Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Grundlagen der Programmierung: Objektorientiertes Design

Abstrakte Klassen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Als abstrakte Klasse bezeichnet man in objektorientierten Programmen Klassen, welche niemals instanziiert werden. Dies kann in verschiedenen Anwendungsgebieten von großem Nutzen sein.

Transkript

Was passiert eigentlich mit einer Klasse, die wir zwar erzeugen, aber niemals zu einem Objekt instanziieren. Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Bankkontoklasse "BankAccount" mit einem Account-Namen, einem Kontostand, man kann einzahlen und abheben, aber von dieser Bankkonto-Klasse, da instanziieren wir nie ein Objekt. Stattdessen haben wir verschiedene andere Klassen, die von diesem übergeordneten Bankkonto erben, also beispielsweise ein Girokonto, ein Sparkonto oder ein Anlagenkonto... Und diese hier unten, die verwenden wir, aber niemals die oberer Klasse. Eine Klasse, die niemals zu einem Objekt instanziiert wird, die nennt man auch abstrakte Klasse, weil es sie zwar gibt, weil sie einen wichtigen Grund hat, aber weil sie niemals instanziiert wird. Diese abstrakten Klassen werden in manchen Programmiersprachen extra definiert, also in C-Sharp beispielsweise, oder in Java, da schreiben wir vor dem Klassennamen ein "abstract", und sagen damit aus, von dieser Klasse wird es später keine Objekte geben. Und in vb.net zum Beispiel, da schreiben wir: "Public MustInherit Class BankAccount". Das bedeutet, dass diese Klasse eine abstrakte Klasse ist, die ihrerseits ihr Verhalten vererben muss um zu einem Objekt zu werden. Andere Sprachen wiederum kennen die abstrakten Klassen zwar als Prinzip, aber sie werden nicht tatsächlich eingesetzt, sondern eine abstrakte Klasse wird dadurch zu einer abstrakten Klasse, dass man schlicht und ergreifend kein Objekt von ihr ableitet. Der Unterschied zu einer abstrakten Klasse das ist eine konkrete Klasse. Das heißt Sparkonto und Girokonto in diesem Beispiel, das sind ganz konkrete Klassen, weil es dafür auch konkrete Objekte gibt.

Grundlagen der Programmierung: Objektorientiertes Design

Lernen Sie alle Grundbegriffe und Methoden von objektorientiertem Design kennen und holen Sie sich das Rüstzeug, um bald Ihre eigene Softwareprojekte zu starten.

2 Std. 43 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!