Windows 10 Creators Update: Neue Funktionen

Änderungen im Startmenü

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Microsoft hat auf seine Benutzer gehört und das Startmenü von Windows 10 mit dem Creators Update leicht überarbeitet und mit vielfach gewünschten Funktionen ergänzt. So lassen sich beispielsweise App-Kacheln in eine Ordner-Kachel zusammenfassen.

Transkript

Das Startmenü gehörte sicherlich zu den Dingen, die bei der Vorstellung und Einführung des Windows 10 Systems am ausführlichsten diskutiert wurden. In der Zwischenzeit, hat sich das Erscheinungsbild dieses Teils des Betriebssystems wieder etwas mehr dem bekannten Look and Feel, der Windows 7 Systeme angeglichen. Aber die Microsoft Entwickler haben auch mit dem Creators Update noch ein paar kleine Änderungen am Startmenü zu bieten, die ich Ihnen hier, in diesem Video, einmal zeigen möchte. Zunächst wirkt das Startmenü wie gewohnt. Sie haben auf der linken Seite die Apps und rechts die Kacheln. Die erste Änderung finden Sie hier bei den Kacheln. Es ist eine Änderung, eine Funktion, die Sie vielleicht schon von Ihrem Mobiltelefon her kennen. Sie können jetzt nämlich die Kacheln in Ordner organisieren. Das war ein Wunsch vieler Anwender, glaubt man den Microsoft Entwicklern. Wie das funktioniert? Ganz einfach. Sie nehmen eine Kachel und legen diese auf eine andere. Schon wird hier ein Ordner gebildet, in dem sich diese beiden Kacheln befinden. Ich nehme jetzt noch OneNote hinzu und tue es auch auf diesen Ordner. Und Sie sehen, wenn dieser Ordner geöffnet ist, dann sehen Sie zwischen zwei so Linien den Inhalt des Ordners und können jetzt hier auch die App auswählen. Ich wechsle mal wieder hinein. Sie sehen, wenn ich aber einmal das Startmenü geschlossen habe, dann ist auch die Kachel wieder geschlossen. Klicke ich auf die Kachel, so wird diese geöffnet, also das Verzeichnis wird geöffnet und ich kann die einzelnen Apps anwählen. Was nicht klappt, Sie können nicht auf eine einzelne App innerhalb des Verzeichnis klicken. Sie müssen immer erst das Verzeichnis öffnen und dann jeweils die einzelne App anwählen, aber das ist eine gute Möglichkeit, um mehr aufzuräumen und gleichzeitig mehr Ordnung bei den Kacheln zu schaffen. So man nicht sowieso alle Kacheln einfach aus dem Startmenü entfernt. Nun ist die zweite Frage, wie bekomme ich diese Apps wieder heraus aus den Ordnern? Wie lösche ich einen solchen Ordner? Ein Rechtsklick bringt hier relativ wenig, denn, wenn Sie auf diesen Ordner rechts klicken, dann können Sie einfach nur die Größe und Erscheinungsform des Ordners ändern, wie Sie es ja ansonsten von den Kacheln auch durchaus kennen. Das ist also in diesem Fall nicht möglich und bringt auch nicht viel. Wenn Sie den Ordner wieder auflösen wollen, das heißt, die Apps wieder herausholen, so müssen Sie diesen Ordner öffnen und die Apps einzeln wieder herausnehmen. Ich lege die jetzt hier hin, öffne wieder den Ordner, nehme diese App. Und das ist etwas unpraktisch. Es geht einfach nicht, mehrere Apps gleichzeitig herauszunehmen und wieder umzuordnen. Das ist leider immer noch so bei den Kacheln. Sie können immer bloß eine einzige nehmen und irgendwo hin gruppieren. Trotzdem finde ich, dass diese Ordner doch etwas mehr Übersicht in den Kachelbildschirm bringen. Versuchen Sie es ruhig mal. Sie werden sehen, nach einer kurzen Zeit, Sie gewöhnen sich recht schnell daran und können so, Ihre Kacheln weitaus besser ordnen. Die zweite Änderung, die wir jetzt beim Startmenü haben, die finden Sie bei den Einstellungen für das Startmenü. Dazu wechseln wir in die Windows Einstellungen, wechseln auf die Personalisierung und haben dort den Eintrag Start. Wenn Sie nun den Schalter, "App-Liste in Startmenü anzeigen", auswählen, der bei den vorherigen Versionen von Windows nicht vorhanden war, und ihn auf "Aus" schalten, standardmäßig ist er auf "Ein" geschaltet, können Sie die Einstellungen wieder verlassen. Und wenn Sie jetzt Ihr Startmenü öffnen, dann sehen Sie, die App-Liste ist verschwunden. Sie haben nur noch die Kacheln da. Dafür gibt es hier nun zwei neue Symbole. Eins für die angehefteten Kacheln und eins für die Apps. Sie können so umschalten und haben jetzt ein Menü, das Ihnen nur die Apps zeigt. Alle Windows 7 Nutzer werden jubeln, denn das sieht jetzt wieder so aus, wie das ursprüngliche Startmenü. Leider haben die Windows Entwickler nicht vorgesehen, dass diese Einstellung bleibend ist. Das heißt, wenn ich das Startmenü jetzt wieder aufmache, dann habe ich wieder die Einstellung, wo nur die Kacheln sind und müsste erst einmal wieder klicken, um auf diese Sicht zu kommen. Ich mache das hier nochmal größer, dann sehen Sie den Unterschied. Angeheftete Kacheln, alle Apps. Das ist recht nützlich. Wie gesagt, es ist schade, dass man es nicht bleibend einstellen kann. Wenn Sie jetzt wieder in die Einstellungen gehen und dann gehen wir auf "Personalisierung Start" und "App-Liste in Startmenü anzeigen", wieder anklicken, dann ist diese Möglichkeit wieder rausgenommen und Sie haben immer beide Features, nämlich die App-Liste und die Kacheln angezeigt und Ihnen steht hier auch nicht die Auswahl zur Verfügung. Sie sehen also, das sind keine großen Änderungen, die beim Startmenü vorgenommen wurden, aber wohl Änderungen, auf die viele Nutzer gewartet haben. Probieren Sie es aus! Probieren Sie aus, wie Sie Ihr Startmenü so konfigurieren können, wie es Ihnen am besten gefällt. Ich habe Ihnen gezeigt, wie einfach das gehen kann.

Windows 10 Creators Update: Neue Funktionen

Lernen Sie die Neuerungen von Version 1703 des Microsoft Betriebssystems kennen. Im sogenannten Creators Update gibt es neben sichtbaren Neuerungen auch viele versteckte.

1 Std. 41 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:11.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!