Aktion machen Sie nichts anderes, als einmal die Leertaste zu drücken, dann klicken Sie auf Aufzeichnen und auf Beenden. So, jetzt haben Sie hier unten eine Aktion Eins, und die ziehen Sie sich einfach nach oben zwischen die Aktionen, die Sie voneinander abtrennen möchten. Dann klicken Sie hier einmal mit einem Doppelklick auf die Aktion, drücken dann die Leertaste, bestätigen das, und dann haben Sie so eine Art leere Aktion erzeugt. Wenn ich jetzt hier mal den Schaltflächenmodus wieder aufrufe, sehen Sie, habe ich hier so eine Art Leerraum eingefügt. Und auch den können Sie natürlich einfärben, wenn Sie das möchten. Sie können natürlich auch alle Aktionen grau lassen, und nur die Zwischenräume einfärben. Dazu machen Sie genau das Gleiche. Sie aktivieren diese leere Aktion, wählen dann die Aktionsoption, und können dann hier zum Beispiel Grau für diese Zwischenräume wählen. Das sieht dann so aus. Wir sehen, der Name wird automatisch wieder vergeben, muss ich dann jedes Mal machen, also einfach mal einen Doppelklick, Leertaste, dann ist die wieder unbenannt, und dann in den Schaltflächenmodus, und Sie sehen dann hier, das Grau ist etwas heller als das normale Aktion-Grau, und wenn ich hier mal die Helligkeit der Photoshop-Oberfläche anpasse, und die mal etwas vergrößere, aufhelle, dann sehen Sie, dass die nicht mit einer Farbe versehenen leeren Aktionen die gleiche Farbe haben wie hier die Farbe der Photoshop-Oberfläche, während die Zwischenräume, die ich gefärbt habe, also in diesem Fall ist das diese Aktion, dass die ihr einheitliches Grau behält. Also, ich mache es einmal wieder dunkler, dann sehen Sie das deutlich. Ja, jetzt ist es ein bisschen heller hier ist sie ein bisschen dunkler. Das können Sie halten, wie Sie wollen, Sie können auch jederzeit hier wieder reingehen, und über die Aktionsoptionen dann die Farbe wieder zurückändern. Also hier wieder einfach auf Ohne gehen, auf OK klicken, dann wieder das ganze umbenennen, Doppelklick - Leertaste - Enter, und dann haben Sie hier diese Zwischenräume eingefügt. Das mal nur als kurze Tipps für die Aktionenpalette, denn so lässt es sich deutlich schneller arbeiten, als in der komplizierten Aufzeichnungsansicht. Viel Spaß mit dem Schaltflächenmodus.