Exchange Server 2013 Grundkurs

Active Directory vorbereiten

Testen Sie unsere 2014 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die gesamte Active-Directory-Struktur sowie Schema und sämtliche Domänen müssen ebenfalls für die Installation von Exchange Server 2013 vorbereitet werden.
11:58

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie eine Active Directory Gesamtstruktur und Active Directory Domänen für die Installation von Exchange Server 2013 vorbereiten. Sie sollten für die Installation von Exchange Server 2013 nicht einen herkömmlichen Datenträger verwenden, sondern möglichst die Update-Dateien des kumulativen Updates 1, dieses erhalten Sie von dieser Internetseite. Das CU1 für Windows Exchange Server 2013 ist in der Lage, einen kompletten Exchange Server zu installieren, Sie müssen also nicht sofort die RTM-Version von Exchange installieren, sondern können gleich mit CU1 einen kompletten Server installieren. Der Vorteil dabei ist, dass der Server zum einen kompatibel mit Windows Server 2012 ist, und zum anderen auch mit älteren Exchange-Versionen wie Exchange Server 2010 und Exchange Server 2007 zusammenarbeitet. Wenn Sie das kumulative Update heruntergeladen haben, ich habe das auf diesem Server schon vorbereitet, haben Sie eine Excel-Datei vorliegen. Diese Datei klicken Sie doppelt, sie sehen, auf diesem Server sind die Datei-Endungen noch nicht eingeblendet, sie können das in Windows Server 2012 über die Registerkarte Ansicht, und dann der Auswahl von Dateinamenerweiterungen im Bereich Ein-/ausblenden durchführen. Klicken Sie doppelt auf die Installationsdatei des CU1, und lassen Sie die Datei in ein Verzeichnis auf dem Server extrahieren. Ich habe die .exe-Datei angeklickt, wähle jetzt hier ausführen, anschließend beginnt das kumulative Update die notwendigen Dateien aus seinem Archiv zu extrahieren. Ich wähle jetzt das entsprechende Verzeichnis aus, der Vorgang dauert abhängig von der Geschwindigkeit Ihres Servers eine Minute bis etwa fünf bis zehn Minuten, nachdem Sie die Extraktion durchgeführt haben, befindet sich im Verzeichnis, das Sie ausgewählt haben, eine vollständige Installation von Exchange Server 2013. Befindet sich im Verzeichnis, das Sie ausgewählt haben, eine vollständige Installations-DVD von Exchange Server 2013 mit bereits integriertem kumulativem Update 1. Die Installation ist jetzt hier abgeschlossen, ich öffne das Verzeichnis des CU1, wir sehen hier die Sprachdateien, und die verschiedenen Installationsdateien, die Sie für Exchange Server 2013 benötigen. Wenn Sie Exchange Server 2013 in eine neue Gesamtstruktur installieren, müssen Sie das Schema vorbereiten, Sie müssen die Active Directory Gesamtstruktur vorbereiten, das heißt, es werden entsprechende Berechtigungen gesetzt und Gruppen angelegt, und Sie müssen jede Domäne vorbereiten, in der Sie einen Exchange Server installieren, oder in der Anwender positioniert sind, die mit Exchange arbeiten sollen. In der Gesamtstruktur, in der ich jetzt hier Exchange Server 2013 installiere, habe ich bereits das Schema vorbereitet, zeige Ihnen aber nochmal den Vorgang. Der erste Weg ist immer, dass Sie eine Befehlszeile öffnen, mit Administratorrechten, Da suchen Sie auf der Startseite einfach nach cmd, klicken die Eingabeaufforderung mit der rechten Maustaste an, und wählen Als Administrator ausführen. Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass die Ausführung nicht funktioniert. Im ersten Schritt erweitern Sie mit der Installationsdatei das CU1, ich wechsele dazu in das Verzeichnis, Ich befinde mich jetzt im Verzeichnis mit den - Exchange Server 2013 CU1 Installationsdateien, Sie sehen hier auch die Datei setup.exe, diese benötigen Sie für die Schema-Erweiterung. Das Schema erweitern Sie mit dem Befehl setup im Verzeichnis des CU1, auch wenn Sie auf dem Server bereits Exchange Server 2013 installiert haben, erweitert die Installation des kumulativen Updates 1 immer das Schema. Das gilt auch für weiter folgende kumulative Updates, und oft auch für Service Packs in Exchange Server 2013. Mit der Option PrepareSchema erweitern Sie das Schema, und Sie müssen bei Exchange Server 2013 Setup-Befehlen immer am Ende noch die Option "IAcceptExchangeServer LicenceTerms" integrieren, ansonsten erhalten Sie bei der Erweiterung des Schemas eine