Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Grundlagen der Programmierung: Objektorientiertes Design

Akteur in einem Use Case

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Akteur in einem Use Case verfügt über ein spezifisches Verhalten und befindet sich außerhalb des Systems.

Transkript

Ein Akteur in einem Use Case ist alles, was ein Verhalten hat und das außerhalb unseres Systems lebt. Üblicherweise sind das Menschen, aber nicht immer. Manchmal ist es ganz einfach, den Akteur zu benennen. Wenn Sie eine Taschenrechneranwendung für ein mobiles Gerät erstellen oder ein simples Ein-Personen-Spiel, dann haben Sie es lediglich mit einem einzigen Akteur zu tun. Jemanden, der die Anwendung verwendet, der Benutzer. Wenn Sie aber beispielsweise an einer Anwendung zur Gehaltsabrechnung arbeiten, dann haben Sie wahrscheinlich mit mehreren Leuten zu tun, die verschiedene Ziele haben. Es gibt den Lohnbuchhalter, den Abteilungsleiter oder auch einfache Mitarbeiter. Aber es kann auch sein, dass unser System nicht mit Menschen zusammenarbeiten muss, sondern mit anderen Computersystemen. Dann sind unsere Schnittstellen auch völlig andere. Wenn Sie es mit menschlichen Akteuren zu tun haben, dann ist es meist etwas komplizierter. Wir haben dann Fragen, wie: Müssen wir zwischen den Rollen und Sicherheitsgruppen unterscheiden? Wenn Sie zum Beispiel eine Webanwendung erstellen, dann werden Sie verschiedene Use Cases für gelegentliche Besucher, für registrierte Mitglieder und für Administratoren haben. Denken Sie daran, dass sich alles auf das Ziel konzentriert, dass der Akteur erreichen möchte. Im Übrigen kann dieselbe Person auf derselben Position in derselben Rolle an verschiedenen Tagen auch verschiedene Akteure verkörpern. Manchmal beziehen Use Cases auch mehrere Akteure mit ein. Wir sprechen dann von primären und unterstützenden Akteuren. Der primäre Akteur ist zum Beispiel der Administrator, der sich eine Statistik ansehen will und die externe Datenbank, die ja nicht Teil unseres Systems ist, die stellt diese Daten bereit. Und weil sie eben extern ist, ist sie ein anderer Akteur. In dem Fall eben der sekundäre Akteur oder der unterstützende Akteur. Die primären Akteure dabei sind nicht immer die Wichtigsten. Sie sind nur diejenigen, die den speziellen Use Case initiiert haben. Denken Sie aber daran, dass der Akteur seine Ziele nicht immer erfolgreich umsetzen kann. In einem Use Case Szenario für eine Bank könnte ein Akteur der Kontoinhaber sein, der das Ziel hat, Geld von seinem Konto abzuheben. Es liegt nun bei Ihnen, die erfolgreichen Schritte und Voraussetzungen für dieses Szenario zu beschreiben.

Grundlagen der Programmierung: Objektorientiertes Design

Lernen Sie alle Grundbegriffe und Methoden von objektorientiertem Design kennen und holen Sie sich das Rüstzeug, um bald Ihre eigene Softwareprojekte zu starten.

2 Std. 43 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!