Fehlermeldung. Wenn Sie die Option und den Befehl eingeben haben, starten Sie die Schemaerweiterung, Sie sehen, ich erhalte hier eine entsprechende Information, dass Dateien kopiert werden, dass der Vorgang beginnt, das Schema wurde hier bereits erweitert, ich erweitere es einfach nochmal, das ist in produktiven Umgebungen zwar generell nicht zu empfehlen, da der Vorgang dazu eine Verbindung aufbaut, mit dem Schema-Master, und das auch eine gehörige Portion an Replikationsverkehr verursacht, in Testumgebungen spielt das aber keine Rolle. Bevor der Befehl etwas durchführt, testet er zunächst die Voraussetzungen, das gilt generell für alle Setup-Befehle in Exchange Server 2013, danach beginnt er erst mit seiner Arbeit. Natürlich müssen Sie sich für die Ausführung dieses Befehls, mit einem Benutzerkonto anmelden, dass über Schema-Administratorrechte verfügt. In einige Fällen erhalten Sie eine Information wie hier, dass ein Neustart des Servers noch aussteht, das ist vor allem dann der Fall, wenn Sie auf einem Server Patches installiert haben, den Server neu gestartet haben, und während des Neustarts weitere Patches installiert werden. In diesem Fall müssen Sie dann einfach den Server noch einmal neu starten, und dann noch einmal die Erweiterung des Schemas anstoßen. Wenn ich einen Server in der Eingabeaufforderung neu starten muss, verwende ich selten den Befehl shutdown, sondern ich starte dazu einfach in der entsprechenden Befehlszeile eine Powershell-Sitzung, Sie sehen das hier an dem vorangestellten PS, und kann mit Powershell-Commands jetzt arbeiten, mit restart-computer kann ich dann sozusagen direkt in der Eingabeaufforderung den Server neu starten. Wenn Sie den Server in diesem Fall neu gestartet haben, und den Befehl neu eingegeben, überprüft auch hier nochmal der Assistent, ob die Voraussetzungen eintreffen, das ist hier der Fall, und erweitert noch einmal das Schema. Erhalten Sie nochmal einen Fehler, dass das Schema nicht erweitert werden kann, starten Sie den Server einfach noch einmal neu, es kann auch durchaus sein, dass der eine oder andere Patch mehrere Neustarts erfordert, welche die Installationsdatei von Exchange Server 2013 daran hindert, sich selbst auszuführen. Wichtig bei der Installation von Exchange Server 2013 ist auch eine Logdatei, diese finden Sie im - - Verzeichnis ExchangeSetupLogs auf dem lokalen Datenträger, mit der Bezeichnung ExchangeSetupLog. Hier sehen Sie die verschiedenen Vorgänge, die der Assistent durchführen will, und wenn etwas nicht funktioniert, sehen Sie hier auch entsprechende Fehlermeldungen. Sie erkennen hier, der Assistent hat bereits eine Organisation mit der Bezeichnung "Contoso" in der Gesamtstruktur gefunden, meldet hier, dass eigentlich ein Schema-Update nicht notwendig ist, ich habe dieses aber dennoch gestartet, wenn bei Ihnen noch kein Exchange Server 2013 CU1 installiert ist, wird dieses Update bei Ihnen notwendig sein. Ich könnte diese Installation auch während der Installation überprüfen, das macht allerdings wenig Sinn, vor allem macht es Sinn, diese Datei zu kontrollieren, wenn irgendetwas bei der Exchange Installation nicht funktioniert hat, dass Sie hier einfach, wie Sie hier sehen, mehr Informationen erhalten, als in der grafischen Oberfläche, beziehungsweise in der Befehlszeile. Die Erweiterung des Schemas dauert abhängig von der Geschwindigkeit Ihres Netzwerks und des Domain-Controllers einige Zeit, wichtig ist natürlich, dass der Benutzer Mitglied der Gruppe Schema-Administratoren ist, Sie können das relativ leicht überprüfen, wenn Sie die Startseite von Windows Server 2012 aufrufen. und das Tool dsa.msc aufrufen, Das ist das bereits von Vorgängerversionen bekannte Active Directory-Benutzer und -Computer, und hier sehen Sie die verschiedenen Gruppen, hier sehen Sie zum Beispiel auch die neue Organisationseinheit mit den notwendigen Sicherheitsgruppen für Exchange Server 2013, alle diese Gruppen legt der Installationsassistent fest, Sie sind die OU Users mit den verschiedenen Administratoren der Domäne, Hier gibt es die Gruppe Schema-Admins, und Sie sehen, Mitglied der Schema-Admins ist der Administrator, mit dem ich auf diesem Server die Schemaerweiterung durchführe. Natürlich dürfen nur Mitglieder dieser Gruppe Schemaerweiterungen durchführen. Nach einiger Zeit sehen Sie, dass die Schemaerweiterung durchgeführt wurde, hier muss dann auch erfolgreich abgeschlossen stehen. Der nächste Schritt besteht darin, dass Sie die Exchange Organisation vorbereiten, also, dass Sie die komplette Gesamtstruktur für Exchange Server 2013 vorbereiten. Das können Sie erst dann machen, wenn das Schema entsprechend vorbereitet wurde. Dazu benützen Sie den Befehl setup /prepareAd ebenfalls wieder die Option: IAcceptExchangeServerLicenseTerms, und geben danach die Option ein: Organisationsname, und dann den Namen der Organisation. In diesem Fall gibt es bereits eine Organisation, wenn Sie eine neue Organisation anlegen wollen, weil in der Gesamtstruktur noch keine vorhanden ist, geben Sie einfach hier entsprechend den Namen ein. Ich habe hier jetzt die Installation einfach noch einmal gestartet, obwohl es eine Organisation bereits gibt, Sie sehen, der Ablauf ist genau gleich wie bei der Schemaerweiterung, der Asisstent wird gestartet, es werden Installationsdateien kopiert, danach überprüft der Assistent, ob die Voraussetzungen getroffen sind, und meldet mir entsprechende Fehler oder Probleme, die vorliegen können, wenn ich diese genannte Aufgabe hier durchführen will. Diese Maßnahmen, also die Erweiterung des Schemas, und die Erweiterung der Gesamtstruktur, müssen Sie in jeder Organisation nur einmal durchführen, es ist nicht notwendig, dass Sie das bei jeder Exchange Server Installation durchführen, das muss man nur einmal machen. Generell führt der Installationsassistent in der grafischen Oberfläche diese Aufgaben zwar auch durch, aber in diesem Fall erhalten Sie weder die notwendigen Informationen, noch können Sie Exchange Server 2013 schnell installieren, da vor der Exchange Installation erst diese ganzen Maßnahmen durchgeführt werden können. Interessant ist das zum Beispiel in großen Organisationen, hier können Sie das Schema erweitern und die Organisation erstellen, und dann den Replikationsverkehr zwischen den Domänen-Controllern abwarten, bevor Sie Exchange Server 2013 in der Organisation installieren. Also, Schritt 1: Schemaerweiterung, Schritt 2: Active Directory Erweiterung, danach erfolgt die Erweiterung der einzelnen Domänen, dazu gibt es auch eine Option, mit der Sie alle Domänen auf einmal erweitern können. Auch dieser Vorgang wird erfolgreich abgeschlossen, und Sie erweitern im Anschluss alle Domänen in der Gesamtstruktur mit der Option /PrepareAllDomains, und müssen auch hier wieder die Lizenzbedingungen bestätigen. Bei diesem Vorgang werden notwendige Sicherheitsgruppen angelegt, und in den Domänen Berechtigungen für die Exchange-Konten angelegt. Sie sehen, auch hier ist dieser Vorgang wieder komplett identisch mit der Erweiterung des Schemas, mit der Erweiterung der Gesamtstruktur, nur erweitern Sie jetzt die einzelnen Domänen. Möchten Sie nur eine einzelne Domäne vorbereiten, also nicht alle Domänen in der Gesamtstruktur, können Sie auch die Option verwenden: setup /PrepareDomain und dann den FQDN der Domäne, also nur der Domäne, die Sie für Exchange Server 2013 erweitern wollen. Wenn Sie alle Domänen erweitern wollen, ersparen Sie sich den Vorgang, indem Sie einfach setup /PrepareAllDomains mit IAcceptExchangeServerLicenseTerms nutzen. Wenn Sie diese Vorgänge durchgeführt haben, sollten Sie den Exchange Server noch einmal neu starten, damit er beim Neustart die entsprechenden Informationen aus dem Active Directory einliest. Den Neustart nehmen Sie wieder am einfachsten so vor, indem Sie direkt in der Eingabeaufforderung die Powershell -Sitzung starten, und dann den Befehl restart-computer verwenden. Ich habe Ihnen in diesem FIlm gezeigt, wie Sie die Exchange Server 2013 Installation vorbereiten, und das Schema, die Active Directory Struktur, und die Domänen für Exchange Server 2013 vorbereiten, und dabei die neuesten Installationsdateien des kumulativen Updates CU1 verwenden. Sobald das Update 2 erscheint, oder das Servicepack 1 für Exchange Server 2013, gehen Sie analog vor, und verwenden auch hier einfach die neuesten Installationsdateien.

Exchange Server 2013 Grundkurs

Lernen Sie, worauf es ankommt, um Exchange Server 2013 in Ihrem Unternehmen einzurichten, zu verwalten, zu betreiben und alle wesentlichen Administrationsaufgaben zu erledigen.

7 Std. 12 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!